Behind the Scenes with Bungie

Veröffentlicht von

Wir schreiben das Jahr 1999, im Sommer von Macworld, New York City. Die große Messe ist für Apple-Produkten gewidmet. Es ist das Jahr des iBook und drahtlose Netzwerke. On Stage, Steve Jobs übergibt an Jason Jones, Co-Gründer von einer Videospiel -Firma namens Bungie. Nach einer kurzen, nervösen Einführung beginnt Jones eine Demonstration. Auf dem Bildschirm, ein gepanzerter Krieger, der von Außerirdischen gejagt wird, läuft aus einem Durchgang zu einem riesigen offenen Raum eine unbekannte Welt, athemberaubene Garafik, für diese Zeit.. Es ist die erste öffentliche Vorstellung für ein Spiel namens Halo.

Im Sommer 2013, E3  in Los Angeles. Das wichtigste Ereignis des Jahres für die großen Konsolen  Hersteller und Publisher. Auf dem Plan steht Sony und Microsoft ihre neuen Konsolen die  noch in diesem Jahr 2013 starten sollen, Kopf-an-Kopf – die PlayStation 4 und die Xbox One. Am Morgen des 10. Juni Microsoft stellt eine  Menge neuer Spiele vor  und gibt bekannt das es eine TV-Serie geben wird, basierend auf einer der erfolgreichsten Spiele-Franchises aller Zeiten, Halo!

Später an diesem Tag ist Sony an der Reihe  und hatte eine Überraschung dabei. Jason Jones betritt die Bühne,einen PS4 Controller in  der Hand. Hinter ihm erscheint sein Charakter auf einer riesigen Leinwand. Jones hat nicht mehr auf der Bühne gestanden seit 2001. Er nennt den einem Namen „Destiny“, noch nie gesehen worden und es ist das erste neue Bungie Spiel seit dem Halo-Franchise.

jasonjones

 

In den 14 Jahren zwischen den Veröffentlichungen der beiden Spiele wurde Bungie  von Microsoft übernommen, spaltete sich wieder und genossen Rekord-Erfolge: Mehr als 100 Milliarden Minuten Halo wurden von Millionen von Gamern online in dieser Zeit gespielt. Jones meldet sich mit einem Spiel zutrück , das möglicherweise noch größer sein könnte als Halo.

Destiny ist nach dem katastrophalen Ende eines künftigen goldenen Zeitalter für die Menschheit gesetzt. Die Überlebenden schützen sich in der letzten Stadt der Erde.Die Spieler gehen auf  Erkundung um ihr Erbe zurückfordern – von den verlassenen Schiffen eines Baikonur Kosmodrom-wie auf den verlorenen Kolonien auf anderen Planeten.

Hinter dem Hoch Konzept stellt Destiny eine massive technische Herausforderung: Die Spieler reisen nahtlos von Missionen in kleine Gruppen zu öffentlichen Events, bei denen free-for-alls Wut konzipiert wird. Die Spieler beginnen sehr individuelle  neue Fähigkeiten und Ausrüstung im Laufe der Zeit entwickeln.

Destiny ist das erste Spiel seit dem Ende des Deals mit Microsoft und der erste, die für die aktuelle Spielekonsolen von Xbox gemacht werden. Bungie ist in der Lage, für die PlayStation zu entwickeln enorm erhöht Bungie potenzielle beliebtheit und der japanische Unterhaltungsriese nimmt die Gelegenheit sehr ernst. Sony nimmt Kontakt auf und macht einen Vertrag mit Bungie. Adam Boyes, Leiter der Publisher Relations von Sony erzählt Wired,  Sony plant, Destiny „das größte Spiel aller Zeiten“ zu machen seit es Videospiele gibt.

wpid-screenshot_2014-06-10-04-23-07.png

 Quelle

2 Kommentare

    1. Haben wir ergänzt! Im Eifer des Gefechts, wir kommen mit dem Schreiben nicht mehr hinterher, vergisst man das gerne mal. Wenn du dir aber vergangene Artikel ansiehst wirst du merken, dass wir sehr wohl Quellen angeben 😉

Kommentare sind geschlossen.