Bungie sucht deutschen Community-Manager (m/f/d)!

Veröffentlicht von

Bungie hat eine Stellenausschreibung veröffentlicht, die für die deutsche Community interessant sein dürfte: Ab sofort wird ein deutscher Community-Manager gesucht.

Die Community-Arbeit steht für Bungie ganz weit oben auf der Prioritätenliste. Was die Community glücklicher macht, kann nur im Interesse des Studios stehen. Deswegen soll die Community-Arbeit natürlich nicht an unserem Freund DeeJ alleine hängen. An seiner Seite unterstützen zusätzliche Community-Manager den Spieler-Support und die Kommunikation zwischen Innen und Außen. Community-Manager stellen die Schnittstelle zwischen Spielern, Entwicklern und Industrie-Partnern dar. Deswegen sind sie für uns Fans so wichtig.

Deutscher Community-Manager ab sofort gesucht!

Im deutschsprachigen Raum gibt es schon seit Destiny 1 den Ruf nach einem deutschen Community-Manager – oder einer Managerin. Nun endlich wurde unser Flehen erhört: Bungie veröffentlichte nun eine Stellenausschreibung für einen Internationalen Community-Manager mit deutschem Sprachhintergrund. Die Stelle wurde also im Hinblick auf die deutsche Community ausgeschrieben. Doch es geht nicht nur darum, den Kontakt zu den deutschen Spielern zu halten. Das Aufgabenfeld ist breit – und ausgesprochen anspruchsvoll.

Das wird der neue Community-Manager machen

Wenn ihr euch nun fragt, was die Aufgaben der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers (der Zusatz „m/f/d“ steht für männliche/weiblich/andere) sein werden oder ihr euch sogar selbst für den Job interessiert, hier ein paar Rahmeninfos: Die Person erstellt Content für die Community (unter anderem für Social Media), arbeitet mit den Loca-Managern zusammen an Übersetzungen, gestaltet Marketing-Material mit und seid aktiv am Ausbau der Marke Destiny beteiligt. Sie managt die ehrenamtlichen Community-Mitarbeitenden und und und…

Die Anforderungen sind so hoch wie die Aufgaben vielfältig. Dienstort sind die USA und fließendes Englisch in Wort und Schrift ist ebenso Grundvoraussetzung wie selbiges auf Deutsch. Dazu kommt eine mindestens dreijährige Berufserfahrung im Management von Gaming Communities, Erfahrung mit öffentlichen Auftritten, einen Abschluss in Kommunikation/Marketing und eine ordentliche Portion Lebenserfahrung.

Die komplette Stellenausschreibung in all ihrer Ausführlichkeit findet ihr hier.

Falls ihr selbst qualifiziert sein oder jemanden kennt, der jemanden kennt: Bewerbt euch oder teilt die Ausschreibung mit euren Freunden und Bekannten. Alle anderen dürfen sich einfach darauf freuen, dass wir bald noch bessere Community-Arbeit erleben dürfen und die deutschsprachige Spielerschaft noch besser Gehör findet.

Eure Vero

3 Kommentare

  1. Das ‚m/f/d‘ steht glaube ich für male/female/disabled. Also demnach würde das ‚d‘ für Menschen mit Behinderung stehen. Da wurde mal wieder gut recherchiert.

    1. Nein, das „d“ steht für „divers“ und damit für Personen, die sich nicht eindeutig als männlich oder weiblich verstehen. In Deutschland gibt es ein Urteil vom Bundesverfassungsgericht, dass auch das sogenannte „dritte Geschlecht“ in Stellenausschreibungen berücksichtigt werden muss. „Disabled“ hat ja mit dem Geschlecht nichts zu tun.

  2. Gut, dass Bungie endlich mal an sowas denkt. Hoffentlich wird es eine vernünftige Person die logisch denkt. Nicht so wie beim letzten Community Gipfel. Dort haben die mit den Youtubern doch nur entschieden das der Content schwerer sein sollte #Escalation Protocol. Damit die YT-Menschen mit ihren Freunden und einer (missgeburtigen) Spende von 20 Euro den Fans helfen.

    Sie haben die Lichtlevel Roadmap an diesen verfluchten Youtubern angepasst und nicht der Allgemeinheit der SpielerInnen die einen +40h Job in der Woche haben.

    Für alle Kommentare und Anregungen bin ich erreichbar unter +44772263666 Danke

Kommentare sind geschlossen.