BWU / Diese Woche bei Bungie…

Veröffentlicht von

… geht es, wie in den letzten 2 Wochen, um den kommenden Patch und den letzten Stream (von gestern).

DeeJ erinnert noch ein mal, dass das Update am kommenden Dienstag kommt und um 19 Uhr freigeschaltet wird. Er deutet an, dass der Download des Patches eventuell vorher vonstatten geht, wir sollen auf Hinweise seitens Bungie oder ihm persönlich achten. Das werden wir natürlich für euch tun. Außerdem sollt ihr darauf achten, dass ihr ausreichend Speicherplatz für das Update zur Verfügung habt – wie viel genau ihr benötigt, ist zur Zeit noch nicht angegeben.

Außerdem ein Nachtrag: Der Eisenbanner-Beutezug, bei dem ihr 2500 Punkte in einem Match erreichen müsst, wurde auf 1500 Punkte gesenkt!

Dann geht es noch um die Präsenz Bungies bei der anstehenden Comicon, anschließend geht es ans Eingemachte: Die Waffenbalance.

Nicht wie angekündigt erst in den Patchnotes, sondern bereits im heutigen BWU, finden wir den Änderungsbericht von Jon Weisnewski, Senior Designer bei Bungie und zuständig für alles rund um die Waffen bei Destiny.

Hier der vollständige Waffenbericht für euch ins Deutsche übersetzt:

Automatikgewehre:

Ziele:

  • Automatikgewehre optimal an die mittlere Reichweite anpassen
  • legendäre Low-Rate-of-Fire (RoF)-Gewehre sollen eine angemessene Alternative darstellen
  • Fast-RoF-Gewehre sollen eine angemessene Alternative darstellen, aber nicht mehr das Non-plus-Ultra sein

Änderungen:

  • Low-RoF (Suros Regime, Antwort-Akkord, Pein von Drystan): 2,3 % erhöhter Grundschaden
  • High-RoF (Doktrin des Sterbens,
  • Verbesserte Genauigkeit bei Hüftfeuer

Impulsgewehre:

Ziele:

  • Impulsgewehre sind optimal auf mittlere Reichweite angepasst, sind aber dennoch auch auf kurze und mittellange Distanz effektiv
  • legendäre Impulsgewehre stellen eine angemessene Alternative dar

Änderungen:

  • Low-RoF (Der Bote, Kleingeld, Lyudmila-D): 3% erhöhter Grundschadens

Handfeuerwaffen:

Ziele:

  • Handfeuerwaffen sind optimal an kurze bis mittlere Reichweite angepasst
  • Verbessert Stabilität unter Feuer, Präzision, Anvisieren und Snap Shots
  • Haben genug Munition, um in allen Aktivitäten längere Streaks zu erreichen

Änderungen:

  • Reservemunition für alle Handfeuerwaffen erhöht

Fusionsgewehre:

Ziele:

  • Fusionsgewehre sind optimal an mittlere Reichweite angepasst, bei der Ziele leicht anzuvisieren sind, aber zu weit weg sind, um sie während des Aufladens zu schlagen (Nahkampf)
  • Man benötigt Übersicht im Kampf und die Fähigkeit, die Bewegungen des Gegners vorherzusehen, um erfolgreich mit den Fusionsgewehren umzugehen.
  • Geringe Stabilität macht es nicht zu schwer, Fusionsgewehre zu benutzen

Änderungen:

  • Fusionsgewehre sind durchweg stabiler: Die maximale Stabilität hat sich kaum geändert, aber die minimale Stabilität wurde massiv erhöht (40% weniger Rückstoß) und von dort an wurde die Stabilität linear gesteigert
  • Bugfix: Erhöhter Zoom, welcher in Jahr 2 eigentlich gestrichen wurde, aber bei manchen Gewehren dennoch vorhanden war, wird entfernt

Scharfschützengewehre:

Ziele:

  • Scharfschützengewehre sind optimal an große Distanz angepasst, dafür schwieriger auf kurze und mittlere Distanz zu benutzen
  • Scharfschützengewehre belohnen Fingerfertigkeit, in dem sie hohen Schaden bei Präzisionstreffern verursachen.

Änderungen:

  • Erhöhte Zoom-Distanz (ausschließlich) bei Low-Range-Scopes
  • Erhöhte Zoom-Distanz bei Optik verbessernde Scope-Perks besitzen: Jenseits, schwarze Spindel, Geduld & Zeit, Stillpiercer
  • Zoomgeschwindigkeit um 2 Frames erhöht
  • Snapshot-Perk von 30% auf 20% verbesserte Zoomgeschwindigkeit gesenkt
  • Verringerte Stabilität bei allen Scharfschützengewehren, um die Neujustierung eines Ziels nach einem abgegebenen Schuss zu erschweren
  • Bugfix: Der Perk „Zen Moment“ wurde nun entweder entfernt (selten benutzte Scharfschützengewehre), durch einen Performance-Boost ersetzt (legendäre Häkke Scharfschützengewehre) oder durch den Perk „Schlachtensprinter“ ersetzt (Omolon Scharfschützengewehre)

 

Munitionsökonomie: 

Aufgrund der folgenden Entwicklungen in der Waffennutzung im Schmelztiegel (s. Abbildung), wurden dort einige Änderungen vorgenommen.

ammo_april

Ziele:

  • Spezial- und schwere Munition ist ein wertvoller Gebrauchsgegenstand für die gesamte Runde in einem PvP-Match
  • Spieler sollen mit Bedacht ihre Munition einteilen
  • Die Entscheidung, eine Spezialwaffe auszurüsten, soll aufgrund einer taktischen Strategie geschehen
  • Die Eisbrecher oder Pistolen zu verwenden, um Spezialmunition zu Beginn zu generieren, ist nicht vorgesehen

Änderungen: 

  • Die Spezialwaffe innerhalb eines PvP-Matches zu wechseln, entfernt nun die gesamte vorhandene Spezialmunition
  • Die Munitionsreserve bei allen Scharfschützengewehren ist um 5-7 Kugeln verringert (abhängig von den gegebenen Magazinen und Perks)
  • Die Munitionsreserve bei allen Schrotflinten ist um 5-7 Kugeln verringert (abhängig von den gegebenen Magazinen und Perks)
  • Erhöhte Droprate für Spezialmunition in allen PvE-Aktivitäten, um die geringere Munitionsreserve bei Scharfschützengewehren und Schrotflinten auszugleichen
  • Reduzierte Munition beim Aufheben von lilanen Munitionspaketen im PvP: hiervon betroffen sind alle Maschinengewehre und eine handvoll Raketenwerfer (z.B. die Wahrheit)
  • Reduzierte Bonus-Reserve-Munition beim Maschinengewehr-Rüstungs-Perk (33%)

Wiederbelebung von Hütern:

Ziele:

  • Das Wiederbeleben von anderen Hütern während des Gefechts soll ein Risiko für den wiederbelebenden Hüter darstellen
  • Das „Revive-sniping“ (direktes erschießen von Hütern, die Gerade wiederbelebt wurden) soll nicht nur ein paar Scharfschützengewehren vorenthalten sein

Änderungen:

  • Verringerter Radius, in welchem ihr Hüter wiederbeleben könnt (um 0,5 Meter)
  • erhöhte Dauer zum Wiederbeleben (um 0,25 Sek)
  • Überarbeitete Stats des Überschilds mit Präzisionskill-Modifikatoren, sodass es mehr Scharfschützengewehren möglich ist, Respawn-Kills zu erzielen
  • Überarbeitete „Wiederbelebungs-Unsterblichkeits-Frames“, sodass der Moment, in dem der Spieler sich wieder bewegen und Schaden nehmen kann, bei verschiedenen Verbindungen konstant bleibt
  • Verringerter Wiederbelebensbonus bei exotischer Ausrüstung (Wappen von Alpha Lupi, Licht hinter Nemesis) von 40% Geschwindigkeitsboost auf 30%

Waffenperks:

Auge des Sturms:

  • erhöhte Stabilität, um das Hüftfeuer merklich zu verbessern

Ikarus:

  • Präzision in der Luft wird um weitere 9% gesteigert (von 66% auf 75%)

Aggressive Ballistik:

  • erhöhter Schaden auf Kosten von 20% (vorher 10%) Stabilität

Tuning exotischer und legendärer Waffen:

Mida Multiwerkzeug:

Aufgrund der stark erhöhten Nutzung der Waffe im PvP (s. Abbildung) wurden einige Änderungen vorgenommen.

mida_april

Änderungen:

  • Entfernen der High Caliber Rounds

Suros Regime:

  • Auswählen des Fokus-Feuers gewährt zusätzliche Reichweite (+45)
  • Fast-RoF-Modus setzt 4 Kugeln später ein

Falkenmond:

  • Reichweite um 10 erhöht

Das Letzte Wort:

  • Der Perk „letztes Wort“ beinhaltet keinen Schadens-Bonus mehr

Dorn:

  • Giftschaden auf das absolute Minimun gesenkt (1HP)
  • Giftschaden auf 4 Wirkungen gesenkt
  • Verdunklung des Bilds bei Vergiftung reduziert, um das Sichtfeld nicht zu sehr einzuschränken

Eisbrecher:

  • Zoom auf 6x erhöht
  • Grundhandling auf den niedrigsten Wert  für Scharfschützengewehre gesenkt
  • Verringerte Zielerfassung um 25%
  • Munitionsverlust bei Wechsel der Spezialwaffe

Versprechen der Geächteten:

  • Projektile verfolgen aggressiver
  • dafür verringerter Schaden (40%)
  • Feuerrate verringert

Lord der Wölfe:

  • Verringerte Reservemunitionskapazität

Königinnenbrecher-Bogen:

  • Verringerte Reservemunitionskapazität

Telesto:

  • Bugfix: Projektile haften nicht mehr an Hütern des eigenen Teams und richten keinen Schaden mehr an Hütern des eigenen Teams an

Chaperone:

  • Bugfix: Schüsse können jetzt, wie vorgesehen, Präzisionsschaden anrichten

Leerer Blick:

Aufgrund des hohen Spielanteils der Waffe sowohl im PvE, als auch im PvP (s. Abbildung), wurden Änderungen vorgenommen.

1KYS_april

 

Hierbei erwähnt Bungie nochmals, dass sie Waffen nicht nerfen, weil sie beliebt sind, das ist nicht ihre Intention. Am Beispiel des leeren Blicks machen sie deutlich, dass es ihnen am Herzen liegt, beliebte Waffen nach Möglichkeit nicht zu zerstören. Dennoch müssen diese aufgrund der Waffenbalance gelegentlich, auch zum negativen, angepasst werden. Der Leere Blick wird nur eine Änderung aufweisen, da Bungie, wie gerade erklärt, nicht will, dass man diese Waffe ruiniert. Sie ist die am meisten gespielte Waffe, seit Release.

Änderung:

  • Verringerte Reservemunitionskapazität

(Gequälter) Terminus von Quillim:

Diese Waffe ist die aktuell tödlichste und mit am meisten Munition ausgestattetste Waffe im Spiel (s. Abbildung), daher müssen auch hier Änderungen vorgenommen werden.

harrowed_april

Änderungen:

  • Reduzierte Grundstabilität um 9
  • Reduzierte Reservemunitionskapazität um 15

Kingsfall-Waffenset:

  • Pein von Drystan: erhöhte Stabilität um 12%
  • Alle Kingsfall-Primärwaffen: erhöhte Nachladegeschwindigkeit

 

 

Das war’s auch mit dem BWU dieser Woche. Sehr trocken, aber wichtig.

Soweit alles klar? Ansonsten:  Frag uns! 🙂

Wenn ihr euch nach dem trockenen Text mit hochauflösenden Bildern zum kommenden April-Update ablenken wollt, könnt ihr dies in unserer  Destinyblog-Galerie    tun!

 

Dennis, out!

Quelle 1

Quelle 2

 

3 Kommentare

  1. bungie sollte sich fragen warum einige waffen so beliebt sind
    wenn der rest der waffen zu gebrauchen wäre würden wir damit auch spielen
    bungie sollte gleichwertige waffen von den Grundwerten bringen und nicht daran rumpatchen, keiner wird ne sniper nehmen die kein schaden macht, so ist es bei allen anderen Waffen halt auch
    meiner Meinung nach haben die festgestellt, dass die kommenden Arenaen sonnst zu einfach wären mitden aktuellen Waffen
    naja kenne kein Spiel wo so rumgedoktert wird wie destiny
    mal ein tip für bungie noch am Rande
    sorgt dafür das eure server ohne lag laufen, dann habt ihr genug zu tun und alle sind glücklich

    1. Genau vermurkst das SPIEL noch restlos um die handvoll verbliebener Spieler auch noch zu vergraulen. Wie wäre es wenn ihr das Equipment einfach vor Release mal testet??

Kommentare sind geschlossen.