Challenge Accepted! – Herausforderung ist freigeschaltet

Veröffentlicht von

Erneut werden die Hüter in einem Destiny Raid herausgefordert.

Auch wir vom Destinyblog wunderten uns doch kurz, als wir uns zu einem gemütlichen Run im Hardmode ZdM zusammen setzten und uns plötzlich auffiel, dass eine kleine Herausforderung wartete. Seit gestern Abend ist es endlich soweit: Die Herausforderungen im Zorn der Maschine Raid gehen an den Start. Wie angekündigt, beginnt es natürlich mit dem lieben Vosik, dem ersten Gegner, den ihr im neuen Raid aufs Korn nehmen müsst. Allerdings auch erst, wenn ihr ihm wirklich nach dem Leben trachtend gegenüber steht, also die Challange beginnt erst ab dem Raum mit den vielen Monitoren, davor müsst ihr nichts triggern, also bis dahin ganz entspannt.

Mechanik

Die Mechanik war dann gestern auch ganz schnell klar. Die Geister scheiden sich zwar noch an einem Detail, zu 100% klappt es aber auf folgende Weise: Und zwar teilt ihr euer Team in zwei Hauptgruppen. Ihr erinnert euch, im besten Fall stehen zwei Hüter links, zwei Hüter rechts und zwei in der Mitte, wenn ihr Vosik ganz normal legen wollen würdet. Nur dieses Mal teilt ihr das Team noch einmal in zwei Hauptgruppen. 3 Mann pro Gruppe.

Am besten teilen sich die zwei Hüter in der Mitte zu je einer Gruppe rechts und einer links auf. Keine Sorge, das klingt jetzt komplizierter, als es ist. Ihr triggert Vosik und tötet, wie gehabt, alle Adds in euren 2er-Teams. Die Kugeln kommen, ihr werft die Kugeln auf Vosik, er verliert Schild. Das macht ihr so lange, bis er keinen Schild mehr hat und ihr in die Schadens-Phase kommt. Ab hier treffen sich alle Hüter in der Mitte und drücken Vosik Schaden – nichts Neues bis hierhin. Aber ab dann wird es interessant.

Von hier an ernennt ihr zwei Hüter zu Kugelträgern. Kurz bevor die Schadens-Phase endet und Vosik seine Siva-Masse konzentriert, ihr also in die Schutzräume müsst, kommen noch einmal Kugeln von der Decke. Diese lasst ihr von zwei Hütern aufheben, sie dürfen allerdings nicht auf Vosik geworfen werden! Nun der Grund, warum ihr euch von da an in zwei 3er-Teams aufteilen müsst. Ihr rennt ab hier nicht alle 6 in den selben Raum, sondern müsst zwei Räume gleichzeitig betreten. Drei Hüter pro Raum. Das heißt, es gibt vier Räume, zwei davon werden aufleuchten und in beide müsst ihr drei Hüter packen. Nun zu den Kugelträgern. Zumindest hat es bei uns so funktioniert. Sobald der Kugelträger mit seinen 2 Hütern im Schutzraum ist, zerschießt ihr nicht den Knopf für die Aktivierung des Raums, sondern werft die Kugel darauf.

Nochmal:

Den Schutzraum mit dem Wurf einer Sivabombe aktivieren!

Haben die zwei 3er-Teams in ihrem Schutzräumen überlebt, geht ihr wieder raus und wiederholt das Ganze. Kleiner Wehrmutstropfen an der Sache: es werden natürlich sofort zwei Räume zerstört bei jeder Runde. Mit anderen Worten: nach der zweiten Runde sind vier Räume zerstört und ihr könnt euch nach der dritten Runde nicht mehr retten.

Vosik muss also in drei (3) Runden liegen!

Noch einmal zusammengefasst: Die Challenge besteht darin, sich nach der Schadens-Phase in zwei 3er-Gruppen aufzuteilen, je eine Gruppe in einen der beiden aufleuchtenen Schutzräume zu packen und den Schutzraum mit einer Siva-Bombe zu aktiveren. 3 Runden habt ihr Zeit!

Nachtrag: Ein Leser hat uns noch darauf aufmerksam gemacht: Es ist nicht notwendig, dass ihr wirklich 3 Mann in jeden Raum schickt. Theoretisch können auch 5 in einen und 1 in den anderen, oder 4 in einen und 2 in den anderen. Zwecks Übersicht ist es aber doch zu raten, dass ihr in den 3erTeams die Räume betretet, um weiteres Chaos zu meiden.

Kleine Tipps:

  • Die 3er Teams formt ihr ganz einfach: Links und Rechts bleiben zusammen. Nur die Mitte teilt sich nach der Schadens-Phase auf. Ein Hüter schließt sich der Gruppe links an, ein Hüter der Gruppe rechts.
  • Bestimmt die Siva-Bomben-Träger im Voraus. Nicht dass sich jede Runde irgendwer die Kugeln nimmt, dann gibt es Chaos. Also zwei Hüter nehmen sich immer die Bomben.
  • Bestimmt in den 3er-Gruppen zwei Hüter, die sich kurz vor Ende der Schadensphase-Phase zurückziehen und schon mal die Räume im Auge behalten. Sobald es in die Siva-Dichte-Phase geht, können die ihren Teams dann sofort ansagen, wohin sie zu laufen haben
  • Sollten auf einer Seite (links oder rechts), zwei Räume aufleuchten, teilt ihr das wie folgt auf: Das Team, auf dessen Seite die Räume leuchten, geht immer in Raum 2, also vom Anfang aus gesehen den hinteren der zwei Räume. Meistens ist dieses Team seiner Seite nämlich näher und hat mehr Zeit in den hinteren Raum zu kommen. Als Beispiel läuft das so ab: Auf der linken Seite leuchten beide Räume auf. Die 3er-Teamleader rufen: „Links 1 und 2!“. Dann rennt das Team, welches beim normalen Vosik-Legen immer links steht, in den hinteren, zweiten Raum. Das Team, das sonst immer rechts steht, läuft in den vorderen, ersten Raum.
  • Sollte auf beiden Seiten ein Raum aufleuchten, dann rennen die 3er Teams einfach auf die Seite, von der sie vor der Schadens-Phase gekommen sind. Linkes Team nach links, rechtes nach rechts. Die zwei Hüter in der Mitte schließen sich natürlich dann ihren zugeteilten Teams an, sodass in jedem Raum dann drei Hüter sind

So und das war die Challange um Vosik. Als Loot erhaltet ihr ein Emblem, wie schon in den Oryx-Challanges. Einige von uns erhielten noch ein Ausrüstungsstück auf bis zu 400 (für den HM) sowie ein Ausrüstungsstück auf 385 (für den NM), ein exotisches Engramm und ein perfektioniertes Ornament, mit denen ihr eure Hardmode-Raidrüstung ein Stück weit verändern könnt. Bis auf das Emblem und das Ornament ist allerdings nicht unbedingt alles garantiert. Viel Spaß beim probieren und bis dahin, seid zielsicher und guten Loot, Hüter – euer Swift.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.