Das sind die Spitzenwaffen der Saison der Opulenz

Veröffentlicht von

Hier erfahrt ihr, an welchen Top-Waffen ihr in der Saison der Opulenz nicht vorbei kommt. Durchladen, anlegen, Feuer frei!

Wie vor Kurzem angekündigt haben die Bungie-Entwickler nun verraten, welche drei Spitzenwaffen ihr euch in der kommenden Saison der Opulenz durch besondere Leistungen verdienen könnt. Daneben gibt es allerlei kleinere (und größere) Anpassungen an den verschiedenen Waffentypen.

Vorhut-Granatwerfer “Wendigo GL3”

Der Granatwerfer Wendigo GL3 kommt mit einem Perk, der es in sich hat: “Explosives Licht” erhöht durch aufgesammelte Sphären des Lichts den Explosionsradius und den Schaden der Granaten. Bis zu sechs Granaten könnt ihr mit diesem Perk aufladen.

Außerdem hat Wendigo GL3 die Option, Blendgranaten einzusetzen. Diese Variante hilft euch besonders gegen teleportierende Besessenen-Captains und Cabal-Gladiatoren, die euch auf die Pelle rücken.


Kinetisches Schmelztiegel-Scharfschützengewehr “Widerruf”

Widerruf ist ein Scharfschützengewehr für alle, die sich über Verfehlungen ärgern. Der Top-Perk lässt eine verfehlte Kugel nach einer gewissen Zeit wieder ins Magazin zurückkehren. Zweite Chance für Triggerfinger!

Allerdings heißt auch das nicht, dass ihr wild rumballern könnt: Der Perk gewährt euch immer nur einen Widerruf auf einmal. Zusätzlich hat das Scharfschützengewehr einen 25-fachen Zoom, der euch einen echten Hinterhalts-Vorteil verschafft.

Widerruf könnt ihr bereits mit 3500 Ruhmes-Punkten erhalten. Falls ihr mal ein Match verlieren solltet, geht euch der Fortschritt nicht verloren!

Gambit-Präzisionsbogen “Schweigen” mit Solar-Schaden

Schweigen hat den Perk “Gambit des Bogenschützen”, der euch für einen kurzen Zeitraum einen massiven Bonus auf die Ziehgeschwindigkeit gibt, wenn ihr aus der Hüfte einen Präzisionstreffer landet. Die Waffe ist wie geschaffen für wahre Meister am Bogen – und solche, die es werden wollen. Der Perk ist deutlich besser als “Geschwindigkeit des Bogenschützen”, aber erfordert auch mehr Übung und eine ruhige Hand.

Ein paar Waffentypen und Einzelwaffen werden angepasst, um sie effektiver zu machen.

Fusionsgewehre

Fusionsgewehre werden gebufft, auch wenn andere Gerüchte im Umlauf sind.

Nicht-exotische Fusionsgewehre machen im PvE mehr Schaden. High Impact-Schaden ist um 30% erhöht, Präzisionsschaden um 44% und Schnellfeuer um 47%.

Kleinere Anpassungen wurden auch bei exotischen Fusionsgewehren wie Telesto, Jötunn und Gnadenlos gemacht. Die Änderungen an den legendären Waffen wurden jedoch gemacht, um sie von der Schadensrate näher an die exotischen Exemplare zu bringen.

Sturm und Drang

Sturm und Drang sind seit Forsaken ein wenig ins Hintertreffen geraten. Deswegen versucht Bungie, mit einer neuen Version von Drang, die Waffen wieder in eure Holster zu bringen.

Sturm und Stress Overcharge wurde auf 99 erhöht, der Buff-Text zeigt jetzt die Anzahl der Overcharge-Runden an. Der Overcharge-Schaden im PvE ist nun doppelt so hoch.

Schwerter

Auch Schwerter werden für die nächste Saison wieder aufpoliert. Munitionskapazität werden auf 70 angehoben, mit Startmunition von 10. Gleichzeitig steigen aber auch die Kosten für schwere Attacken. Bungie sagt: Die Mischung macht’s! Mischt schwere mit leichten Attacken und bringt mehr Varianz ins Spiel.

Die Leichtgewicht- und aggressiven Schwerter erhalten eine ähnliche Behandlung wie Drang und kommen in neuem Glanz daher.

Weitere Details zu den Zahlen gibt es auf bungie.net.

Und nun: Freut auch auf die Saison der Opulenz!

Eure Vero

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.