DeeJ nimmt Abschied – Ein DANKE und ein Rückblick..

Veröffentlicht von

David Dague, alias DeeJ, der Destiny Community Manager nimmt Abschied. Wow. Als wir das gelesen haben, mussten wir tatsächlich ein zweites Mal hinschauen. DeeJ wird Bungie verlassen. Wir widmen ihm hier jeder persönlich einen ganz besonderen Abschiedsgruß und denken an viele tolle Erinnerungen zurück.

SASCHA UND DEEJ

Ich bin Sascha und ich bin Mitgründer des Destinyblogs. Wir haben uns im Jahr 2013 gegründet, als Destiny noch voll in der Produktion war. Bis heute war es immer ein Highlight, jedes Jahr zur GamesCom zu fahren und DeeJ, den Community Manager und die verschiedenen Mitarbeiter von Bungie zu treffen . Für mich tolle Momente, die ich für immer in Erinnerung behalten werde.

Eine Ära geht zu Ende

Ich weiß gar nicht, wie ich richtig anfangen soll: Für mich ist DeeJ das Gesicht zu Destiny. Wenn ich an die Anfänge zurückdenke, wie wir 2013 den Destinyblog gegründet haben und uns mit den ersten Informationen zu Destiny versorgt hatten, fiel immer wieder der Name des Community Managers DeeJ.

DeeJ war und ist für viele Spieler „das Gesicht“ von Destiny, das immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hatte, dabei aber nie das Gespür für das Wesentliche seiner Aufgabe verloren hat: Die Stimme der Community innerhalb des Studios zu sein und gleichzeitig die Stimme des Studios innerhalb der Community sowie „der Wächter“ der guten Sitten und des Anstandes, wenn es um den Zusammenhalt und die Harmonie ging.

BIANCA UND DEEJ

Ja, der DeeJ ist halt wirklich eine Legende, nicht nur als Hüter. Ich, Uschi, durfte ihn 2016 auf der GamesCom kennenlernen und habe durchweg positive Erinnerungen. Ich weiß noch genau, wie nervös ich damals war, weil ich ein Interview mit ihm führen sollte und ich noch sehr unerfahren auf dem Gebiet war. Ehrlich, wie ich bin, sagte ich ihm das auch vorm Interview und er witzelte rum, und versicherte mir, dass ich gar nicht nervös sein brauche.

2017, 2018 und auch 2019 traf ich ihn dann auch auf der Messe in Köln. Der Umgang mit ihm war immer sehr locker und ungezwungen. Man musste sich nie Mühe geben, das Eis zu brechen, denn das übernahm er meist direkt selbst. Mich verwunderte sein Blick für’s Detail das ein oder andere Mal sehr! Egal, ob es eine Destiny-Tätowierung am Arm oder Destiny-Ohrringe waren, ihm fiel alles auf und so kam man auch schnell mit ihm ins Gespräch.

Was mir zudem auffiel: Er konnte Fragen immer so beantworten, wie es ein Politiker tun würde. Viel erzählen, aber einer direkten Antwort aus dem Weg gehen. So fiel manchmal erst im Nachhinein auf, dass wir zwar irgendwas erfahren haben, aber keine Antwort auf unsere Frage bekommen hatten, was einen dann sehr schmunzeln ließ.

Ich finde es sehr schade, dass wir ihm nun nicht mehr in den Messehallen in Köln begegnen werden, denn es war immer eine schöne Erfahrung, die man aus Köln dann mitnehmen konnte. Aber wie das so ist mit Legenden: Eine Legende stirbt nie und unsere Erinnerungen werden bleiben. 

DeeJ, you had to become legend and you made a good job doing that! We, the guardians, are thankful! We will never forget you. Once a guardian, for ever a guardian!

DENNIS UND DEEJ

Als ich 2015 zum Destinyblog kam, eigentlich nur, um Artikel Korrektur zu lesen, hätte ich nie damit gerechnet, dass ich jemals an diesem Punkt stehe. Dies kann man nun auf verschiedene Dinge anwenden. Hätte ich gedacht, jemals Chefredakteur einer Newsseite, mit einer solchen Leidenschaft für ein Spiel und seine Community zu sein? Nein. Hätte ich gedacht, mit meinen Kollegen ein so geiles Team führen zu dürfen? Nein. Hätte ich gedacht, den Community Manager meines Lieblingsstudios persönlich treffen zu dürfen? Mehrere Jahre in Folge? Ihn interviewen zu dürfen? Nein.

Hätte ich gedacht, genau diesen Community Manager hier nun zu verabschieden? NIEMALS!

Und während ich diesen Text schreibe, werde ich gerade unfassbar nostalgisch. Und traurig. Aber auch stolz, dass ich unseren Lieblings-Community Manager kennenlernen durfte. 

Als ich DeeJ 2016 bei der GamesCom in Köln kennenlernen durfte, merkte ich sofort, dass ich überhaupt nicht nervös sein muss. Denn er gab jedem von uns das Gefühlt, dass wir hier richtig sind, als wären wir zuhause. Das ist in einer Umgebung, wie sie nun mal eine Messe darstellt, etwas ganz seltenes. DeeJ war so herzlich und – das kann man einfach nicht spielen – hat sich so über jeden einzelnen von uns gefreut, das war etwas ganz besonderes. Abends wurden wir dann zur Bungie Party am Rheinufer, dem so genannten Bungie Community Mixer, eingeladen. Und nach ein paar Kölsch und Jägermeister mit DeeJ war es ein Satz, der diese sowieso unvergessliche Party legendär machte. DeeJ stellte sich auf einen Stuhl und gröhlte „DAS ERWACHEN DER EISERNEN LORDS“ und bedankte sich bei allen für ihr Erscheinen. In dem Moment habe ich nur gedacht „WOW! Womit hast du diesen Abend verdient?“. 

Auch in den folgenden Jahren traf ich DeeJ mit meinen Kollegen zusammen bei der GamesCom und es war einfach beeindruckend, wie er sich sofort wieder an jemanden erinnerte und Anekdoten der letzten Jahre auspackte. Es war fast wie ein Wiedersehen unter jahrelangen Freunden und das gemeinsame Kölsch… machen wir uns nichts vor… die unzähligen gemeinsamen Kölsch wurden einfach zur Tradition. 

Im Jahr 2018 war es dann soweit und ich durfte DeeJ zur kommenden Erweiterung „Forsaken“ interviewen.  Ich war unglaublich nervös. Nicht nur, dass ich noch nie ein Interview auf Englisch geführt habe, sondern auch mit einer wirklich beeindruckenden Person, die weltweit unter Destiny-Fans beliebt ist. Doch DeeJ schaffte es, mich zu beruhigen, nahm unglaublich viel Rücksicht, half mir da durch und was soll ich sagen? Das Interview war ein voller Erfolg!

Die Krönung war dann absolut die letzte GamesCom 2019 (da 2020 ja leider ausfallen musste, was mir unter den Umständen jetzt noch schwerer im Magen liegt). Nicht nur, dass ich ihn bei einem Bungie Community Meeting Dienstags treffen konnte, bei welchem wir unsere Kölsch-Tradition fortsetzten und die GamesCom einläuteten…

…sondern auch, dass wir das größte Destiny Community-Treffen in der Geschichte der GamesCom verbuchen konnten (dazu mehr im Rückblick). Einfach unfassbar!

With a heavy heart I have to say goodbye now and I hope that our paths will cross many more times. Community Manager, guardian, friend. I will miss the joint meetings! Nevertheless, of course, I wish you all the best for the future, DeeJ!

MICHAELA UND DEEJ

Es fühlt sich an, als wär ich schon immer dabei, obwohl es „erst“ 3 Jahre sind, in denen ich mich als Mitglied des Destinyblogs bezeichnen darf. Erfahrung mit GamesCom oder Community Managern hatte ich bis letztes Jahr absolut gar keine. Umso überraschender war es für mich, dass ein Community Manager, welcher für mich immer mit einem absoluten TV-Star gleichzusetzen ist, so sympathisch, herzensgut und am Boden geblieben sein kann. Davon konnte ich mich tatsächlich (ich hätte es nie erwartet oder geglaubt) letztes Jahr auf der GamesCom in Köln überzeugen, bzw. auf dem Community-Treffen am Abend 😉 . Voller Stolz und Freude DEEJ dort gesehen und sogar mit ihm gesprochen zu haben, fuhren wir am nächsten Tag nach Hause, in der Hoffnung, ihn und sein Team auch heuer auf der Messe wieder sehen und den ein oder anderen Plausch mit ihnen führen zu können. Dieser Traum löst sich nun leider vollständig wie Seifenblasen auf…dennoch bleibt mir dieses Erlebnis, den Community Manager face to face getroffen zu haben, für immer im Gedächtnis!

Thanks for everything! I hope we will see us again!

Pixel und DeeJ

Ja… was soll ich sagen… ich finde es wahnsinnig traurig, dass DeeJ Bungie (und uns) verlässt… Ich kann mich noch an die letzte GamesCom erinnern, als wäre es gestern gewesen. Es war Donnerstag, der Tag, als wir das Communitytreffen im Biergarten gefeiert haben. Auf der GamesCom ist mir DeeJ schon begegnet. Ich habe mich wunderbar mit ihm unterhalten und obwohl er etwas unter Zeitdruck war, hat er noch ein Bild mit mir gemacht und sich mit den Worten verabschiedet, dass er sich auf den Abend freut. Am Abend dann hat er mich sofort wieder erkannt und freudig seine Biere verteilt. Ja… DeeJ und Matt haben uns als Community im Biergarten bedient und sogar die Bedienungen weggeschickt. Die Gespräche am Abend waren einfach einmalig. Genauso wie der Blick, als ich meinte „Hey DeeJ can you sign this please…“ und ich habe ihm mein KÜCHENTUCH (Destinymerch [im Design von Caydes Umhang]) hingelegt 😀 . Er meinte dann an einer Stelle auch, dass für ihn die nächste GamesCom (2020) etwas ganz besonderes und großes werden wird… ob er damals schon gewusst hat, dass es für ihn die letzte GamesCom unter Bungie werden wird?! Ich habe nur positive Erinnerungen an einen wundervollen Menschen und hoffe doch sehr, dass man ab und an mal etwas von ihm auf Twitter lesen wird. 

Hey DeeJ we will miss you… and remember… eyes up guardian! Your community always will be with you!

Der große Destinyblog und DeeJRückblick!

Wie ihr gerade vielleicht merkt, schwelgen wir in Erinnerungen von 2014 bis 2019. Das ist unsere Art Dankeschön zu sagen für die vielen tollen Jahre mit DeeJ.

Bevor wir nun mit unserem ganz persönlichen „Destinyblog und DeeJ-Rückblick“ starten, würde ich gerne das TWaB zitieren, in dem sich DeeJ als Community Manager verabschiedet. 

Mein letzter Tag bei Bungie wird der 6. November 2020 sein, womit volle neun Jahre im Dienste der Spieler zu Ende gehen. Es war mir wirklich eine Ehre. Ich werde nie vergessen, dass ich die Chance hatte, diese Community zusammenkommen und ihre eigene Bewegung gründen zu sehen. Das nächste Ziel auf meiner beruflichen Reise liegt auf einem anderen Weg, aber ich werde es immer lieben, unsere gemeinsamen Schritte zurückzuverfolgen.

 

Treffen nach der GamesCom an den Rheinterrassen 2014.

Das erste Interview mit DeeJ 2014 auf der GamesCom in Köln 2014. 

GamesCom 2015 zur Erweiterung „König der Besessenen“

von links: Alex Pollok ( Mitgründer Destinyblog). DeeJ, Ismael (Mitgründer) und Sascha (Mitgründer)

GamesCom 2015 – Vorbereitung auf das Interview mit DeeJ. Das erste mal war ich echt nervös ihn zu treffen. Dieses Bild wurde von DeeJ geschossen und landete in der Woche im TWaB

Interview mit DeeJ – GamesCom 2015 zur Erweiterung „König der Besessenen.

 

Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung hinter die Kulissen von Bungie zu schauen und mit den Verantwortlichen von Bungie einen kleinen Plausch zu halten, wenn die Kameras ausgeschaltet sind. So wie im Jahr 2016 zur Erweiterung „Das Erwachen der Eisernen Lords“. DeeJ schenkte uns nach dem Interview eine Seltsame Münze und wir überreichten ihm ein Member-T-Shirt vom Destinyblog.

Im Jahr 2017 zur Veröffentlichung von Destiny 2 haben wir leider kein Interview mit DeeJ führen können, getroffen haben wir ihn trotzdem und das eine oder andere Kölsch wurde getrunken.

Zur GamesCom 2018 war es dann wieder soweit: DeeJ und der Destinyblog im Interview zur Destiny 2-Erweiterung „Forsaken“ (im Bild: v.l. Bianca Vollmer (Chefredaktion), Dennis Aerts (Chefredaktion), DeeJ und Sascha.

In diesem Interview hat Dennis (Chefredaktion) mit DeeJ gesprochen (und er war verdammt nervös!). 

Wir nähern uns dem Ende und springen in das Jahr 2019 zur GamesCom in Köln.

Für mich war es die beste GamesCom, die ich seit 2009 erlebt habe. In diesem Jahr war Bungie nicht mit der Destiny 2-Erweiterung „Festung der Schatten“ auf der GamesCom vertreten. Trotz allem hatten wir alle ein echt geniales Treffen in Köln. So viele Destiny Community-Hüter waren noch nie auf der GamesCom und DeeJ in der Mitte der deutschen Community, es war ein unvergesslicher Abend. aufgenommen…..Prost. 

 

 

Dazu noch ein kleines Statement mit DeeJ:

That was the last picture we took with DeeJ. On this way, we wish him all the best and good health for the future and hope that our paths will cross again. „Das Erwachen des Eisernen Lords“ takes the end.

THANK YOU!

 

 

3 Kommentare

  1. Ein unglaublich herzensguter Mensch verabschiedet sich von der Destiny com, schade, durfte ihn mit euch zusammen und Nils und Schausi kennenlernen, letztes Jahr war unglaublich und ich hoffe, dass es trotz allem, weiterhin zu solch schönen Comtreffen kommen kann 🙂

  2. Das große Community Treffen hat dlch die Destiny-Infobase gemacht und auch Leute eingeladen oder liege ich da etwa Falsch.

    Habe das so noch in Erinnerung

    1. Also in den Beitrag steht ja nirgendwo das wir es Veranstaltet haben. Ich meine mich noch zu erinnern, dass mich der Andreas von der Infobase angesprochen hatte, dass wir am Donnerstag die Leute die wir kennen zum Community Event einladen sollten. Das haben wir dann auch getan aber das war dann eher in Zusammenarbeit als das nur einer das gemacht hat oder so. Eigentlich wurde die Nachricht nur verbreitet und der nächste hat wiederum den nächsten bescheid gegeben…usw. Ich denke hier kann man auch noch mal Danke sagen an die Community die so zahlreich erschienen ist. Also im Prinzip hat hier die Community einfach sehr gut funktioniert. Ich war selber sehr überrascht, dass so viele Hüter an dem Abend noch gekommen sind.

Kommentare sind geschlossen.