Der Kelch der Opulenz

Veröffentlicht von
In der neuen Saison der Opulenz bringt uns Calus ein Geschenk mit, den Kelch der Opulenz. Erfahrt mehr über diese Gabe.

Es ist wahrscheinliche bereits den meisten bekannt, dass mit der neuen Season auch neue Aufgaben und Gadgets auf uns warten. Unter anderem wird uns Calus den Kelch der Opulenz aushändigen, mit welchem wir die unterschiedlichsten Belohnungen erhalten können.

Ihr erhaltet den Kelch nach einer kurzen Quest und könnt ihn anschließend zwischen euren Klassen hin- und herschicken.

Doch was kann dieser Kelch eigentlich bzw. was bringt uns dieses Item?

Mit Hilfe des Kelches habt ihr die Chance auf viele unterschiedliche Belohnungen. Dazu benötigt ihr sogenannte Runen, welche ihr auf verschiedene Arten bekommen könnt:

  •  wöchentliche Beutezüge abschließen
  •  Einsetzen eines Tokens bei einem Strike, Schmelztiegel oder Gambit
  •  wöchentliche Kiste auf Nessus Barge öffnen

Habt ihr genügend Runen gesammelt? Dann setzt diese in euren Kelch ein, bevor ihr den neuen Modus „Menagerie“ startet.

Schließt ihr die Menagerie ab, solltet ihr z.B. ein neues Rüstungsteil erhalten, das euch aufgrund des Kelches bzw. dessen Runen Zugute kommt. Je nachdem wie ihr die Runen in den Kelch einsetzt, können sich auch eure Belohnungen verändern. Entscheidet also weise!

Das ist natürlich noch nicht genug. Ihr könnt euren Kelch auch upgraden, d.h. ihn insoweit verändern, dass ihr noch bessere Waffen oder nochmal andere Perks in euren Belohnungen erhaltet. Dazu braucht ihr die sogenannten „Imperials“. Diese müsst ihr ebenfalls weise in euren Kelch einsetzen! 

Imperials erhältst du bei folgenden Aktivitäten/Abschlüssen:

  •  Wöchentliche Beutezüge
  •  bestimmte Triumphe
  •  verschiedene Verbrauchsmaterialien verwenden, die euch erlauben „Imperials“ zu bekommen
  •  Kelch-Upgrades

Dabei entscheidet ihr selbst, welchen Bereich eures Kelchs ihr als erstes upgradet. 😉 

Seid also gespannt und überlegt euch genau, wie ihr eure hart verdienten Runen einsetzt.

Eure Michaela

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.