Der Schmelztiegel – Veränderungen zu Shadowkeep

Veröffentlicht von

Im „TWAB“ vom 05.09.2019 hat Bungie weitere Änderungen bekannt gegeben, die uns in „Shadowkeep“ erwarten.

1. Änderungen an der „Playlist“

Wie Bungie im Vorfeld bereits angekündigt hat, werden sich die „Playlists“ zu Shadowkeep verändern und dazu wurden im „TWAB“ vom 05.09.2019 weitere Informationen preisgegeben.

Die Auswahlmöglichkeiten Schnellspiel oder Kompetitiv werden entfernt und stattdessen wird es nachfolgende Auswahlmöglichkeiten geben:

Klassikmix: Beinhaltet die Spielmodis Kontrolle, Konflikt und Vorherrschaft. Die Begegnungen werden im 6 vs 6 ausgetragen und Spieler jeglicher Stärke, anhand ihrer Verbindung zueinander, zusammengewürfelt.
6 vs 6 Kontrolle: Diese Auswahl soll bevorzugt für die Neueinsteiger sein, um erste Erfahrungen im Schmelztiegel sammeln zu können. Entsprechend werden hier Teams entsprechend ihrer Spielstärke gebildet.

Wöchentliche Playlisten: Hier wird es eine Auswahl geben, die sich wöchentlich ändert und die Spielmodis Konflikt, Vorherrschaft, Hexenkessel, Verriegelung und Countdown.

3 vs 3 Überleben: Der Modus „Überleben“ wird unsere einzige Möglichkeit sein, um Ruhmrangpunkte zu verdienen. Hier können Solospieler eine Auswahl treffen, so dass sie nur auf andere Solospieler treffen.

3 vs 3 Eliminierung: Der beliebeste Modus aus Destiny 1 steht kurz vor der Rückkehr, jedoch benötigt dieser noch den nötigen Feinschliff. Daher werden wir diesen Modus in den Schmelztiegellaboren vorerst nur testen können.

Persönlich stehe ich den Änderungen positiv gegenüber. Die Aufnahme von Vorherrschaft in den „Klassikmix“ sorgt für etwas mehr Abwechslung und auch die Rückkehr des 3 vs 3 ist ein Schritt in die richtige Richtung. Auch die Erleichterung für Solospieler ist definitiv ein Fortschritt und sorgt für mehr Fairness. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die vielen Auswahlmöglichkeiten zu höheren Wartezeiten führen und wie die Änderung in der Praxis angenommen werden.

2. Munitionswirtschaft

Auch in diesem Punkt hat Bungie im „TWAB“ einige Informationen bekannt gegeben. Die schwere Munition in jeglichen 6 vs 6 Aktivitäten wird geteilt. Öffnet ein Spieler Kiste mit schwerer Munition, so können für 7 Sekunden auch alle anderen Teammitglieder! ( für gegnerische Hüter ist diese gesperrt) schwere Munioton laden. Die Munitionspakete fallen dafür jedoch deutlich geringer aus. Die Menge an schwerer Munition ist festgeschrieben und unabhängig von der Anzahl der Spieler die Munition aufnehmen. In Aktivitäten mit weniger Spielern werden diese Änderungen nicht vorgenommen.
Jeder kennt es sicherlich, dass man mit mehreren Spielern an der Kiste steht und man gefühlt selbst immer leer ausgeht. Nun seid ihr damit wieder selbst für euren Munitionshaushalt verantwortlich, aber das sehe ich auch als einzigen positiven Aspekt. Die meisten Spiele bestanden zuletzt sowieso lediglich aus den Spezialwaffen, Superfähigkeiten und schwerer Muntion, so dass durch die Änderung lediglich noch mehr schwere Munition im Umlauf sein wird. Aber ich lass mich da gerne in der Praxis auch eines Besseren belehren.

3. Ruf- und Rangsystem

Bei den Ruf- und Rangsystemen wird es im Schmelztiegel und Gambit hüterfreundliche Änderungen geben, die das Erspielen gewisser Prämien ein wenig erleichtern wird. Die Siegessträhnen werden im Falle einer Niederlage nicht mehr gelöscht, sondern lediglich reduziert. Im Tapferkeits- und Ruchlosigkeitsrang um eine Stufe, sowie im Ruhmrang um 2 Stufen. Ruhmpunkte werden ich trotzdem noch im Falle einer Niederlage abgezogen, jedoch nur bis zur Untergrenze eures aktuellen Rangs. Auch wenn die PvP-Profis die Änderungen mit einem weinenden Auge sehen werden, begrüße ich diese Änderungen. Es wird dazu führen, dass eine größere Spielerbasis die höheren Ränge erreichen wird und das Spiel sicherlich angenehmer wird. Insbesondere in den höheren Rängen hat das Spiel nämlich deutlich gelitten, da die Verbindungen gegen Spieler vom anderen Ende der Welt eine Katastrophe sind und der Spielspaß absolut auf der Strecke bleibt.

4. Aufstieg im Ruhmrang / individuelle Leistungsfähigkeit

Destiny hat in der Vergangenheit automatisch die Fähigkeiten von Spielern ermittelt und sich dabei auf diverse Statistiken ( z.B Anzahl der Todesstöße, ausgeteilter Schaden etc.) berufen. Diese gesamten Statistiken werden nun zu Grund gelegt, um Spieler einen Leístungsrang zuzuweisen. Dieser Rang entspricht den unterschiedlichen Ruhmrängen, die es bisher zu erreichen gab.
Nun sollen die lesitungsstarken Spieler gefördert bzw. belohnt werden, indem sie mehr Ruhmpunkte erhalten. Diese zusätzlichen Ruhmpunkte erhalten sie immer dann, wenn sie sich punktemäßig unter ihrem eigentlichen Leistungslevel befinden. Zuzüglich werden im Gegenzug auch noch weniger Punkte abgezogen. Das aktuelle Leistungslevel soll konstant überprüft und angepasst werden.
Ich halte diese Maßnahme für äußerst interessant, da dadurch die PvP-Experten sehr schnell aus den unteren Punkteregionen verschwinden und der Durchschnittsspieler diesen Spielern anfangs schnell aus dem Weg gehen wird. Allerdings kann diesen Versuch auch kritisch betrachten, da hier nun ohnehin schon lesitungsstärkere Hüter noch zusätzlich bevorteilt werden. Auch hier wird die Praxis zeigen, welchen Erfolg diese Maßnahme hat.

5. Entfernung von diversen Karten

Bungie hatte im Vorfeld angekündigt, dass einige Karten aus dem Pool entfernt werden sollten und diese Ankündigung wurde konsequent umgesetzt. Die Karten Todesklippen, Legionsschlucht, Vergeltung und Einsamkeit werden als erste Reaktion auf das Communityfeedback aus dem Pool gestrichen. Persönlich habe ich insbesondere die Todesklippen und die Einsamkeit sehr gerne gespielt und kann deren Entfernung nicht nachvollziehen. Da hätte ich definitiv andere Karten im Blick gehabt, die für mich ins Jenseits gehören.

Aber wie seht ihr das ? Hat Bungie einige eurer Wünsche erfüllt oder seht ihr die Änderungeneher skeptisch.


Glück auf,
Benny