Destiny 2 – Die Weiterentwicklung der Licht-Subklassen

Im aktuellen TWaB hat Bungie sehr ausführlich über die Vision für die Weiterentwicklung der Licht-Subklassen gesprochen und geht dabei besonders auf die Leere-Fähigkeiten ein.

Jahr 5 im Zeichen des Lichts

Die wichtigste Info zuerst: Es wird mit dem „Hexenkönigin“ DLC oder im Verlauf des Jahres danach (bis zum nächsten DLC) keine neue Dunkelheit-Subklasse geben!

Das mag auf den ersten Blick etwas enttäuschend wirken, betrachtet man aber den Plan, den Bungie für die „alten“ Licht-Subklassen hat, ist das mehr als entschädigend.

Was hat Bungie vor?

Im aktuellen TWaB spricht Sandbox-Lead Kevin Yanes (Hörer des „Firing-Range-Podcasts kennen ihn vielleicht) sehr ausführlich über die Idee und die Vision, wie die „alten Hasen“ neues Leben bekommen können und wie sie wieder für alle Spieler interessant werden können:

„Unsere Leere-, Solar- und Arkus-Fokusse und -Schadenstypen sind schon seit Beginn von Destiny dabei. Und einige der Gameplay-Rollen und -Mechaniken, die es heute in Destiny 2 gibt, stammen sogar aus Destiny 1 (2014). Obwohl 2017 und 2018 mit Destiny 2 und Forsaken etwas Schwung in die Bude kam, wurden diese Fokusse teilweise nicht an das neue Power-Niveau und die Build-Crafting-Ziele des Spiels angepasst. Daher nehmen wir diese Fokusse mit in die Werkstatt, um sie anzupassen und ihnen neues Potenzial zu verleihen. Außerdem interpretieren wir die Gameplay-Rollen und -Mechaniken neu, um sie angemessen in das neue Fokus-System zu integrieren.“

Der Plan für diese Anpassungen beinhaltet daher auch, dass die bestehenden Licht-Fokusse in das gleiche System übertragen werden, in dem Stasis heute schon funktioniert. Licht-Subklassen sollen ebenfalls Aspekte und Fragmente erhalten, welche eine individuellere Konfiguration ermöglichen und es mehr „Build“-Optionen gibt:

„In „Destiny 2: Jenseits des Lichts“ haben wir ein neues Fokus-System eingeführt, das wir intern „Fokus 3.0“ nennen. Damit wollten wir Spieler:innen mehr Anpassungsmöglichkeiten geben (ähnlich wie in Destiny 1) und dafür sorgen, dass sie sich auf bedeutsame Weise weiterentwickeln können. Für uns ist Destiny dann am besten, wenn Build-Crafting, bestklassige Action und die Rollen der Spieler:innen perfekt ausgeglichen sind, um ein unvergleichliches Gameplay-Erlebnis zu schaffen.“

Leere wird zuerst angepasst

Der Beginn dieser Transformation beginnt mit den Leere-Klassen, deren Übertragung in „Fokus 3.0“ wir im „Hexenkönigin“ DLC erleben werden. Dazu hat sich Sam Dunn, Ability-Designer, im TWaB geäußert.

„Wie Kevin bereits gesagt hat, verpassen wir Leere, Solar und Arkus ein Update im Rahmen des neuen „Fokus 3.0“-Systems, das wir für Stasis verwenden. Darin steht euch eine Auswahl an Supers, Granaten, Nahkampf-Fähigkeiten, Aspekten und Fragmenten zur Verfügung, womit ihr coole und einzigartige Builds passend zu eurem Playstyle schneidern könnt. In „Die Hexenkönigin“ werdet ihr die erste Phase dieser Metamorphose zu spüren bekommen, wenn ihr die Leere im Kampf gegen Savathûn und ihre Strahlende Brut einsetzt.“

Grundsätzlich soll der Kern und das Feeling unserer bisherigen Leere-Klassen erhalten bleiben. Allerdings werden einige Dinge geändert, entfernt oder neu hinzugefügt, um die Klassen entsprechend zu modernisieren. Bungie betont dabei, dass „viele Seiten des Leere-Gameplays, die für euch unerlässlich sind, werden weiterhin existieren, wenn auch vielleicht auf andere Weise.“

Die drei Ziele von Leere 3.0

Bungie hat für die neue Version der Leere-Klassen drei Hauptziele definiert, die mit den Anpassungen erreicht werden sollen:

1. Die starken, existierenden Klassen-Rollen der Leere beibehalten.

Der Kern, die Identität der einzelnen Leere-Klassen sind bei den Spielern fest verankert und beliebt. Diese Aspekte der Fokusse sollen erhalten bleiben. während neue „Spielzeuge“ dazukommen sollen, die die Leere-Fähigkeiten sinnvoll erweitern.

2. Neue Build-Optionen durch Fragmente und Aspekte

Während die alten Build-Optionen für die Leere-Klassen weitestgehend erhalten bleiben sollen, werden durch das Hinzufügen von Fragmenten und Aspekten neue Kombinationen mit Waffen und Rüstung verfügbar, die die Build-Optionen vervielfachen.

3. Den Schadenstyp noch besser ins Spiel integrieren

Stasis bei seiner Einführung hat zahlreiche Synergien mit den anderen Schadenstypen geschaffen. Leere und später dann auch Arkus und Solar, sollen entsprechend optimiert werden, um ähnliche Kombinations-Effekte mit anderen Elementen erzeugen zu können.

Kern-Begriffe

Stasis ist um drei wesentliche Funktionen herum konzipiert worden: „Verlangsamen“, „Einfrieren“ und „Zersplittern“. Diese Design-Philosophie kommt jetzt auch bei Leere 3.0 zum Einsatz:

„Jede Klasse wird sich um ein paar dieser Begriffe drehen, doch in Zusammenarbeit mit eurem Einsatztrupp oder bestimmten Kombinationen aus Fähigkeiten und Fragmenten werden sich noch mehr Möglichkeiten eröffnen.“

Neben den Fokussen werden diese Begriffe auch bei Rüstungen, Waffen, Artefakt-Mods und Exos zum Einsatz kommen, um die Build-Möglichkeiten noch besser hervorheben zu können.

 

Leere 3.0 wird drei negative Status-Effekte beinhalten, mit denen Feinde beeinflusst werden können:

  • Unterdrückt: Die aktiven Fähigkeiten des Ziels werden deaktiviert und es kann keine Fähigkeiten/Bewegungen mehr ausführen, solange es unterdrückt ist. Betroffene KI-Feinde können ihre Waffen nicht abfeuern.
  • Geschwächt: Das Ziel nimmt höheren Schaden und seine Bewegungen sind verlangsamt. Die Waffenpräzision von feindlichen KI-Kämpfern ist verringert.
  • Instabil: Das Ziel ist von instabiler Leere-Energie betroffen und explodiert, wenn es weiterhin Schaden nimmt oder stirbt.

Doch es geht nicht nur um negative Schadeneffekte, sondern auch das „Buffen“ von sich selbst und Verbündeten bekommt einen größeren Stellenwert:

  • Leere-Überschild: Eine schützende Leere-Licht-Barriere, die eingehenden Schaden von Kämpfern reduziert.
  • Unsichtbarkeit: Ihr werdet unsichtbar und erscheint nicht auf dem Radar eurer Feinde.
  • Verschlingen: Ihr nährt euch an der Energie eurer Widersacher. Kills gewähren euch volle Gesundheit, Granaten-Energie und verlängern „Verschlingen“.

Die Kernfunktionen der bisherigen Leere-Klassen sind hier weiterhin sichtbar, werden aber umfassender ins Spiel integriert, da sie nicht mehr nur in ihrem individuellen Fokus-Bereich verfügbar sind. 

Ein Ausblick

In der Theorie klingt das alles natürlich ganz nett aber wie sieht das denn konkret für die einzelnen Klassen aus? Hier nun eine Vorschau für Jäger, Titan und Warlock:

Nachtpirscher-Jäger

  • „Schattenschuss-Möbius-Köcher-Super
    • Schießt zwei Salven mit je drei Leere-Pfeilen in einem Kegelwinkel, die Feinde suchen und bei Treffern Leere-Anker erschaffen. Der Schattenschuss macht gebundene Feinde instabil und fügt ihnen erhöhten Schaden zu.
    • Einer der aktuellen Nachteile am Möbius-Köcher ist, dass ihr die Super-Eingabe mehrmals drücken müsst, um jeden Pfeil einzeln abzufeuern. Das ist mühsam, nimmt viel Zeit in Anspruch und führt oft dazu, dass Spieler:innen irgendwohin driften, wo sie nicht sein wollen (z. B. in einen Abgrund hinter einer Klippe, rein hypothetisch). Wenn ihr mehrere Pfeile auf einmal feuert, sollte es einfacher sein, einen Bereich mit Fallen zu übersäen, um sich auf einen Kampf vorzubereiten oder einem Boss erhöhten Schaden zuzufügen.
  • Stilvolle Ausführung – Aspekt
    • Das Besiegen eines geschwächten, unterdrückten oder instabilen Ziels gewährt Unsichtbarkeit und Wahre Sicht. Nach einer Stilvollen Ausführung schwächt euer nächster Nahkampf-Angriff Feinde, während ihr unsichtbar seid.
    • Das soll eine Neuinterpretation des Perks „Makellose Ausführung“ des Nachtpirschers (mittlerer Pfad) sein. Durch diesen Aspekt können Jäger Feinde besiegen, die unter Debuff stehen, und somit ihre Unsichtbarkeit verlängern.“

Sentinel-Titan

  • „Überblick – Aspekt
    • Setzt eine Leere-Barrikade ein, um euch selbst und Verbündeten in eurer Nähe einen Leere-Überschild zu gewähren. Die ermächtigte Barrikade generiert langsam den Leere-Überschild von Verbündeten, die dahinter Schutz suchen.
    • Wir wollen, dass Spieler:innen in der Sentinel-Rolle des Team-Beschützers voll aufgehen können. „Überblick“ ist perfekt dafür, sich auf eine Begegnung vorzubereiten und einen sicheren Hafen zu schaffen, wo ihr Schutz suchen könnt, wenn’s haarig wird.
  • Schildwurf – Projektil-Nahkampf
    • Werft euren Schild nach einem Feind. Der Schild kann von Feinden und Oberflächen abprallen und gewährt ein kleines bisschen Leere-Überschild, jedes Mal wenn ihr einen Feind trefft.
    • Wir wollen Titanen mehr Optionen für Projektil-Nahkampf geben. Schildwurf ist super dafür, sich aggressiv auf eine Gruppe von Feinden zu stürzen, sie zu dezimieren und euch somit ein bisschen Extrapower zu verschaffen.“

Leere-Läufer-Warlock

  • „Taschen-Singularität – Projektil-Nahkampf
    • Ein zielsuchender, instabiler Leere-Energieball, der explodiert, wenn er in der Nähe eines Feindes ist. Ziele werden von der Explosion weggestoßen und sie werden instabil.
    • Sie soll gut für den Kampf aus der Ferne sein und Feinde aus ihrer Deckung stoßen. Richtig platziert könnt ihr damit Feinde in die Luft schubsen und ihre Instabilität ausnutzen, um sie mit einem gekonnten Headshot auszuschalten, bevor sie wieder am Boden ankommen (was unglaublich befriedigend ist).
  • Kind der Alten Götter – Aspekt
    • Setzt euer Rift ein, um ein schwarzes Loch heraufzubeschwören, das neben euch schwebt und auf ein Ziel wartet. Es stürzt sich von allein auf Feinde, entzieht ihnen die Energie und schwächt sie. Die Energie erhaltet ihr in Form von Granaten- oder Nahkampf-Energie (wenn ihr ein Heilendes Rift benutzt) oder Gesundheit (wenn ihr ein Stärkendes Rift benutzt) zurück. Wenn ihr Feinde besiegt, denen das Kind der Alten Götter Energie entzieht, erhaltet ihr Rift-Energie zurück.
    • Das Kind der Alten Götter ist ein starkes Debuff-Werkzeug, durch das Leere-Läufer einen Bereich kontrollieren und sich selbst stärken können.“

Wichtige Ergänzung für Warlocks: Es gibt keine Pläne „Novawarp“ zu entfernen. Da die Klasse bisher weniger genutzt wurde, hatte sich dieses Gerücht schnell in der Community manifestiert:

Fazit

Da stehen uns große Veränderungen ins Haus. Es ist natürlich schade, dass keine neue Dunkeltheit-Subklasse ins Spiel kommt, aber es macht Sinn, dass die bisherigen Klassen alle in ein einheitliches System gebracht werden Als Stasis eingeführt wurde und damit auch das Aspekt- und Fragment-System, wurde schnell der Ruf laut, dass diese auch für die Licht-Subklassen kommen sollen. Nachvollziehbar, da dieses System deutlich mehr Build-Optionen bietet als die bisherigen „statischen“ Fokus-Bäume der Licht-Subklassen. Ich habe ein bisschen Sorge, was wir aus dem alten System verlieren werden, wenn Leere 3.0 eingeführt wird, wobei der Kern ja erhalten bleiben soll. Hoffen wir, dass die neuen Aspekte und Fragmente ein eventuelles Opfer entsprechend erträglicher machen. Insgesamt sehr spannend und ein Grund mehr für mich, das „Hexenkönigin“ DLC herbeizusehnen.

Was denkt Ihr? Lasst es uns wissen und bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot!

Max (revrhyme)

Quelle

 

Add Comment