Destiny 2 – Fokus-Änderungen in der Saison der Würdigen

Veröffentlicht von

In der nächsten Saison kehren endlich die Prüfungen von Osiris zurück. Neben einigen Waffen-Anpassungen wird es auch Fokus-Änderungen bei den unterschiedlichen Klassen geben.

Geplante Fokus-Änderungen

Mit der Rückkehr der Prüfungen von Osiris plant Bungie auch einige Fokus-Änderungen, da die verschiedenen Fähigkeiten an den neuen PvP-Modus angepasst werden müssen. In der Übersicht erfahrt ihr, welche Änderungen die Entwickler vornehmen möchten.

Allgemeine Fokus-Änderungen

Verschiedene Fokus-Pfade wie beispielsweise Sturmbeschwörer (oben),Stürmer (unten) und Arkusakrobat (unten) waren in mehreren Saisons dominant und haben den Spitzenrang in Sachen „Kills-pro-Minute“ eingenommen. Daher wurden diese Pfade und einige andere angepasst, um sie besser auszugleichen und an die Mitte heranzuführen.

Die Pfade Leere-Läufer (unten),Nachtpirscher (unten) und Stürmer (Mitte) sollen hingegen verbessert werden.

Warlock-Nahkampf

Da Warlock in den Nahkämpfen bisher immer benachteiligt waren, möchte Bungie die grundsätzliche Nahkampf-Reichweite des Warlocks um einen Meter erweitern.

Somit beträgt die Reichweite dann insgesamt 5,5 Meter. Der Warlock erholt sich immer noch etwas langsamer von seiner Nahkampf-Attacke, aber kann die zusätzliche Reichweite zu seinem Vorteil nutzen

Titanen-Barrikaden

Die Barrikaden des Titans können von Spielern in den Prüfungen dafür genutzt werden, um alle anderen Mitspieler in Ruhe wiederzubeleben. Daher hat man auch an der Barrikade einige Änderungen vorgenommen. Die Gesundheitspunkte der Barrikade werden in der kommenden Saison von 500 auf 600 angehoben und es wird einen Barrikaden-Zähler geben.

Gleichzeitig werden bestimmte Waffen nun aber mehr Schaden an der Barrikade verursachen können. Somit ist sie zwar robuster, aber kann mit den richtigen Waffen effektiv vernichtet werden.

Die folgenden Waffen verursachen jetzt 30 % zusätzlichen Schaden an Barrikaden:

  • Scharfschützengewehre
  • Granatenwerfer
  • Linear-Fusionsgewehre
  • Maschinengewehre
  • Spurgewehre
  • Anti-Barriere-Waffen

Die folgenden Waffen verursachen jetzt 60 % zusätzlichen Schaden an Barrikaden:

  • Schrotflinten
  • Fusionsgewehre

Ihr werdet gelbe Schadensnummern sehen, wenn ihr die Barrikade mit einer Waffe trefft, was sich immer gut anfühlt.

Einzelschuss-Fähigkeiten

Mittlerweile hat jede Klassen eine Fähigkeit, die es den Spielern ermöglicht den Gegner im PvP durch einen Treffer niederzustrecken. Das kann gerade in den Prüfungen ein wichtiger Faktor sein. Auch diese Fähigkeiten kommen vor dem Start der Prüfungen von Osiris nicht um Anpassungen herum.

  • Zielerfassungswinkel der drei Schulterangriff-Fähigkeiten des Titanen wird um 50% reduziert.
  • Nahkampfsprung-Distanz wird für anvisierte und nicht-anvisierte Angriffe auf 5,5 Meter reduziert
  • Zielsuche für das „Ausbalancierte Messer“ des Jägers wird deutlich reduziert. Dafür kommt eine neue Zielsuchtechnik

Die Hand-Supernova bekommt eine extra Behandlung von Bungie und wird sich in mehreren Aspekten ändern.

  • Aktivierungszeit um 0,6 Sekunden erhöht
  • Haltedauer von 3,5 auf 2,5 Sekunden reduziert
  • Reichweite um 20 % reduziert
  • Horizontale Streuung der Kugeln um 25 % verengt
  • Kugelexplosion verursacht nun Selbst-Schaden
  • Kugelexplosionsradius von 3 m auf 2,5 m reduziert

Zum Start der neuen Saison wird sich also einiges ändern und es bleibt abzuwarten, wie sich diese Änderungen auf den PvP auswirken werden. Bei weiteren Anpassungen informieren wir euch natürlich.

Bis dahin wünsche ich euch guten Loot im Licht des Reisenden, liebe Hüter!

-Euer Christopher

Quelle: Bungie TWAB