Destiny 2 Community – in noch mehr Sprachen

Veröffentlicht von

Destiny 1 wurde bereits in 6 verschiedenen Sprachen übersetzt. Destiny 2 kommt sogar in insgesamt 12 Sprachen und stärkt das Community-Erlebnis noch mehr.

Bungie scheut keine Mühen und legt in punkto Übersetzung und Lokalisierung ordentlich nach. Zusätzlich werden die Foren erweitert, damit sich noch mehr Spieler in ihrer Muttersprache austauschen können.

Die meisten Spieler, auch wenn sie des Englischen mächtig sind, spielen gerne auf ihrer Muttersprache. Auf diese Weise können sie sich im Spiel besonders heimisch fühlen und völlig eintauchen. Genau darauf legt Bungie Wert: Die Spieler sollen sich im Destiny-Universum zuhause fühlen.

Sprachen werden für Destiny 2 fast verdoppelt

Bereits Destiny 1 wurde deswegen auf 6 Sprachen übersetzt: Deutsch, Französisch, Italienisch, europäisches Spanisch, brasilianisches Portugiesisch und Japanisch. Die Lokalisierung wurde ganz konsequent und umfassend gemacht: alle Dialoge, Texte und Menüs in-Game wurden übersetzt. Dazu kamen von Bungie betreute Foren auf bungie.net. Über die Deutsche Vorhut auf bungie.net haben wir bereits Anfang 2017 hier berichtet.

Für Destiny 2 haben sie noch mal richtig einen drauf gelegt: 5 weitere Sprachen kommen dazu! Auf südamerikanischem Spanisch, Russisch, Polnisch sowie einfachem und traditionellem Chinesisch wird es zukünftig ein eigenes heimeliges Spielerlebnis geben. Und nicht nur das: Die Community wird auf den Bungie-Foren ebenfalls in ihrer eigenen Sprache und mit offenen Armen empfangen.
Wer daran denkt, wie viel Text allein die Dialoge in Destiny hermachen, der weiß, wie viel Arbeit Bungie da für eine bessere Community investiert. Da leisten alle Beteiligten großartige Arbeit.

Lokalisieren mit Herz, Hirn und Humor – Bungie weiß wie´s geht

Habt ihr euch schon mal gefragt, wer eigentlich hinter den Übersetzungen steckt, die euch das Spiel so vergnüglich machen? Im IGN First-Video könnt ihr die für die deutsche Lokalisierung zuständige Fachfrau endlich mal kennenlernen: Melanie Theisen betreut nicht nur das Forum Deutsche Vorhut, sondern übersetzt als Localization Editor auch das Spiel ins Deutsche und macht dabei, das müssen wir uns neidlos eingestehen, einen fantastischen Job.
Denn gute Übersetzungen sind eine Kunst für sich, da gehört eine ordentliche Portion Fingerspitzengefühl dazu. Viele Gags funktionieren im Englischen, doch 1:1 ins Deutsche übertragen zünden sie einfach nicht mehr. Leute wie Melanie sind dafür zuständig, dass auch der Humor des Spiels erhalten bleibt. So kann der im englischen lustige Verweis von Cayde-6 auf seinen Lieblings-Ramen-Laden schon deshalb nicht funktionieren, weil Ramen in Deutschland als Fast Food kaum eine Rolle spielt. Da passt die von Melanie und ihrer Kollegin erdachte Lieblings-Dönerbude einfach viel besser. Auch solche kleinen Gags wie in der ersten Destiny 2-Mission, in der Cayde-6 sagt, er schaue nun, welches Herzblatt an Gegner sich hinter der Tür verbirgt – natürlich sagt er das im Englischen nicht, doch deutsche Spieler verstehen die Anspielung sofort und fühlen sich sofort heimisch. Well done!

Mehr Sprachen auf den Bungie-Foren

Es wurde uns bereits angekündigt: Bungie will die Community stärken und mehr darauf setzen, dass Spieler so viel wie möglich in-Game kommunizieren, statt sich auf Plattformen wie Facebook organisieren zu müssen. Das Prinzip weitet Bungie konsequent auf den eigenen Foren aus. Auf http://www.bungie.net konnten sich Spieler auch bisher schon rege austauschen, und das in eigenen Gruppen für die jeweiligen Länder.

Das Video von IGN, in dem auch die wunderbare Melanie zu uns spricht, gibt es auf der deutschen IGN-Seite sogar mit deutschen Untertiteln und einem kurzen Gruß von Melanie an die deutschen Hüter. Oder schaut das Video direkt hier:

Stay tuned, Hüter!

Eure Vero