Destiny 2 – Kosmodrom wird nicht weiter ausgebaut

Veröffentlicht von

Im aktuellen TWaB geht Bungie auf die weiteren Pläne für das „neue“ Kosmodrom ein und es sieht eher düster aus.

Begrenzte Nostalgie

Als im vergangenen Jahr die Rückkehr des Kosmodroms angekündigt wurde, war das Echo aus der Community etwas „gemischt“. Veteranen, mich eingeschlossen, waren erfreut und konnten es kaum erwarten, einige der erinnerungswürdigsten Orte des Destiny-Universums in aufgehübschter Form neu zu erkunden. Andere waren skeptisch, da der Aufwand zum „Recycling“ ja sicherlich auch Ressourcen gebunden hat, die sonst an wirklich neuem Content hätten arbeiten können. Das scheint jetzt auch Bungie so zu sehen:

Das Kosmodrom bleibt in seinem jetzigen Zustand (Stand „Saison der Auserwählten“) und wird nicht weiter ausgebaut.

Story-Mission aus „König der Besessenen“

Das heißt viele Gebiete, die in Destiny 1 noch mit den DLCs ins Spiel kamen, werden nicht mehr integriert und auch so werden einige Gebiete, zum Beispiel das Intro-Gebiet vom „Höhle der Teufel“ Strike, nicht zur Erkundung geöffnet.

Den Mund etwas zu voll genommen

Im TWaB vom 11.02.2021 geht das Entwickler-Team auf die Details dazu ein gibt auch ehrlich zu, dass der Aufwand und der damit verbundene „Spiel-Nutzen“ falsch eingeschätzt und kommuniziert wurden. So klang es vor einem Jahr noch so,  als ob das ganze Kosmodrom (außer die verseuchten Lande) zurückkehren würden.

Allerdings wurde schnell klar, dass der Aufwand sehr groß sein und im Ergebnis, ein „runderes“ New-Light-Erlebnis und Nostalgie-Spritzen für Veteranen, nicht wirklich gerechtfertigt sein würde. Daher wird diese Energie nun wieder auf neuen Content verwendet. Dies wurde allerdings bis jetzt gar nicht an die Community kommuniziert.

Fazit

Tja was  soll man sagen? Schade auf der einen Seite, dass es jetzt dabei bleibt und unser Nostalgie-Trip sein Ende bzw. seine Grenzen erreicht hat. Auf der anderen Seite aber sicherlich positiv, dass der Fokus nun wieder auf neue Inhalte gelegt wird. Ich bin allerdings etwas skeptisch, was das „Scheitern“ dieses ersten Conten-Vault-Versuch für die Zukunft von Destiny 2 bedeutet. Werden wir alten D2 Content nur noch 1:1 zurück bekommen, wenn überhaupt? Wie groß war der Teil des Teams, der für das Kosmodrom verantwortlich war und wie viel neuen Content können wir wirklich erwarten, jetzt wo der Fokus verlagert wurde? Die Kommunikation zu diesem Projekt ist ziemlich schlecht gelaufen aber ich will das ehrliche Eingeständnis anerkennen, dass sie es falsch eingeschätzt haben und wie sie jetzt damit umgehen. Hoffen wir, dass es in Zukunft besser läuft.

Was denkt Ihr? Lasst es uns wissen und bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot!

Max (revrhyme)

Quelle

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.