Destiny 2 – Neuigkeiten von der Bungie Foundation

Veröffentlicht von

In den letzten Monaten hat die Hilfsorganisation von Bungie vielen Menschen unter die Arme gegriffen und sie unterstützt. Jetzt gibt es ein Update der Bungie Foundation.

In einem neuen TWAB-Beitrag erklärt Bungie, wie sie Menschen während der COVID-19-Pandemie helfen und informiert über die „Guardians for Australia“.

Foundation: Wir wissen, dass viele Menschen angesichts der aktuellen Lage Angst haben, verwirrt sind und unter Stress stehen. Gerade in diesen Zeiten ist es besonders wichtig, dass wir uns gegenseitig unterstützen und das Wohl anderer über unser eigenes stellen – vor allem derer, die in Not sind. Es ist ermutigend zu sehen, wie sich Gemeinschaften solidarisch zusammentun, um sich selbst und andere zu schützen und gesund zu halten. 
Als Unternehmen mit Sitz im US-amerikanischen Epizentrum des Ausbruchs im Staat Washington halten wir es für sehr wichtig, dass auch wir den Menschen vor Ort helfen, diese Krise zu überstehen. Bungie ist dankbar, den Boys & Girls Club of Bellevue (BGCB) als Partner zu haben, der Familien in unserer Kommune lebensnotwendige Unterstützung bietet. Während sämtliche Schulen bis Ende April geschlossen bleiben, will der BGCB möglichst viele Einrichtungen offen halten, um Kinder zu betreuen, deren Eltern auch in diesen Zeiten zur Arbeit müssen. Darüber hinaus versorgt die Organisation Familien in Krisensituationen mit Lebensmitteln und anderen Versorgungsgütern. 
Bungie unterstützt den BGCB mit 160.000 USD für den Betrieb von vier Standorten in der Bellevue-Region bis Ende April, um den Schwächsten unserer Gemeinschaft zu helfen: Familien mit niedrigen Einkommen und Familien, die obdachlos sind. Dank dieser Initiative können mehr Familien weiterhin ein Einkommen beziehen und ihre Miete zahlen, sind versorgt und bleiben hoffentlich gesund, so dass die langfristigen Folgen der Krise in Grenzen gehalten werden. 
Viele von uns leben in Gebieten, in denen geraten wird, soziale Kontakte zu vermeiden. Aber es gibt trotzdem viele Möglichkeiten, einem Nachbarn zu helfen. Das könnt ihr zum Beispiel tun:

Unterstützt kleine Unternehmen in eurer Nähe. Wenn beispielsweise euer Fitnessstudio schließen musste, könntet ihr weiterhin Mitgliedsbeiträge zahlen, damit es irgendwann wieder öffnen kann. 

Unterstützt Restaurants in Familienbesitz, indem ihr Essen zum Mitnehmen bestellt. Sucht nach Spendenaktionen, etwa über GoFundMe, die Restaurantmitarbeiter, Künstler und andere unterstützen, die aufgrund der Schließungen ohne Arbeit sind.

Unterstützt Nonprofit-Organisationen. Viele großangelegte Spendenaktionen wurden abgesagt oder verschoben. Wenn ihr ohnehin vorhattet, dieses Jahr etwas an eine Organisation zu spenden, könnt ihr das gar nicht früh genug tun. Viele Organisationen sind auf solche Spendenaktionen angewiesen und geraten ohne diese Mittel in Schwierigkeiten. 

Unterstützt Familien in eurer Nachbarschaft. Spendet an die Tafeln in eurer Stadt und Organisationen wie den Boys & Girls Club. Diese Organisationen sind auf jeden Euro angewiesen, um Familien in Not lebensnotwendige Unterstützung geben zu können.

Spendet Blut. Seit das Virus ausgebrochen ist, sind die Blutspenden drastisch zurückgegangen (in den USA sind es beispielsweise etwa 86.000 weniger, als in diesem Zeitraum sonst üblich wären). Dabei sind die Krankenhäuser mehr denn je darauf angewiesen. Wenn ihr also gesund seid und kein Fieber oder andere Symptome habt, wendet euch bitte an das Rote Kreuz oder andere lokale Einrichtungen, um zu spenden.

Des Weiteren verkündete die Bungie Foundation, dass die „Guardians for Australia“-T-Shirt-Kampagne 1 Million USD eingebracht hat. Somit konnten vielen Leuten geholfen werden, die von den furchtbaren Waldbränden in Australien betroffen waren.

„Die Zuneigung und Großzügigkeit, die die Bungie-Community für Australien in Folge der zerstörerischen Waldbrand-Saison gezeigt hat, hat uns echt umgehauen. Aufgrund unserer Fans wird der „New South Wales Rural Fire Service“ besser ausgestattet sein, um mit zukünftigen Herausforderungen umzugehen und der Öffentlichkeit in Zeiten der Not zu helfen. Es wird WIRES möglich sein, ihre kranken, verletzten und vertriebenen Wildtiere zu rehabilitieren und ihre natürlichen Lebensräume wiederherzustellen. Von ganzem Herzen bedanken wir uns dafür, dass die Bungie-Community weiterhin demonstriert, dass alle gemeinsam stärker sind, und unsere Welt wahrhaftig zu einem besseren und gütigeren Ort macht.“

Christine Edwards, Senior Bungie Foundation Manager

Weitere Informationen zu Bungies Spendenaktionnen findet ihr auf der Webseite der Bungie Foundation.

Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsche euch guten Loot im Licht des Reisenden.

– Euer Christopher

Quelle: Bungie TWAB