Destiny 2 – Rüstung 2.0.1 – Elementare Anpassungen

Veröffentlicht von

Im aktuellen „This Week at Bungie“ Blog-Post, spricht das Studio über kommende Änderungen im Rüstungssystem, die viele Hüter freuen werden.

„Elementare Anpassungen“

Jeder Hüter kennt das Gefühl: Endlich droppt das gewünschte Rüstungsteil mit dem perfekten Roll, nur um dann festzustellen, dass es nicht die gewünschte elementare Affinität oder Energie hat und zum Rest der Rüstung passt. In der kommenden Saison ist damit nun endlich Schluss!

Hüter können den Element/Energie-Typ ihrer Rüstung selbst bestimmen

Mit dem Start der nächsten Saison, können Hüter nun den Element/Energie-Typ austauschen und sind somit deutlich freier in der Verwendung von Mods und der Kombination von Rüstungsteilen und Rolls. Das Ganze funktioniert so:

  • Inspiziert man ein Rüstungsteil, kann man nun beim Energie-Level aus den anderen beiden Elementen wählen, die aktuell nicht auf dem Rüstungsteil verankert sind. Zum Beispiel Leere und Arkus bei einem Solar-Helm.
  • Das Wechseln der Energie kostet ein Upgrade-Modul
  • Will man bereits aufgelevelte Rüstung anpassen, kostet der Wechsel das besagte Upgrade-Modul + alle Materialen/Währung, die man für das bisherige Level ausgeben musste. Es macht also Sinn, sich das früh zu überlegen, um Material sparen zu können.

Saisonale Mods behalten ihren Wert

Mit dem Start der kommenden Saison werden saisonale Mods nicht länger an ihre spezifische Saison gebunden sein, sondern können auch weiterhin in Rüstung eingesetzt werden, die vor oder nach der jeweiligen Saison gedroppt ist.

Zum Beispiel kann Rüstung aus der aktuellen Saison der Dämmerung dann Mods aus der vergangenen Saison der Unvergänglichen und aus der kommenden Saison der Würdigen verwenden.

Wie findet Ihr diese Anpassungen? Ich persönlich finde es klasse, dass wir hier endlich mehr Freiheit bekommen und nicht endlos für den perfekten Roll mit dem richtigen Element farmen müssen. Teilt gerne Eure Meinung mit uns und bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot!

Max (revrhyme)

Quelle