BETA: Ein erster Blick auf die Kabale in Destiny 2

Veröffentlicht von

In der BETA begegnen wir neuen Kabal-Gegnern. Werft mit uns einen ersten Blick auf die Rote Legion.

Die erste Story-Mission gibt Einblicke in das, was uns mit der Roten Legion der Kabale als Gegner erwartet. Und das ist erst der Anfang.

Nun haben wir die Story-Mission (und den ersten Strike) die ersten paar Mal durchgespielt und uns einen Eindruck von der Roten Legion der Kabale machen können, die den Turm angegriffen und uns unserer Zufluchtsstätte beraubt haben – und den Reisenden gleich mitgenommen. Neben dem neuen Ober-Bösewicht Gary … ähm, Verzeihung: Ghaul, gibt es zwar viele vertraute Gegner, aber auch einige neue und die ein oder andere Veränderung.

Schauen wir uns also die Gegner an, mit denen wir es in der BETA zu tun kriegen.

Alte Bekannte

Die Kabale sind uns aus Destiny 1 sehr vertraut. Mit der Roten Legion taucht lediglich eine neue, besonders aggressive und bösartige Armee der Kabale auf. Unter ihnen sehen wir, zwar in neuer Rüstung und verbessertem Design, aber durchaus mit vertrauten Zügen, einige altbekannte Kabal-Klassen. Altvertraut aus D1, mit teilweise kleinen Änderungen:

  • Centurion, Colossus und Gladiator, in vertrauter Weise schwer zu knacken und fiese Gegner, wenn man sich nicht rechtzeitig in Deckung bringt. Sie sind auch in Destiny 2 wieder vertreten und sehen in ihrer neuen Rüstung einfach noch fieser aus.
  • Die Phalanx nerven wieder mit ihren Schildern. Besonders fies: Es handelt sich um verbesserte Schilde, die nicht nur einzelnen Gegnern Schutz gewähren, sondern gleich ganzen Truppen. Außerdem handelt es sich um Energieschilde, die schwerer zu durchbrechen oder zu umgehen sind.
  • Psions, schon in D1 verhasste Gegner, sind natürlich wieder mit von der Partie und haben einen neuen Schockwellen-Angriff im Arsenal.
  • Kommt es nur mir so vor, oder sind die Kabale mit ihren Nilpferd-artigen Geräuschen in Destiny 2 gesprächiger als zuvor? Nicht, dass man etwas verstehen würde, aber in meiner Wahrnehmung ist da deutlich mehr Kommunikation im Gange.

Neue Gegner

Neben den vertrauten Gegnern hat Bungie auch neue Gegner im Gepäck. Die ersten bekommen wir in der BETA zu sehen:

  • Die War Beasts sind eine Art Monsterhunde, die ein bisschen an Haie erinnern und besonders fatal werden, wenn sie in Gruppen auftauchen – und sie tauchen bevorzugt in Gruppen auf! Vorsicht vor dieser Meute mit den Reißzähnen.
  • Die neuen Kabal-Gladiatoren sind mit Hackebeilen bewaffnet und stellen besonders gefährliche Nahkampf-Gegner dar. Fies, weil unerwartet, schließlich sind Messerangriffe bisher nicht die Spezialität von Kabalen gewesen.
  • Scharfschützen-Psions, eine neue Variante der Psions aus Destiny 1. Diese sind mit Laserwaffen ausgerüstet, die besonders tödlich sind, sich aber erst aufladen müssen.
  • Incendier werden im Englischen die Kabale genannt, die besonders heimtückisch mit Feuer zündeln. Auf Deutsch heißen sie „Hetzer“ (da mag man von der Übersetzung halten, was man will). Ihre Feuerkugeln richten mächtig Schaden an, also möglichst schnell aus dem Weg räumen!

Das soll allerdings nur der Anfang sein. Der Combatant Design Lead von Bungie selbst verspricht uns, dass uns in punkto Gegner mehr erwartet und das, was wir hier zu sehen bekommen, erst der Anfang ist. Zum Release wird Bungie die neuen Gegner zu Hochform auflaufen lassen. Wir hoffen, dass das Potential nicht nur dieser Gegner voll ausgeschöpft werden wird. Auch bei den anderen Gegnertypen (Vex, Gefallene) wurden schon neue Arten gesichtet. Es bleibt also spannend.

Hier das Video zum Interview mit Bungies Chef-Designer in Sachen Gegner, Tomonori Kinoshita:

Stay tuned, Hüter!

Eure Vero