Destiny Content Vault – Wie Bungie Platz für neuen Content schaffen möchte

Veröffentlicht von

Destiny 2 ist ein großes Spiel. Zu groß, um ständig neuen Content zu bringen. Wie Bungie mit diesem Problem umgehen möchte, lest ihr hier.

Destiny 2 lässt alten Content zurück um Neuen zu bringen

Hier sind ein paar Fakten

  • Destiny 2 ist zu groß um regelmäßig zu Updaten und zu Warten
  • Das Spiel hat mittlerweile ein Größe von über 115GB(abhängig von eurer Plattform)
  • es gibt 40 Story Missionen, 54 Abenteuer, 42 Lost Sectors, 17 Strikes, 31 PvP Maps, 12 einzigartige Aktivitäten (wie z.B. Menagerie oder Stunde Null), 7 Raids, 6 Gambit Arenas, 3 Dungeons
  • Nicht jeder Content ist relevant, so macht zum Beispiel die Kriegsgeist-Kampagne nur 0,3 % der Spielzeit aller Destiny 2-Spieler aus, nimmt aber 5% des gesammten Speichers in Anspruch. Dieses Ungleichgewicht muss verbessert werden

Aus diesem Grund wird Bungie mit der Erweiterung „Jenseits des Lichts“ einige Inhalte aus dem Spiel entfernen:

  • IO
  • Titan
  • Mars
  • Merkus
  • die Leviathan mit allen dazugehörigen Raids
  • jegliche Pve Aktivitäten inklusive Kampagnen, die auf diesen Zielorten stattfinden
So wird euer Navigator ab dem 22. September aussehen

Diese Inhalte landen in der Destiny Content Vault, ebenso wie alle Inhalte aus Destiny 1.

Für exotische Gegenstände oder Waffen die mit diesen Zielorten in Verbindung stehen, möchte man andere Wege finden um sie zu bekommen.

Gambit und Gambit Prime sollen zu einem einzigen Modus verbunden werden. Die Gerüchte dazu existieren schon seit längerer Zeit.

Alter Content nicht für immer weg

Die entfernten Inhalte sollen aber nicht für immer weg sein. Sie werden zu gegebener Zeit, zum Beispiel wenn ein Planet Storyrelevant wird, in überarbeiteter Form zurückkehren. Dann wird vermutlicher anderer Content wieder dafür weichen müssen. So möchte man das Spiel frisch halten und für Abwechslung sorgen, damit der Content im Spiel dann auch genutzt wird. 

„Die Gläserne Kammer“ – Raid kommt in Jahr 4 zurück

Die Gläserne Kammer, der wohl beliebteste Raid in Destiny 1

Wie bereits weiter oben erwähnt, werden auch Inhalte aus Destiny 1 in die Vault übertragen. Dadurch lässt sich nun ein großer Wunsch der Spielerbasis realisieren: Die Gläserne Kammer kehrt zurück, der Raid soll in überarbeiteter Form in Destiny 2 spielbar sein. Außerdem soll das Kosmodrom als Zielort, 3 Strikes aus Destiny 1 und einige Schmelztiegelmaps in Destiny 2 implementiert werden. Ich könnte mir vorstellen, dass dies der Anfang davon ist, den Service für Destiny 1 einzustellen um Ressourcen zu sparen, ABER ACHTUNG, dies ist reine Spekulation meinerseits! Ein genaues Datum für die Gläserne Kammer wurde noch nicht genannt, nur ein Zeitraum, Jahr 4 2021, wurde angegeben.

 

Seid ihr bereit dazu, alten Content hinter euch zu lassen, um frische Inhalte zu bekommen, und freut ihr euch auf die Gläserne Kammer?

 

Augen auf, Hüter

Euer T1dus

 

Quelle:Bungie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.