Destiny Player Support – Probleme mit Update 2.7.1

Veröffentlicht von

Im TWAB vom 30.01.2020 berichtet der Destiny Player Support über bekannte Fehler und die Behebung der Probleme, die mit Update 2.7.1 entstanden waren.

Am Dienstag den 28.01.2020, ging Update 2.7.1 live und brachte das Universum kräftig ins Wanken. Zahlreiche Spieler klagten über den Verlust wertvoller Items und der Zorn der Hüter schien grenzenlos.

 

 

Der Support reagierte unverzüglich mit einer mehrstündigen Wartung und traf erstmals in der Geschichte von Destiny die Entscheidung auf die Zurücksetzung und Wiederherstellung unserer Charaktere.

Dieser Umstand war zwingend erforderlich, da nicht ermittelt werden konnte welchen Spielern Materialien verloren gingen und vor allem in welcher Anzahl. Alle Accounts wurden daraufhin auf den Zeitpunkt der letzten Sicherung zurückgesetzt, welche um 17:30 Uhr des gleichen Tages stattgefunden hat. Alle Spielfortschritte die danach erzielt wurden, sind damit verloren und müssen wiederholt werden. Alle Items, die nach 17:30 Uhr verdient wurde, müssen neu erspielt werden. 

Durch den Support wird aktuell noch ermittelt, warum diese Items beim Aufspielen des Updates 2.7.1 verschwunden sind und wie man diese Fehlerquelle bei zukünftigen Updates beseitigen kann. 

Ferner wurde durch den Support auf aktuell bekannte Probleme hingewiesen, an deren Lösung mit Nachdruck gearbeitet wird: 

  • Verlust von verdienten Triumphen im Bereich der Lore, insbesondere kürzlich errungene Einträge in den Korridoren der Zeit. Die Einträge sind vorhanden, werden den Spielern jedoch nicht korrekt angezeigt. 
  • Die Ladezeiten des Turms haben sich mit dem Aufspielen des Updates 2.7.1 deutlich verlängert. 
  • Die Quest „Grün vor Neid“ zeigt nach wie vor nicht den korrekten Rang an, welcher zur Erfüllung des Auftrages benötigt wird. 

Dies sind lediglich die gravierenden Fehler, von denen die Mehrheit der Hüter betroffen sind. Für eine vollständige Auflistung könnt ihr Euch im Hilfeforum informieren oder Probleme melden. 

Glück auf 

Benny