Diese acht Barone stecken hinter dem Tod von Cayde-6

Veröffentlicht von

Wer nach der Ankündigung von Forsaken Uldren hasst, weil er Spieler-Liebling Cayde-6 umlegt, bekommt jetzt noch mehr Futter: Trefft die acht Barone, die ihren Teil zu seinem tragischen Tod beigetragen haben.

Mit Fassungslosigkeit haben Destiny-Fans den Trailer für die Erweiterung „Forsaken“ gesehen, mit der Destiny 2 im Herbst in Jahr 2 starten wird. Uldred Sov, Prinz des Riffs, wird es sein, der dem Leben von Cayde-6 ein Ende bereitet und ihm für immer sein Licht nimmt. Während sich Fans des smarten Exos, der von Nathan Fillion beziehungsweise dessen Synchronstimme vertont wird, noch in Schmerz über den Verlust winden, ist damit der Gegenspieler für die Erweiterung gesetzt: Uldren ist der neue Böse.

Doch Uldren ist nicht alleine für Caydes Tod verantwortlich. Acht dunkle Barone haben den Weg dafür bereitet und damit ist klar, womit Spielerinnen und Spieler in der Erweiterung vor allem beschäftigt sein werden: Die Barone müssen aufgespürt und zur Rechenschaft gezogen werden.

Doch wer sind diese finsteren Gestalten eigentlich? Wem stellen wir uns da entgegen? Bungie hat erste Einblicke gegeben, welche Bosse uns in Forsaken erwarten – und jeder dieser Bosse bringt seine eigene Story mit. Macht euch bereit!

Das sind die Barone

Einst waren die Barone eine Bande wildgewordener Dregs, die sich ihren Weg nach oben raubten und mordeten. Sie terrorisierten Erwachten-Außenposten, arbeiteten im Team, stahlen Ether und wurden zu einem erheblichen Machtfaktor im Riff. Sie schwangen sich auf, alle anderen Gefallenen-Banden zu verdrängen und machten als Piraten aus dem einst blühenden Land der Erwachten ein Gebiet der Gesetzlosen. Diese korrumpierten Gefallenen sind bekannt als die „Scorn“, was auf deutsch so viel heißt wie Hohn oder Verachtung (die endgültige Übersetzung ist noch nicht bekannt). Cayde-6 hat seinerzeit schon unter ihnen aufgeräumt und sie zurückgedrängt. Doch nachhaltig war das nicht, sie haben sich wieder zusammengerottet, um zum finalen Schlag auszuholen. Sie sind gefährliche Gegner und jeder von ihnen wird wegen unfassbarer Gräueltaten gesucht.

Der Fanatiker

Der Anführer der Barone und zweitgefährlichster Mann nach Prinz Uldred trägt viele Namen. Eigentlich heißt er Fikrul, doch er ist bekannt unter den Namen Der Fanatiker, Meister der Seelen oder Schattenpriester. Er gehört zur Rasse der Gefallenen Archon.

Der Fanatiker – der Anführer der Barone

Der Scorn-Anführer sieht seine eigenen Reihen als eine evolutionäre Weiterentwicklung der Gefallenen. Einst Archon-Priester der Eliksni fiel er in Ungnade, weil er sich gegen deren Anbetung der Maschinen richtete. Er wurde verbannt und Ether, so wichtig für die Gefallenen, wurde ihm entsagt. Nachdem er sich den Baronen angeschlossen hatte, führte er seine Predigten gegen die Große Maschine fort und ergänzte seine Predigten: Die alten Eliksni müssen ausgelöscht werden, um sich zu neuerer und besserer Existenz aufschwingen zu können – und um in die Ewigkeit einzugehen.

“Ich kann ihn nicht leiden, kein Stück. Er ist ein Gläubiger – bis aufs Blut. Das sind die, die man am schwersten besiegt.“ – Cayde-6

Die Maschinistin

Der Maschinist

Elykris ist der Stellvertreterin von Fikrul. Sie trägt Beinamen wie Die Maschinistin, Geißel des Niedergangs der Sonne oder einfach: Elykris, die Banditin. Einst stieg sie aus der Bedeutungslosigkeit empor, indem sie Waffen anhäufte wie keine andere. Sie überfiel Raumschiffe und nahm alles an Waffentechnologie an sich, das ihr gelegen kam. Sie ist die Geschützmeisterin der Barone und wehe dem, der ihr vor die Mündung läuft!

Der Mindbender (Gedankenverbieger)

Hiraks, der Seelenverbieger

Ob der Name von Hiraks im Deutschen als Gedankenverbieger (Englisch: Mindbender) übersetzt werden wird, ist noch nicht klar. Fest steht nur, dass der auch als „das Gehirn“ bezeichnete Gefallenen-Baron ein verrücktes Genie ist, dass durch Studien der Schar-Religion in der Lage ist, die Schar mit seinen Gedanken zu kontrollieren.  Man weiß wenig über den gefährlichen Baron, der als junger Dreg in den Höllenschlund fiel und seither kein verständliches Wort mehr gesprochen hat. Doch was er dort unten von den Hive lernte, machte ihn extrem gefährlich und besessen von der Schar.

“Noch nie vom Gedankenverbieger gehört? Überraschung. Genau so mag er es.” – Cayde-6

Die Trickserin

Araskes, die Trickserin

Araskes, die Trickserin, auch als Araskes, der Verstand, Metzgerin von Bamberga, Schlächterin der Horden der Seele und Endstation der Graulegion genannt, ist eine Gefallenen-Baronin, die eine hohe Meinung von sich selbst hat. Mit Worten ist sie gut, sie lügt und betrügt mit großer Raffinesse, zieht die Strippen im Hintergrund und lässt die anderen die Drecksarbeit übernehmen.

Wann immer die Barone Verhandlungen führen müssen, senden sie die Trickserin. In brillanter Weise schiebt sie Verhandlungspartner wie Schachfiguren auf dem Spielbrett herum. Im Kampf dagegen zeigt sich, wo ihre Schwächen liegen: Hier lässt sie anderen den Vortritt. Viele Verbrechen gehen auf ihr Konto, doch nachweisen kann man es ihr selten. Sie hält sich bedeckt – und ist deswegen gefährlich.

“Was immer du tust, vertraue nichts, was sie berührt hat. Ich verspreche dir: Es wird beißen.” – Cayde-6

Der Henker

Reksis, der Henker

Reksis Vahn ist ein Gefallenen-Baron, der uns Hüterinnen und Hütern das Fürchten lehrt. Er hat sich nicht zuletzt als Der Henker, Reksis die Beleidigung und Der Gottesschlächter einen Namen gemacht. Er ist ein Feind des Lichts und als schweigender Sadist bekannt, der Ether-Generatoren mit bloßen Händen aus dem Kern von Servitoren herausreißt. In der Geschichte der Eliksni ist seine Bessenheit mit der Folter von Servitoren geradezu sprichwörtlich. Seine Zerstörung der Wolf-Servitoren hat maßgeblich zur Auslöschung des Hauses der Wölfe beigetragen.

Reksis Vahn wurde von seinen Eltern verstoßen. Man munkelt, der Grund könne gewesen sein, dass sie in ihm sahen, was er einmal werden würde, andere meinen, dass der Verlust erst sein Schicksal besiegelte. Seine tiefe Abscheu vor Servitoren, die nach dem Vorbild des Reisenden (und damit nach dem Licht) geschaffen wurden, ist immens. Dieser Hass hat ihn weit gebracht – bis in die innersten Reihen der Barone in die Nähe des Fanatikers. Ob er nur ein Sadist ist oder ein Überzeugungstäter weiß jedoch niemand so genau.

“Er mag es. Zu sehr.” – Cayde-6

Der Verrückte Bomber

Kaniks, der verrückte Bomber

Über den Verrückten Bomber weiß niemand Genaues. Er bombt sich von Tag zu Tag und jagt dem Adrenalinkick feuriger Explosionen hinterher. Dass er einige Male nur knapp selbst entkommen ist, hat dem letzten Rest seines verbliebenen Verstandes den Garaus gemacht. Sein Name ist Kaniks, auch Kaniks Zweifinger oder Kaniks der Zündler genannt. Dass er auf der Jagd nach einzelnen Gegnern in Kauf nimmt, ganze Gebäude in die Luft zu jagen, ist sein Markenzeichen und seine Spezialität.

Wer ihm begegnet, muss sich in Acht nehmen, denn im nächsten Moment könnte die gesamte Umgebung explodieren.

“Ganz ehrlich: Wir alle jagen gerne Zeug in die Luft. Aber es gibt eine Grenze. Und diese Grenze hat der Typ schon lange überschritten.” – Cayde-6

Der Schütze

Pirrha, der Schütze

Der Gefallenen-Baron Pirrha , bekannt als Der Schütze, Pirrha das Phantom und Pirrha der Blinde ist ein Scharfschütze, dem nichts entgeht. Er liegt auf der Lauer, um seinen Brüdern und Schwestern den Rücken freizuhalten, hält seine Ziele auf Distanz und verfehlt von dort niemals sein Ziel. Kalt und grausam jagt er in den Schatten, sein perfekt austariertes kybernetisches Auge stets auf der Suche nach jenen, die sich den Baronen nähern. Wer sich nähert, der hat schneller eine Kugel zwischen den Augen als er sich umschauen kann. Kein Wunder, dass der Scharfschützen-Assassine für seine Untaten gesucht wird.

“Vertraut mir, Leute: Haltet eure Augen offen, den Kopf unten und euren Geist nah bei euch.” – Cayde-6

Die Reiterin

Yaviks, die Fahrerin

Unterschätzt nicht die anarchische Kraft von Baronin Yaviks. Sie trägt viele Namen, darunter Die Reiterin, Yaviks das Ross und Yaviks die Ungezähmte. Sie reitet das Pike wie keine andere, verschmilzt mit dem motorisierten Ross und macht mit ihrer Gang und ihrem luftverschmutzenden Gefährt schon seit jeher den Asteroidengürtel unsicher. Sie ist eine Mechanikerin der Extraklasse und motzt jedes bewaffnete Pike so auf, dass es nahezu unbesiegbar wird. Sie atmet Nihilismus und brütet Anarchie. Wo ihre Kavallerie von giftigen Pikes auftaucht, herrscht absolutes Chaos und niemand bleibt am Leben – der Grund, warum sie gesucht wird.

“Ich würde gutes Geld dafür hinlegen, mir ein Wettrennen zwischen Markus und ihr anschauen zu können.” – Cayde-6

 

Wie hart der Kampf gegen die Barone sein wird und ob wir jemals über Caydes Tod hinwegkommen werden? Das steht noch in den Sternen. Wir dürfen gespannt sein.

Eure Vero

 

(Bilder von Gameinformer)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.