Forsaken – Der Stream zu Jahr 2 in Destiny 2

Veröffentlicht von

Der Jahr 2 Reveal-Stream von Bungie ist vorbei und hatte es verdammt nochmal in sich! Das zweite Jahr in Destiny 2 wird ein Fest!

Nur knapp 54 Minuten ging der Enthüllungsstream von Bungie und gefühlt ließen Host und Community-Manager DeeJ, Project Lead Scott Taylor und Game Director Steve Cotton keine Sekunde ungenutzt, um uns mit neuen Infos zum nächsten DLC und all dem, was uns in Jahr 2 von Destiny 2 erwartet, zu überschütten.

Wir haben den Stream für euch geschaut und versuchen zumindest ein wenig Ordnung in den Schwall an Infos zu bringen. Vorweg sei gesagt, dass all das, was hier geschrieben ist, nur an der Oberfläche kratzt. Bereits im Stream hat DeeJ verkündet, dass es weitere Informationen, unter anderem zur Story und mehr, geben wird.

Wir haben die Infos in folgende Kategorien unterteilt: Story, Waffen und Ausrüstung, Super, Raid, der neue PvPvE Modus, Sammlungen und Annual Pass.

Story

Im Xbox Store ist bereits diese Beschreibung aufgetaucht:

„Nach Jahren des Kampfes sind die Überbleibsel des Riffs der Gesetzlosigkeit verfallen. Zusammen mit dem berüchtigten Cayde-6 wirst du ausgesandt, um den jüngsten Unruhen auf den Grund zu gehen. Bei eurer Ankunft entdeckst du, dass den gefährlichsten Verbrechern aus dem Gefängnis der Alten die Flucht gelungen ist. Gegen den Rat der Vorhut verfolgst du die Flüchtigen tief ins Riff hinein. Erkunde neue Gebiete, erwecke neue Kräfte, verdiene mächtige Waffen und decke die lange verlorenen Geheimnisse der Erwachten auf. Die Jagd hat begonnen.

Bei diesen gefährlichen Verbrechern handelt es sich um die Gefallenengruppe „Der Hohn“. Eine Ansammlung von Piraten, Assassinen, Schurken und Dieben. Angeführt wird der Hohn von acht Baronen, welche es alle zu schlagen gilt.“

Waffen und Ausrüstung

Zuallererst: Im Stream wurde ein neues maximales EP-Level von 50 sowie ein Powerlevel von 600 gezeigt! Auch wenn dies keine direkte Bestätigung ist, kann man erstmal davon ausgehen, dass dies die neuen, zu erreichenden Level sein werden!

Du hast Bock, deinen Hüter mit drei Schrotflinten gleichzeitig auszurüsten? Dann rüste deinen Hüter doch einfach mit drei Schrotflinten aus!

UPDATE: Mit der September-Erweiterung „Forsaken“ soll das Waffenslot-System komplett überarbeitet werden. Kombination wie drei Schrotflinten gleichzeitig werden dadurch ermöglicht.  Es wird zum Beispiel Schrotflinten oder Sniper geben, die Kinetik- oder Energiemunition verwenden, es wird aber auch weiterhin Schrotflinten und Sniper geben, die Powermunition benötigen. Raketenwerfer werden vermutlich weiterhin Powermunition brauchen, aber wer weiß, eventuell gibt es da auch die ein oder andere Überraschung. Eine clevere Idee, die jeglichen Spielstil unterstützt, durch die Munitionsökonomie jedoch zu heftige Kombinationen reguliert.

Außerdem kommen die Random Rolls zurück. Dadurch soll sich jede Waffe anders anfühlen, wenn sie wiederholt droppt. Das Mod-System wird auch überarbeitet und soll es nun ermöglichen, eure Waffen besser an euren eigenen Spielstil anzupassen.

Ein neues System im Stile der Meisterwerkwaffen (wahrscheinlich eine Verbesserung des aktuellen Meisterwerk-Systems) soll ebenfalls implementiert werden. Mit diesem könnt ihr eure Waffen durch das Spielen aufleveln. So sollt ihr wieder etwas mehr Zeit in eure Waffen investieren.

Es wurde auch eine neue Waffenart angekündigt: Pfeil und Bogen. Ja, ihr habt richtig gehört. Es soll einen Kurz-, einen Mittel-, und einen Langstreckenbogen geben, mit denen man sich wie ein Gott fühlen soll und welche locker mit jedem Automatikgewehr mithalten können.

Super

Es gibt 9 neue Super…Varianten. Wie genau ich das Gesehene nennen soll, weiß ich nicht! 😀

Für den Jäger wird es eine neue Variante der Goldenen Kanone geben, bei der er wie ein Ninja mit Feuermessern um sich werfen kann. Außerdem wurde eine Variante des Arkusakrobaten gezeigt, bei der der Jäger seinen Stab im Kreis vor sich wirbelte und so Projektile abwerte. Wie im Bild zu sehen, wird es auch eine „Klingentänzer“-Variante für den Leerefokus geben.

Der Sonnenbezwinger-Titan bekommt etwas ganz Dezentes. Einen Riesensolarhammer, welcher von den Hämmern aus „Das Erwachen der Eisernen Lords“ inspiriert ist. Damit kann er auf den Boden hauen und  so eine Feuerbrunst losschicken, welche sich dann in einen Feuertornado verwandelt. Sehr dezent. Des Weiteren war eine Variation der Chaosfaust zu sehen, welche zum einen stark an den Sturzflug der Chaosfaust aus D1 und zum anderen an eine Art Torpedo erinnerte.

Die Variation des Leere-Läufer-Warlocks wurde tatsächlich mit einem Anime verglichen. Dieser kann sich nun superschnell durch die Gegend teleportieren und dann eine Leerexplosion aus sich selbst heraus verursachen – er selbst ist sozusagen die Bombe. Ich zitiere mal einen Bungie-Mitarbeiter hierzu: „Der Leereläufer fühlt sich an wie Doo doo doo doo doo doo doo doo doo wabah!“ Joa, so sieht das auch aus. Bei der Variation des Arkus-Warlock war zu sehen, dass dieser nun einen langen, durchgehenden Arkusstrahl schießen kann.

Raid

Über den Raid an sich wurde im Stream so gut wie gar nichts verraten. Um das Drumherum aber um so mehr. Der neue Raid wird in „der Träumenden Stadt“ stattfinden, dem Heimatort der Erwachten. Diese Stadt ist ein komplett neues Endgame Gebiet, in welchem es an jeder Ecke neue Orte zum entdecken, Geheimnisse zu erkunden und Rätsel zu lösen gilt.  Dabei wird das Setting in etwa so beschrieben: Die Gläserne Kammer und das Grabschiff bekommen Zwillinge und diese werden von Peter Jackson (Herr der Ringe) großgezogen. Ahja. Zu sehen war tatsächlich etwas, was original aus einem Herr der Ringe Film stammen könnte. Es soll dort mysteriöses, seltsames, aber auch magisches vor sich gehen. Das Besondere an diesem Ort ist, dass der Raid an sich den Ort verändert. Es wird auf einmal Wege geben, die ihr beim ersten Durchlauf nicht gesehen habt. Die Stadt soll sich verändern und nach zwei bis drei Wochen nicht mehr der Stadt gleichen, welche ihr zu Beginn des Launches betreten habt. Das klingt nun mal wirklich interessant. Übrigens soll dieser Raid mehr Bosse enthalten, als je ein Raid in Destiny zuvor.

Der neue PvPvE-Modus

Der neue Modus, welcher bereits auf dem Summit angekündigt wurde, heißt Gambit (auf Deutsch: Schachzug) und vereint PvP und PvE. Im Stream wird der Ablauf einer Runde so erklärt:

  • Zunächst stehen sich beide Gruppen gegenüber und können sich durch Emotes und Ähnlichem gegenseitig aufziehen
  • Danach werden beide 4er Teams in seperate Arenen herabgelassen, in denen sie von normalen Gegnern angegriffen werden. Diese lassen Licht-Motes fallen, welche in einer „Bank“ gesammelt werden
  • Hortet man diese Licht-Motes, wird dem gegnerischen Team ein Blocker, eine Art Mini-Boss, geschickt, welcher deren Bank lahmlegt. Dieser muss besiegt werden, um die „Bank“ wieder zu öffnen
  • Hat ein Team seine „Bank“ gefüllt, wird dadurch der Urzeitler beschworen, ein Boss, welcher besiegt werden muss, danach ist die Runde vorbei und das Team hat gewonnen.

Das interessante an diesem Modus ist, dass ein Spieler des Teams zu einem bestimmten Zeitpunkt in die Arena des anderen Teams eindringen und es direkt angreifen kann. Wir sind gespannt, wie sich das spielen wird.

Wollt ihr diesen Modus schon vor der Veröffentlichung des DLCs  spielen? Dann habt ihr auf der GuardianCon und der E3 die Möglichkeit dazu. Außerdem wird er wahrscheinlich auch auf der GamesCom zu spielen sein, was jedoch noch nicht bestätigt wurde.

Sammlungen

Jeder Hüter ist auch ein Sammler. Neben neuen Waffen und neuer Ausrüstung wird es natürlich auch wieder neuen exotischen Loot geben. Wolltet ihr schon immer wissen, was es eigentlich alles in Destiny 2 zu sammeln gibt? Ja? Dann habt ihr ab September nun die Möglichkeit, direkt im Spiel zu schauen, was euch noch fehlt, um eure Kollektion zu vervollständigen. Im Stream wurde erzählt, dass es über 2000 Gegenstände zum Sammeln gibt.

Die Triumphe kehren zurück! In Destiny 2 wird es ab September wieder Triumphe geben. Bewältigt ihr die Aufgaben, bekommt ihr dieses Mal Belohnungen, wie etwa Titel und Ausrüstung. Was damit genau gemeint ist, werden wir wohl noch erfahren. Im Stream waren übrigens 537 Triumphe zu sehen, jedoch wurde auch direkt gesagt, man soll sich nicht auf diese Zahlen verlassen, da diese noch Work in Progress sind.

Annual-Pass

Im Stream wurde der sogenannte Annual-Pass angekündigt. Dies ist ein Season-Pass, mit dem ihr euch alle zukünftigen, kostenpflichtigen Inhalte des zweiten Jahres sichern könnt. Im Xbox Store steht hierzu folgende Beschreibung:

Erweitere dein „Destiny 2: Forsaken“-Erlebnis mit dem Jahrespass-Bundle.

Enthält ein Exemplar von Destiny 2: Forsaken und den Jahrespass. Bestelle vor und erhalte: CAYDES EXOTISCHES VERSTECK:

  • Exotisches Ornament „Letztes Blatt“ für Pikass
  • Exotisches Schiff „Herzdame“
  • Exotische Geste „Patt“
  • Rüstungs-Shader „Cayde-6-Palette“

„Destiny 2: Forsaken“-Jahrespass Saisonale Updates und Live-Events sind für jeden Destiny 2-Spieler verfügbar, während man mit dem Kauf des Forsaken-Jahrespasses zusätzlich Bonus-Belohnungen sowie drei Premium-Inhalt-Veröffentlichungen (voraussichtlich im Winter 2018, Frühjahr 2019 und Sommer 2019) erhält. Jede Veröffentlichung bringt Destiny 2: Forsaken neue Erlebnisse, darunter Aktivitäten, Endspiel-Inhalte und ein Arsenal mächtiger Waffen, Rüstungen und Ausrüstungsteile, die es zu verdienen gilt. Die Inhalte und Belohnungen des Destiny 2: Forsaken-Jahrespasses werden zwischen dem Start von Destiny 2: Forsaken und dem 31. August 2019 geliefert.

Das DLC „Forsaken“ an sich wird  40 Euro kosten und am 04. September 2018 erscheinen. Außerdem wird es eine Forsaken + Annual Pass Edition für 70 Euro und eine Digital Deluxe Edition für 80 Euro geben.

Und zu guter Letzt der Enthüllungs-Trailer (bzw. das ViDoc von Bungie):

Was haltet ihr von den Infos? Ist der Hype wieder da? Lasst es uns wissen!

Euer SeeRobbe

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Ich bin enttäuscht. Keine neuen Gegnerrassen. Immernoch nichts mit den fliegenden Pyramiden und die Dunkelheit ist immernoch n schnarchender Scharhaufen.
    Also ich bin raus. Der Hype in meinem Falle ist auch durch Robin Hood Kampfmethoden nicht zu retten.

  2. Also ich finde es im großen und ganzen geil. Das einzige das ich persönlich schade finde ist das man dann wieder mit ein wenig Pech eine Waffe gefühlt 100 mal Farmen muss damit man sie mit guten perks bekommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.