Jenseits des Lichts verschoben & neue Roadmap

Veröffentlicht von

Aufgrund der aktuellen Lage hat Bungie gestern den Release von „Jenseits des Lichts“ verschoben. 

Release im November

Wie gewohnt starrte ich gestern gespannt auf den Bildschirm und wartete, dass endlich das Neueste von Bungie veröffentlicht wird. Als ich dann den Post las und mir bewusst wurde, dass es hier nicht direkt um die wöchentlichen Information vom Entwicklerstudio geht, war ich doch leicht geschockt, als ich merkte, dass die neueste Erweiterung „Jenseits des Lichts“ auf den 10. November verschoben wird.

Das musste ich erstmal kurz sacken lassen.  In dem Artikel erkläre ich euch, wie es jetzt mit der Roadmap und der Season der Ankunft (es wird eine lange Ankunft) weiter geht. 

Das war natürlich erstmal ein Schock für viele Fans, auch bei uns in der Redaktion gehen da gemischte Gefühle durch die Bank. Ob es gut ist, die Erweiterung “Jenseits des Lichts” zu verschieben? Bei Bungie, wie auch bei vielen Firmen auf der Welt, stellt die Pandemie eine Herausforderung da. Es soll ja sichergestellt werden, dass alle gesund bleiben.( Link.)

Bungie

Trotz dieser Hürden verpflichten wir uns nach wie vor dem gleichen Qualitätsniveau, das unsere Fans erwarten.”  

Wie es jetzt weitergeht, wird Bungie in den nächsten Wochen näher erklären. Die Reise in “Jenseits des Lichts” geht dann am 10. November weiter, das steht fest. Die Roadmap wird sich laut Bungie wie folgt dann ändern:

 

  • Verlängerung der Triumphmomente bis zum 10. November, so bleibt etwas mehr Zeit für die schwereren Triumphe.
  • Das Festival der Verlorenen-Event (Halloween) findet jetzt in der Season der Ankunft ab dem 6. Oktober statt.
  • Bungie plant noch weitere Anpassungen an den Ritualaktivitäten.
  • – Erhöhte Tapferkeit
  • – Erhöhte Ruchlosigkeit
  • – Erhöte/r/s – NICHT BEKANNT
  • Zusätzliche Eisenbanner Events zwischen September und November.

Das sind die Änderungen, die Bungie bisher vorgenommen hat. Auch die Infoseite von “Jenseits des Lichts” hat ein Update erhalten. 

Bungie weiß, dass das unseren Hunger nach Mehr nicht stillen wird und uns erstmal Bauchschmerzen verursacht hat. Aber meine persönliche Meinung dazu: Bungie soll sich lieber die Zeit nehmen und die Entwicklung in Ruhe zu Ende bringen, bevor wir am 22. September eine recht unfertige Erweiterung bekommen. In der Zeit von Corona ist es nicht nur für Bungie eine Herausforderung, den Betrieb am laufen zu halten. Weltweit haben viele Unternehmen Probleme, wir sollten hier etwas nachsichtig sein. 

Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Schreibt sie uns in die Kommentare.

Das war es wieder mal von mir…. 

Sascha, OUT!


Quelle