News vom Destiny Player Support

Veröffentlicht von

Der Destiny Player Support berichtet auch diese Woche über aktuelle Fehler und deren Behebung in Destiny 2.

Diese Woche berichtet der Support von der fehlerhaften Anzeige des ETZ-Zielort-Abzeichen und über mögliche Störquellen für eine optimale WLAN-Verbindung.

Das neue ETZ-Zielort-Abzeichen zeigt an wie viele der Geist-Scannables ihr in der ETZ bereits gefunden habt. Jedoch werden nur die 38 Scannables gezählt, welche ihr auf Patrouille scannt. Die vier Scannables auf der Farm werden nicht gezählt. Das dafür verantwortliche Team weiß Bescheid und arbeitet bereits an einer Lösung.

WLAN ist zwar bequem, aber lange nicht so stabil wie eine LAN-Verbindung.  Laut dem DPS ist Destiny zwar mit einer starken WLAN-Verbindung spielbar, jedoch sind Verbindungsabbrüche um einiges wahrscheinlicher.

WLAN ist um einiges anfälliger für Interferenzen, was wiederum euer Spielerlebnis beeinträchtigen kann:

  • Der Prozess, Daten drahtlos zu verschicken, braucht Zeit und erhöht die Latenz. Dies kann die Gesamtlatenz eines Spielernetzwerks erhöhen, bis LatenzPaketverlust oder Fehlercode-Verbindungstrennungen von Destiny auftreten
  • WLAN-Verbindungen benutzen eine von mehreren Frequenzen um Daten zu übertragen. Wenn mehr als ein WLAN-Netzwerk versucht, den gleichen Kanal zu benutzen, kann es zu Stau kommen, der den Netzwerkverkehr verlangsamt. Es kann sogar zu Datenverlust führen oder dazu, dass die Verbindung unterbrochen wird
  • Falls mehrere Geräte mit demselben drahtlosen Netzwerk verbunden sind und zur selben Zeit ins Internet wollen, können sie sich gegenseitig stören
  • Die Entfernung und Position einer Spielerkonsole im Bezug auf die WLAN-Quelle können sich auch negativ auf die Signalstärke- und Stabilität auswirken
  • Manche Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik, wie zum Beispiel Mikrowellen, können das WLAN-Signal eines Netzwerks direkt stören

Tipps zur Stärkung eurer Verbindung erhaltet ihr hier.