Purpurne Tage stehen bevor?

Veröffentlicht von

Im neusten Bungie Weekly Update hat Bungie einige Informationen zum kommenden Crimson-Valentinstags-Event bekannt gegeben. Die Veranstaltung ist ein einwöchiges, exklusives Event.
Mit der Einführung des neuen Events wird Bungie den angekündigten Februar-Patch veröffentlichen. Details zum Patch kommen nächste Woche im Bungie Weekly Update.

image

Zum Crimson Day wird ein neuer Schmelztiegel Spielmodus, „Purpurnes Doppel“ genannt, zur Verfügung gestellt, ähnlich wie die Prüfungen von Osiris.

Bildet ein zweier Fireteam in einem komplett neuen 2vs2 Elimination  Schmelztiegel Modus.
Gewinnt 5 Runden gegen das Gegnerische Fireteam, um den Sieg zu sichern.

Der Purpurne 2vs2 Modus wird für eine begrenzte Zeit spielbar sein,  das Event startet am 9. Februar 2016 und endet am 16. Februar 2016. Ihr müsst in einem zweier Team sein, um den Elimination Modus spielen zu können, es wird kein Random dazu kommen.

Wenn euer Mitspieler stirbt, bekommt ihr einen Agro Schub, das „Broken Heart“.
Ihr werdet mit dem gebrochenen Herzen infundiert und  werdet dadurch  rachsüchtig, könnt schneller rennen und erholt euch schneller von gegnerischen Treffern. Benutzt diesen Schub, um euren Mitspieler zu rächen und ermöglicht euch dadurch noch die Chance zum Sieg.

image

Der „Broken Heart“-Buff dauert solange an, bis ihr euren Mitspieler wiederbelebt, die Runde beendet wird oder ihr im Kampf fällt.

Bei diesem neuen Spielmodus gibt es neue Belohnungen.
Durch das Spielen des Events habt ihr die Chance auf ein neues Abzeichen „Crimson Bonds“, einen Purpurnen Shader und eine Geisthülle mit 320 Licht.

image

Mit der Einführung des Crimson Day Events wird es auch neue Emotes für euch zu kaufen geben.
Tess Everes hat in der Zeit des Events neue Emotes, seltsame Tänze oder Grüße wie zB. einen Gruß-Faust-Stoß, um euren purpurnen Partner zu grüßen und im Social Bereich vor den anderen zu prahlen oder andere Spieler für das Event zu suchen.

image

Quelle

4 Kommentare

  1. Also vorweg…
    Ich mag eure Seite und eure Artikel. Auch der WhatsApp Service ist klasse.
    ABER ich bekomme in letzter Zeit immer öfter Augenbluten, wenn ich eure Texte lese. Rechtschreibfehler ohne Ende, grammatikalische Harakiri Aktionen und Satzbauten von so schlechter Art, dass ich mich wirklich frage, ob ihr eure Texte nach dem Schreiben nochmal durchlest oder sie nach dem Motto „egal, Hauptsache wir schreiben überhaupt was“ veröffentlicht.
    Ihr habt doch den Anspruch, eine seriöse Quelle zu sein. Davon gehe ich zumindest aus.
    Macht weiter. Aber nicht so.
    Teilweise liest es sich wirklich wie durch den Google Translator gejagt.

    1. @Buzzer

      Ich weiss nicht was du für ein Problem hast? Also ich finde die Artikel sehr gut und Rechtschreibfehler hab ich jetzt beim ersten mal durchlesen nicht gesehen und wenn welche da sind juckt es doch niemanden??? Hauptsache die Info kommt durch! Also nciht beschweren…. „Google Translator“, bei dir hackt es doch hahahaha…. Würde dir ne andere Seite empfehlen, anstatt so ein Kommentar hier zu lassen. Grossen Lob an den Autor!

    2. Also, oft müssen Artikel möglichst schnell raus, dann haben unsere Autoren Hektik, da das Ganze neben der Arbeit, teilweise währenddessen oder mitten in der Nacht gemacht werden muss. Ich selbst bin hier neben dem eigenen Schreiben von Artikeln für das Korrigieren zuständig. Aber wenn Artikel schnell raus müssen, werden die erst rausgehauen und ich versuche zumindest, sie sofort zu korrigieren. Ich studiere Germanistik, daher kann ich das. Aber auch ich habe nebenbei was zu tun, daher sind die Artikel nicht immer sofort korrigiert. Und manchmal, wenn ich im Stress bin, geht auch mir einiges durch. Dann kümmere ich mich meist am Wochenende noch ein mal in Ruhe um die Artikel. Jetzt z.B. ist Prüfungsphase, da hab ich allgemein kaum Zeit, gebe aber ehrlich mein Bestes, das hier so gut es geht am Laufen zu halten!
      Viele Grüße!

Kommentare sind geschlossen.