Zwischen Ruhm und Tapferkeit – der neue Schmelztiegel!

Veröffentlicht von

Erlange Ruhm und mehr!

Viele Hüter haben sich gefragt, wie es denn nun endlich mit dem angekündigtem Ranking-System im Schmelztiegel aussehen wird. Die Antwort wurde nun geliefert. Im dieswöchigen TWaB erklärte Senior Crucible Designer Kevin Yanes das lange versprochene System genauer.

Die Mechanik

Das Ranking-System wird über zwei besondere Schlüsselmechaniken laufen: Ein Level sowie Rangpunkte. Sammelt ihr Rangpunkte, steigt ihr im Level auf und schaltet damit besondere Prämien frei, die bei Lord Shaxx im Turm abgeholt werden können. Darunter Schmelztiegel-Token, -Engramme und Meisterwerk-Kerne. Die Menge dieser wird an euren Rang gebunden sein. Je höher der Rang, desto mehr Belohnungen bei Rangaufstieg. Dabei gibt es genau sechs Level.

  1. Hüter
  2. Mutig
  3. Heroisch
  4. Berühmt
  5. Mythisch
  6. Legendär

Wie und wo steige ich im Level?

Ja, wie und wo? Tatsächlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, im Level zu steigen. Ich persönlich fand es im TWaB ein wenig missverständlich ausgedrückt. Es gibt zwei Rangsysteme, in denen ihr im Level steigen könnt. Den Rang Ruhm und den Rang Tapferkeit. Welchen Rang ihr auflevelt, hängt vom jeweiligen Spielmodus ab, den ihr spielt.

Tapferkeit

Den Rang Tapferkeit levelt ihr in den Spielmodi Schnellspiel, Rumble und Hexenkessel. Dieser Rang steigt auf, indem ihr Spiele einfach nur abschließt. Allerdings steigt der Rang schneller, wenn ihr Siege einfahrt und es gibt keine Strafe bei Niederlagen. Also: Wer viel Zeit im Schmelztiegel verbringt, wird dementsprechend belohnt. Bei jedem Sieg erhaltet ihr eine Gewinnsträhne, die euch bei jedem weiteren Sieg Bonuspunkte einbringt. Bei einer Gewinnsträhne von 5 wird automatisch zurückgesetzt. Seid ihr oben auf dem Tapferkeitslevel angelangt, könnt ihr selbstständig den Rang auf Hüter zurücksetzen. Das ergibt Sinn, da ihr nur für einen Rangaufstieg Belohnungen erhaltet. Darüber hinaus erhaltet ihr Belohnungen, wenn ihr eine bestimmte Anzahl von Rücksetzungen eures Ranges durchgeführt habt.

Ruhm

Ruhm ist ein Rang, den ihr nur im Kompetetiv-Modus erhöhen könnt. Dieser steigt, wenn ihr gewinnt, sinkt allerdings – anders als bei Tapferkeit – wenn ihr verliert. Ihr müsst also siegen, um aufzusteigen oder Gewinnsträhnen aufzubauen. Und, obacht, in Ruhm geht es auch umgekehrt. Mit jeder Niederlage hintereinander erhaltet ihr eine Niederlagensträhne, die euren zuvor verdienten Ruhm schneller wegpusten kann, als Shaxx die Gnadenregel ausruft.

Übrigens: Wer immer schön gewinnen und dann verlieren will, quasi um unendlich Belohnungen zu erhalten, da man ja immer im Rang ab- und wieder aufsteigt, den müssen wir leider enttäuschen. Anders als in Tapferkeit sind Belohnungen bei Rangaufstieg an die Season gebunden. Ihr bekommt pro Season also maximal ein Paket pro Rangaufstieg.

Das Valor (Tapferkeits-)Rangsystem wird hier gezeigt.

Was bringt mir das außer einem Rang?

Bungie will wieder einzigartige Waffen ins Spiel bringen, auf die alle „geiern“. Für die erste (dritte) Season wird die Waffe Redrix‘ Claymore erhältlich sein, die mit den bereits im Stream vorgestellten Perks Gesetzloser und Desperado daherkommt, welcher bewirkt, dass ihr bei aktiviertem Gesetzloser beim Nachladen eine schnellere Feuerrate erhaltet. Mit anderen Worten: Immer schön Kopftreffer, dann nachladen und ihr erhaltet vorübergehend eine Waffe, die ein wahres Schnellfeuer auf eure Gegner niederprasseln lassen kann. Und noch etwas! Hüter, die diese Waffe verpassen, sollen erst nach einer sehr, sehr langen Zeit wieder Gelegenheit bekommen,  diese zu erhalten, da sie nach der Season für eine lange Zeit aus dem Lootpool entfernt wird. Mit anderen Worten: Wer die Redrix‘ Claymore haben will, sollte sich in der kommenden Season an die Aufgabe machen! Ihr erhaltet sie, wenn ihr den vierthöchsten, also den Rang Berühmt, im Ruhm-Rang erreicht. Die besten 40% der Spieler sollen diesen Rang nach Einschätzungen von Streamern und Bungie selbst erreichen. Steigt ihr über diesen Rang, erhaltet ihr zusätzlich ein Abzeichen und ein Ornament, wenn ihr den Rang Legendär erreicht, für diese Waffe. Solltet ihr die Ränge Mythisch oder Legendär erreichen, soll wohl etwas Tolles, was genau will Bungie nicht verraten, auf euch warten.

Dieses Schmuckstück wartet auf erfolgreiche PvPler!

Also kurz zusammengefasst. Neben den Paketen, die ihr für Token erhaltet, ist das Belohnungssystem vom Schmelztiegel ab Season 3 an das Ranking-System gebunden.

Steigt ihr Level in den Rängen Ruhm oder Tapferkeit auf, erhaltet ihr besondere Belohnungspakete. In Tapferkeit steigt ihr pro Spiel, je Sieg gibts mehr Punkte sowie eine Siegessträhne. Absteigen könnt ihr nicht.

Bei Ruhm könnt ihr auch absteigen. Niederlagen verringern eure Rangpunkte und auch Niederlagensträhnen tun eurem Punktekonto nicht gut. Dafür gibt es besondere Waffen, Abzeichen und Ornamente zu ergattern, die nur für die jeweilige Season droppen werden!

Gibt es auch Ruhm und Tapferkeit für Eisenbanner und die Prüfungen der Neun?

Nein, da diese ein eigenes Belohnungssystem haben.

Muss ich jede Woche Ruhm verdienen?

Ja und nein. Es gibt tatsächlich einen bestimmten Punkt, an dem ihr von Destiny quasi „gezwungen“ werdet, Ruhm zu verdienen. Aber der Reihe nach. Ihr erhaltet bis zu einem bestimmten Rang im Ruhm, nicht in Tapferkeit, Bonuspunkte auf euer Konto, wenn ihr jede Woche spielt. Quasi um die Anfänger zu unterstützen. Einfach ausgedrückt: Bis zum Rang Berühmt bekommt ihr jede Woche einmal für drei abgeschlossene Spiele einen kleinen Batzen Bonuspunkte oben drauf, um fleißigen Hütern zu helfen, im Rang aufzusteigen. Dies ändert sich allerdings, solltet ihr die Ränge Mythisch und Legendär erreichen. Auf diesen beiden, sagen wir „Meister-Leveln“, werdet ihr quasi gezwungen sein, jede Woche zu spielen, um auf diesen Rängen zu bleiben. Denn jede Woche verliert ihr Rangpunkte in Ruhm. Dies könnt ihr nur verhindern, indem ihr jede Woche bis zu 3 Spiele spielt. Einfach ausgedrückt: Es beginnt eine neue Woche und mit dem ersten abgeschlossenen Spiel verringert ihr die Menge des Ruhmabstiegs. Diese Menge verringert ihr weiter mit dem zweiten Spiel und wenn ihr ein drittes Spiel abschließt, habt ihr für diese Woche überhaupt keinen Abstieg. Mit anderen Worten, seid ihr auf Rang Mythisch oder Legendär, müsst ihr jede Woche drei Spiele abschließen, um den Rang zu halten und diese natürlich am besten auch gewinnen.

Gegen wen muss ich in Kompetetiv antreten?

Die Spielersuche wird auf dem von Bungie gewohnten System laufen. Zu Beginn von Season 3 werden sämtliche Fähigkeitsordnungen im Kompetitive zurückgesetzt, damit jeder die gleichen Chancen hat. Nach einer Weile wird dann jeder auf Gegner treffen, die in etwa seinen bei Bungie „aufgezeichneten“ Fähigkeiten entsprechen. Auch hier möchte Bungie wieder Feedback von euch hören.

Was, wenn jemand schummelt?

Bungie hat für das neue Ranking-System noch einmal ihre Sicherheitssysteme überarbeitet, um sicherzugehen, dass auch wirklich alles fair läuft und niemand „unsauber“ spielt.

Alleine hauen mich immer alle!

Bungie ist es vermehrt aufgefallen, dass Solo-Spieler über die Hälfte ihrer Solo-Matches verlieren, wenn sie auf Gegner in Einsatztrupps treffen. Was nicht verwundern sollte, da sich Teams in Einsatztrupps meistens auch in einer Party befinden und sich absprechen können und darüber hinaus meist auch effektiver zusammen agieren. Diesem Umstand will Bungie mittels eines Fähigkeitentunings entgegengehen, ohne Solo-Spieler übermächtig gegen Einsatztrupps zu machen, da Teamarbeit in Destiny nach wie vor eine große Rolle spielen soll.

So, das waren die kommenden Änderungen im Schmelztiegel, die übrigens ab dem 8. Mai, also dem Start von Season 3 und dem Release der neuen Erweiterung „Kriegsgeist“/“Warmind“ für alle, also auch für nicht „Warmind“- Besitzer, im PvP auf uns zukommen.

Es scheint so, als arbeite Bungie wohl wirklich hart daran, aus Destiny 2 nach dem holprigen letzten Wochen und eigentlich auch Monaten ein Spiel zu machen, in dem sich die Mehrheit der Hüter so richtig austoben kann. Warten wir die neue Erweiterung mal ab.

Bis dahin, guten Loot, Hüter – euer Swift.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.