Bungie Weekly Update vom 29.01.2015

Veröffentlicht von

Immer wieder freitags hält Bungie uns im Weekly Update über die neuesten Entwicklungen im Destiny Universum auf dem Laufenden. Heute Nacht war es wieder so weit, das neueste Weekly Update steht bereit.

Bungie.net in neuem Desgin
Seit dem Release von Destiny arbeitet Bungie nicht nur an der Optimierung des Spiels sondern auch an der der Homepage. Seit heute erstrahlt Bungie.net in einem neuen Design.

Schwere Muni Bug
Das wohl wichtigste Thema dieser Woche ist der Bug der für den „Schwere Muni Schwund“ nach einem Tod verantwortlich ist. Dabei verliert ihr schwere Munition wenn ihr sterbt, eine Mission verlasst oder eine Cutszene zu sehen bekommt. Der Bug erzeugt so einen zusätzlichen ungewollten Schwierigkeitgrad. Dieser Bug scheint sich irgendwo in den Tiefen der Spieldateien versteckt zu haben. Um diesen aufzuspüren hat Bungie nun seinen Bug-Jäger Nummer 1 darauf angesetzt, Sandbox Ingenieur „Jon Cable“. Jon Cable ist für seine Hartnäckigkeit bekannt. So hat er in der Vergangenheit einen 10 Jahre alten Bug eines sozialen Netzwerkes behoben, dessen Ursachenforschung andere Entwickler bereits aufgegeben hatten. Jon Cable nicht. Er hat nach 10 Jahren den Bug gefunden und ausgemerzt. Dieser Mann arbeitet nun bei Bungie und das Studio hat Vertrauen in ihn. Das Vertrauen ist so gross, dass Bungie verspricht den „Schwere Muni Bug“ bis Ende Februar auszumerzen zu können. Wir sind gespannt – erste Resultate sind bereits zu sehen, die Fehlerquelle ist bereits gefunden:

Jon:  The basic flaw here is an ordering problem. Our inventory system creates your weapons when your characters spawn. When that happens, it tries to restore the same fraction of ammo that you had when you died. The bug occurred because the weapon is created before capacity modifiers from armor perks are applied, so the persisted fraction yields fewer rounds.

Das System ordnet einem Hüter Munition zu, die dem Zustand entsprechen sollte, den er hatte bevor dieser starb. Doch der Zustand der Waffen und damit die angerechnete Munition wird bereits vor der Berechnung der Rüstungen angerechnet. Doch hier liegt der Knackpunkt, denn es sind Modifiers vorhanden die den Munitionsvorrat erhöhen können. Genau dort liegt wohl der Teufel begraben.
Doch leider reicht es nicht aus den Fehler einfach nur auszubesseren, man muss alle daraus resultierenden Veränderungen bedenken und auch dort nachbessern. Aus diesem Grund dauert es manchmal sehr lange um auch nur einen kleinen Bug zu beheben.

Destiny Raid Taktiken
Im weiteren Verlauf des Bungie Weekly Update (BWU) geht das Studio auf den Hardmode Raid von „Crotas Ende“ ein. Hier lobt der Entwickler die viele unterschiedlichen Taktiken die sich die Hüter ausgedacht haben um Crota in die Knie zu zwingen. Diese beiden sind ihnen besonders ins Auge gestochen:

https://www.youtube.com/watch?v=Ad8m6ZuquG0

Movie of the Week
In einem neuen Abschnitt des BWU benennt Bungie nun immer einen „Movie of the week“ und startet gleich in dieser Woche mit dem Fanmade „Crotas Ende“-Trailer von dem wir euch bereits hier zu Beginn der Woche berichteten. Auch Bungie hat dieser Clip gefallen und ihn sogleich zum ersten #DestinyMOTW benannt. Hier noch einmal für euch:

Quelle