BWU – Der Dreadnought, Cheater, Year One Contest, Gamescom 2015

Veröffentlicht von

Immer wieder freitags veröffentlicht Bungie das wöchentliche Update und hält uns damit auf dem neuesten Stand im Destiny Universum. Dieses mal fällt das Update jedoch etwas mager aus.

Bis zum Release der dritten Erweiterung will Bungie uns im Weekly Update häppchenweise mit Informationen zu „The Taken King“ versorgen. Im heutigen BWU dreht sich dabei fast alles um den „Dreadnought“, das Mutterschiff von Oryx.

Der Dreadnought

Sehr viele Informationen zum Dreadnought verrät Bungie allerdings nicht gerade. Das Entwicklerstudio zeigt im BWU jede Menge Concept-Arts und die tatsächliche Umsetzung Inagme, verrät dabei aber kaum neue verwertbare Informationen als die bereits bekannten.

dreadnaught_c_concept_blog
Concept Art
dreadnaught_c_ingame_blog
Ingame Umsetzung

Weiter Concept Arts findet ihr im original BWU. Der Dreadnouhgt beheimatet Oryx und wird in „The Taken King“ einer der wichtigsten Schauplätze sein auf den wir immer wieder treffen, sei es beim Patrouollieren, im Raid, bei Public Events oder in Strikes. Der Dreadnought wurde dabei von den Entwicklern absichtlich sehr düster und bedrohlich gestaltet aber dennoch so, dass man gerne dorthin gehe. Es wird dort sehr viele Geheimnisse geben die es zu entdecken gilt (more things to do …, more secrets to unlock …, more challenges to overcome) . Selbst die einfachsten Dinge wie eine Patroillie soll in der dritten Erweiterung herausfordernder sein als bisherige. In den Strikes wird man auf neue Endbosse treffen wie beispielsweise den „Darkblade“:

Darkblade_brush

DarkBlade_thumb

Das war es dann eigentlich auch schon an Informationen. Etwas enttäuschend. Bungie verspricht jedoch noch vor dem Release der dritten Erweiterung mehr über das Wolkenschiff des Oryx in einem Livestream zu verraten. Eventuell wird dies sogar schon in der nächsten Woche im Rahmen der Gamescom in Köln geschehen.

Cheatern geht es an den Kragen

Wie Bungie bereits via Twitter ankündigte, wird man sich im Schmelztiegel vermehrt um Cheater kümmern. Das User Research & Security Response Team, das solche unerlaubte Aktivitäten beobachtet, habe bereits mehrere hundert Spieler gebannt und so aus dem Schmelztiegel ausgeschlossen. Bungie bittet die Spieler ehrlich zu spielen und unehrliche Spieler anhand der Meldefunktion im Spiel zu melden. Wird ein Spieler häufig gemeldet wird das BannTeam auf diesen aufmerksam und nimmt ihn unter die Lupe. Bungie schaut sich die gemeldeten Spieler jedoch sehr genau an weil man schliesslich keine unschuldigen Spieler bannen möchte.

Destiny Year One Art Contest

Zudem loben die Entwickler die Hüter und deren Beiträge zum „Year One Contest“. Man habe nicht mit einer derart positiven Resonanz und so vielen kreativen Beiträgen gerechnet. Auch wir sind von der Kreativität der Community begeistert und können euch nur empfehlen, einmal einen Blick auf die „Creations“ Seite auf Bungie.net zu werfen!

Movies of the Week

Zuguterletzt meldet sich noch der neue Community Manager Cozmo zu Wort und stellt die Movies der Woche #DestinyMOTW vor, dieses mal gleich vier Stück, die teilweise aus dem Destiny Year One Contest stammen.

GAMESCOM 2015

In der nächsten Woche startet am Mittwoch die Gamescom in Köln. Auch Bungie wird vor Ort sein. Dort wird es wohl einige neue Informationen zu „The Taken King“ geben.

„The news feed about The Taken King is about to kick into hyperdrive.“

Spezielle Gäste, also wahrscheinlich YouTuber, hätten das Studio bereits besucht und werden wohl im Zuge der Gamescom ihre Erfahrungen, die sie in der dritten Erweiterung gemacht haben, mit der Community teilen.
Auch wir werden auf der Gamescom vor Ort sein und euch in der nächsten Woche von dort berichten.

 

Unsere Freunde von Ziro.tv haben wie immer alle Infos zum BWU für euch in einem Video verpackt:

————————-

Wollt ihr euch mit 20.000 anderen Hütern austauschen, oder sucht ihr Mitspieler? Wollt ihr euren Clan vorstellen oder sucht ihr Clanmember? Dann seid ihr in unserer Facebookgruppe genau richtig! Wir haben die größte deutschsprachige Destiny Community dort versammelt. Mehr als 20.000 spielwütige Hüter warten dort auf euch.

!!! JETZT DER GRÖSSTEN DEUTSCHEN DESTINY GRUPPE „DESTINY DEUTSCHLAND“ FACEBOOKGRUPPE BEITRETEN !!!

Quelle

2 Kommentare

  1. Patroillie-Missionen und auch Events sind in Destiny die mit Abstand langweiligsten Aktivitäten, die man nur machen kann. Sie sind aber nicht nur langweilig sondern auch total sinnlos. Für die paar Erfahrungspunkte oder seltsamen Münzen mach ich den Rotz bestimmt nicht.
    Hätte man des Ganze doch nur etwas abwechslungsreicher, motivierender und vorallem schwerer gestaltet, so dass es nicht gleich jeder fünfjährige schaffen kann.

    Bin ja mal echt gespannt, ob Bungies gelaber über die neue Erweiterung nicht nur wieder leere Luft ist. Nachdem die neue Erweiterung 40€ kostet und wir gerade mal eine neue Umgebung bekommen, bin ich da wirklich sehr skeptisch. Ich mein ja nur……damals gab es für 60€ gleich vier Planaten und nun soll ich für fast das gleiche Geld, mich mit einem Viertel zufrieden geben?

Kommentare sind geschlossen.