BWU – Eric Osbourne äussert sich zu den Inhalten 2016

Veröffentlicht von

Heute Nacht hat Bungie wieder das wöchentliche Update veröffentlicht, mit dem das Studio die Community ständig auf dem Laufenden halten will.

image

Dort spricht man das momentan brisanteste Thema an, die Inhalte des zweiten Jahres underen Destiny-Universums.

Was erwartet uns 2016?
Eric Osbourne himself, seines Zeichens Marketing Director von Destiny, hat sich nun eingeschaltet und stellt klar, dass es mehr als nur Events im Jahr 2016 geben wird.
So hätten die Hüter auf der Playstation Experience Messe eine Ankündigung in Form eines DLCs erwartet, „Dunkelheut lauert 2: Noch dunkler und noch lauernder“.
Die Tatsache, dass dann tatsächlich „nur“ die Sparrow-Renn-Liga veröffentlicht wurde und das Gerede einiger Gamingseiten machte die Hüter nervös. Man befürchtet, es würde nur noch Events im Jahr 2016 geben und nichts größeres.
Bereits gestern haben wir mit den Mannen von Gameswelt genau über dieses Thema geredet und stellten dort klar, dass Darek Carroll von „Content“ und „Events“ berichtet hat. Und „Content“ beinhaltet so ziemlich alles, was man in Spiele integrieren kann, nicht nur Events.
Und genau das bestätigt nun auch Eric Osbourne, alias „Urk“.
Für 2016 seien einige Dinge in Planung, mehr als nur Events. So seien auch Inhalte geplant, die sich im Director und auf der Aktivitätenkarte auswirken. Man habe bei Bungie ein Whiteboard erstellt, auf dem sich viele Kritzeleien auf angeklebten Zetteln befinden. Auf diesen Kritzeleien sei die geplante Entwicklung für Destinys „nicht allzu ferne Zukunft“ festgehalten. Und es stehen mehr Dinge als Events, Aktivitäten, Spieleinhalte und Features für das Jahr 2016 darauf.
Weitere Details will Eric Osbourne dann auch nicht verraten. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein, was da noch kommt.
Einen klitzkleinen Ausblick gibt er dann doch noch. So sei für das frühe 2016 etwas geplant das in etwa so groß sei wie das Halloween Event. Im Anschluss soll dann etwas größeres kommen, das Größte seit König der Besessenen. Eric Osbourne spricht von einem merkbaren Update, das sowohl die Welt und die Sandbox (Waffenbalance?) von Destiny betrifft.
Im unteren Teil dieses Abschnitts im BWU lobt Community Manager DeeJ Eric Osbournes Worte und schmeichelt im gleichen Atemzug seinem Bart. Was soll das denn? Ist das vielleicht eine Andeutung darauf, dass wir bald Bärte für unsere Hüter bekommen??? Auch das wurde bereits mehrmalig von den Hütern gefordert.

Ups, da ist uns ein Fehler passiert
Mit dem Patch 2.1.0 hat Bungie sich einen kleinen Fehler geleistet, der zur Zeit heiß diskutiert wird. Bereits Wochen im vorhinein hatte man nämlich die Patchnotes zur Waffenbalance veröffentlicht. Letzendlich kamen sie dann aber deutlich anders, als angegeben. Das sorgt nun für Wirbel.
Im Laufe des gestrigen Tages entschuldigten sich die Mannen von Bungie bereits dafür, es handle sich um einen sehr unglücklichen Zahlendreher. Auch John Weisnewski bekräftigt dies noch einmal im Weekly Update. Das Entwicklerteam sei bei der Erstellung der Patchnotes in Gedanken bereits bei der nächsten großen Sache gewesen.
Solche Dinge passieren einfach, auch unter Profis und für uns vom Destinyblog ist das Thema damit abgehakt. Man muss nicht weiter darauf herumreiten, das bringt zum Einen nichts und sorgt zum Anderen nur für erhitzte Gemüter.
Die entgültigen Patchnotes könnt ihr hier nachlesen.

Videos der Woche
Im letzten Abschnitt des Weekly Uodates ist wie immer Community Manager Cozmo an der Reihe. Er weist darauf hin, dass man für das Weekly Update der nächsten Woche Videos zur Sparrow Racing Liga sucht und fordert die Hüter auf, Filmchen zu erstellen.
Zuguterletzt dann noch die Videos der Woche:

Wir experimentieren
Im Abschlusswort weisst DeeJ dann noch einmal darauf hin, dass man sich momentan in einer Experimentierphase befinde. So will man sich beispielsweise ansehen wie und ob die Sparrow Racing Liga bei den Hütern ankommt und ob die Sparrow Racing Liga ein Zukunft in Destiny hat.
Es liegt also an euch ob die Sparrow Racing Liga behalten und ausgebaut oder komplett eingestampft wird.