Destiny 2 – Die Farm als neue Heimat der Hüter

Veröffentlicht von

Destiny 2 beginnt mit der Zerstörung des Turms. Doch die Hüter finden eine neue Zuflucht: Die Farm. Diese wurde jetzt erstmals genauer vorgestellt.

Das Gaming-Portal IGN durfte sich gemeinsam mit Ryan Ebenger, dem Hauptverantwortlichen für die Story-Erzählung in Destiny 2, den neuen Social-Space „die Farm“ exklusiv näher anschauen.

Die Farm in Destiny 2 ist der neue social Space
Die Farm ist die neue Basis der Hüter nachdem der Turm zerstört wurde.

Die Farm ist der Sammelpunkt der Hüter und der überlebenden Zivilisten, nachdem der Turm an die Kabale verloren wurde. Die Farm soll im Laufe des Spiels immer stärker bevölkert werden, da immer mehr versprengte Hüter und Zivilisten ihren Weg dorthin finden. Auch sollen immer wieder verschiedene NPCs ihren Weg auf die Farm finden und diverse Quests und Waren im Gepäck haben.

Eine Hüterin auf der Farm
Wie im Turm, können die Hüter hier Quests annehmen, die Poststelle aufsuchen oder Engramme entschlüsseln lassen.

Ein neues Gesicht in der Poststelle

Bei der ersten Erkundung fiel IGN direkt eine Neuerung auf: Es gibt einen neuen Verantwortlichen in der Poststelle Names Darbi 55-30. Das bedeutet wohl, dass die alte Postmeisterin Kadi 55-30 aus dem Turm den Angriff der Kabale nicht überlebt hat.

Der neue Postmeister Darbi 55-30 in Destiny 2
Der neue Postmeister Darbi 55-30

Ryan Ebenger erzählt während der Erkundung, dass es auf der Farm diverse kleine Aufgaben zu entdecken und zu lösen gibt. Dies erinnert stark an das Sprung-Puzzle aus dem Eisentempel, das vielen Hütern den Schweiß auf die Stirn getrieben hat. Es wird also spannend, was es auf der Farm alles zu finden geben wird.

Eindrucksvolle Hintergrund-Kulisse

Im Hintergrund der Farm sieht man ein Fragment des Reisenden, welches einer der Landepunkte des neuen Gebiets „europäische Todeszone“ sein wird.

Fragment des Reisenden
Das Fragment des Reisenden ist einer der neuen Landepunkte in der europäischen Todeszone.

Ein neuer alter Kryptarch

Im Laufe der Erkundung stattete IGN auch dem Kryptarchen der Farm einen Besuch ab und dabei handelt es sich um eine alte Bekannte: Tyra Karn aus dem Eisentempel.

Tyra Karn auf der Farm in Destiny 2
Tyra Karn ist der Kryptarch auf der Farm.

Was aus Meister Rahool geworden ist, wissen wir derzeit nicht. Vielleicht hat ihn während des Angriffs ein Schicksal ereilt, das ihm so mancher Hüter wohl wünschen würde (Legendär zu Blau oder Blau zu Grün sei hier das Stichwort).

Auf der anderen Seite der Farm findet sich eine große Scheune, die zu einem Hangar umfunktioniert wurde, in dem fleißig an den Schiffen der Hüter geschraubt wird.

Farm-Hangar auf der Farm
In dieser zum Hangar umfunktionierten Scheune wird an den Schiffen der Hüter gebastelt.

Wieder außerhalb des Hangars ist ein Unterstand zu sehen, wo an zahlreichen Robotern gearbeitet wird, die alle das Emblem des Schmelztiegels tragen. Laut Ebenger handelt es sich hier um das Unterstützungspersonal von Lord Shaxx, das ihm beim Betreiben des Schmelztiegels behilflich ist.

Lord Shaxx Roboter auf der Farm
Diese Roboter gehören zum Personal von Lord Shaxx.

„Unsere kleine Farm“

Wie es sich für eine echte Farm gehört, sind auch im neuen Social-Space Tiere anzutreffen, darunter einige Hühner. Bevor die Skyrim-Spieler jetzt kalte Füße bekommen, sei gesagt, dass diese wohl immun gegenüber jeglichem Schaden sind.

Hühner auf der Farm
Ob es neben Hühnern noch andere Tiere auf der Farm geben wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Sport im Grünen

Was in Destiny 1 als eine Mischung aus Fußball, Volleyball und Turmspringen begonnen hat, ist in Destiny 2 zu einem waschechten Fußball-Platz geworden, auf dem die Hüter gegeneinander antreten können. Dabei werden auch Punkte gezählt und es kann von einer richtigen Nebenbeschäftigung gesprochen werden.

Destiny 2 Farm Fußballfeld mit Toren
Auf der Farm kann jetzt richtig Fußball gespielt werden.

Neben Fußball soll es noch weitere Aktivitäten geben, die die Hüter aber für sich selbst entdecken sollen.

Windräder auf der Farm
Verbirgt sich bei den „Windrädern“ evtl. eine weiter Aufgabe für die Hüter?

Wie findet Ihr den neuen Social-Space? Könnt Ihr es kaum erwarten diesen Ort selbst zu erkunden oder seid Ihr noch skeptisch? Lasst uns Eure Meinung in den Kommentaren wissen und bis dahin viel Spaß und guten Loot!

Max

PS: Hier gibt es das ganze IGN-Video für Euch zum ansehen:

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.