Destiny 2 – Die Rückkehr der „Gläsernen Kammer“

Veröffentlicht von

In den vergangenen Tagen gab es einige, neue Details zur Rückkehr des ältesten Destiny-Raids und es gibt Grund zur Freude.

Ein Oldie aber ein Goldie

Fragt man Destiny-Spieler der ersten Stunde nach einem der Highlights, die für sie ihre Begeisterung für das Spiel nachhaltig gefestigt haben, wird man sehr oft folgende Antwort bekommen: „Die gläserne Kammer“.

Der erste Raid des Destiny-Universums ist für viele Hüter bis heute der beste Raid und auch Inbegriff für den besten Loot. Daher war bei den Veteranen des ersten Teils die Freude auch entsprechend groß, als Luke Smith im Frühjahr 2020 ankündigte, dass die „Gläserne Kammer“ ihren Weg in die Spielwelt von Destiny 2 finden wird. Endlich gibt es hierzu nun neue Infos von Joe Blackburn, dem Assistant-Game-Director von Destiny 2.

Hübscherer Raid für Puristen

Nach der anfänglichen Freude über die Ankündigung von Luke Smith machte sich etwas Skepsis unter den Hütern breit: Ist die „Gläserne Kammer“ in Destiny 2 mit Champions, Mods und einem völlig anderen Loot-System überhaupt noch so gut „erlebbar“ wie das Original?

Joe Blackburn hat hier nun, in einem Interview mit dem Magazin Polygon, einige Dinge klargestellt. Der Raid wird optisch überarbeitet und nicht von Grund auf neu aufgelegt! Die größte Herausforderung für Bungie ist das Anpassen der Schwierigkeit der „Gläsernen Kammer“ an die aktuellen Fähigkeiten der Hüter. Würde man den Raid 1:1 ins Spiel bringen, wäre es keine Aufgabe, sondern ein Spaziergang und in weniger als 20 Minuten vorbei. Bungie will und muss also einige Anpassungen vornehmen, will aber unbedingt das Original-Gefühl des Raids erhalten. So werden wohl einige Mechaniken verändert (wer mehr über das Original wissen möchte, kann hier unseren Guide aus dem Jahr 2017 nachlesen, den wir damals für die Destiny 1 interne Neuauflage aktualisiert hatten), aber das Spielgefühl der legendären Templer und Orakel-Encounter zum Beispiel, ist wohl immer noch das Gleiche. 

Im Kern bleibt die Kammer also die Kammer aus Destiny 1. Dies gilt vor allem für den Loot, der mir und vielen anderen Hütern heute noch eine Gänsehaut beschert, wenn man die Namen der Waffen und Rüstungen nur ausspricht.

Neuer alter Loot

Es mag Spieler geben, die jetzt wieder meckern, dass wir hier keinen neuen Loot bekommen. Ja Bungie recycelt gerne und das muss man nicht immer gut finden. Allerdings zählt der Loot aus der „Gläsernen Kammer“ mit zum Besten, was es in Destiny jemals gab. 

So war zum Beispiel die „Vision der Konfluenz“ ein Primär-Solar-Scout-Gewehr, das für viele, mich eingeschlossen, als das beste Scout-Gewehr in der Destiny-Geschichte gilt. Oder der legendäre „Schicksalsbringer“, eine Arkus-Handfeuerwaffe, die Hüter in Jubelstürme ausbrechen ließ, wenn sie sie endlich bekamen.

Auch das Raid-Exo, die „Vex-Mythoclast“ war heißbegehrt und bei ihrem ersten Auftritt so OP, dass PvP quasi sofort unspielbar wurde und die Waffe schnell generft werden musste. Was erwartet man auch bei einem vollautomatischen Primär-Fusionsgewehr.

Ob die Mythoclast zurückkommen wird ist aktuell noch nicht bekannt aber Joe Blackburn hat auf jeden Fall bestätigt, dass die „alten Favoriten“ aus dem Loot-Pool definitiv wieder dabei sein werden. Allerdings wird es ein paar kleine Perk-Anpassungen geben, um sie besser in die aktuelle Sandbox integrieren zu können. Aber auch hier verspricht Bungie, dass das Original-Gefühl der Waffen erhalten bleiben soll.

Spannend wird auch die Frage, in welcher Form die Waffen zurückkommen. Werden es wieder legendäre Waffen sein oder werden es ihre Exo-Varianten aus dem Jahr 2017 sein? Werden es Primär-Waffen mit Elementar-Schaden? Es gibt viel Raum für Spekulation. Ich persönlich halte eine „Ursprungs-Version“ mit legendären Elementar-Primär-Waffen für sehr unwahrscheinlich, da es dann die einzigen Waffen in dieser Form im Spiel wären. Auch in Exo-Form wäre das vermutlich zu stark. Ich denke es werden Waffen für den Spezial- und/oder Heavy-Slot (Raketenwerfer, MG) und ihren Original-Elementen (Leere, Solar und Arkus), da sie so am besten/einfachsten integriert werden können.

Legendär oder Exo wird auch spannend, wobei legendär natürlich super wäre, um mehr Vielfalt und Optionen zu erhalten. Vor allem, falls die Waffen mit ihren Raid-spezifischen Perks droppen und die Kammer, hoffentlich, einen ausreichend großen Wiederspiel-Wert mit sich bringt, um verschiedene Load-Outs testen zu können.

Zum Thema Rüstung gab es leider keine konkreten Angaben, aber es ist stark davon auszugehen, dass auch diese wiederkehren wird und wir unsere Hüter in die schicke Rüstung von damals hüllen können.

Ein Datum, wann wir endlich wieder den gläsernen Thron erstürmen können, gibt es leider noch nicht. Es soll aber im kommenden Jahr soweit sein. Da es wohl kein World-First-Rennen geben wird, wird es wohl auch leider keinen Contest-Modus geben, der sicherlich interessant gewesen wäre. Aber lassen wir uns überraschen.

Na, was sagt Ihr Hüter? Seid Ihr Veteranen und freut euch auf die Rückkehr der Kammer? Oder seid Ihr noch nicht so lange dabei und neugierig auf den neuen alten Raid? Lasst es uns wissen und bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot!

Max (revrhyme)

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.