Destiny 2 – Patchnotes-Vorschau Update 2.9.2

Veröffentlicht von

Am 08. September erhält Destiny 2 voraussichtlich das Update 2.9.2 für das Bungie jetzt schon eine Vorschau bereitgestellt hat.

Schläferknoten

Viele Hüter kennen das Problem sicherlich sehr gut: Auf dem Mars sind insgesamt 40 Schläferknoten verteilt und die Sammler und Komplettierer wollen natürlich alle Knoten haben. Es gibt dafür ein Emblem und natürlich wollen viele jetzt noch diese Aufgabe abhaken, da der Mars ja in den „Tresor“ wandert, wenn „Jenseits des Lichts“ erscheint.

Was nach einer „entspannten“ Sammelaufgabe klingt, ist tatsächlich einer der frustrierendsten Gameplay-Kreisläufe, den Destiny zu bieten hat. Um Schläferknoten öffnen zu können, muss man Resonanz-Stämme farmen, die man aus Patrouillen, Events und einigen Kisten erhält. Sobald man 4 Stämme hat, kann man einen Schlüssel für einen Schläferknoten kombinieren. Problem hierbei: Das Spiel weiß nicht, welche Knoten Ihr schon geöffnet habt und je mehr Ihr offen habt, desto mehr Duplikate bekommt ihr. Ich bin seit fast 1,5 Jahren bei 39/Knoten und probiere es immer wieder, den letzten fehlenden Schlüssel endlich zu bekommen.

Bungie hat hier nun eine neue Verbesserung angekündigt:

Aufgrund der Art und Weise, wie die Schläferknoten konzipiert wurden, können wir die Möglichkeit, doppelte Override-Frequenzen zu erhalten, nicht vollständig ausschließen, aber wir machen einige Verbesserungen, um die Chancen, ein Duplikat zu erhalten, stark zu verringern. 

  • Wenn man Resonanzstämme kombiniert, ist es sehr unwahrscheinlich, dass die resultierende Override-Frequenz einen Knoten im aktuellen Gebiet freischaltet. Wenn man zum Beispiel einen Knoten im Kühlkörper freischalten muss, sollte man den Kühlkörper verlassen, bevor man eine Override-Frequenz erstellt.
  • In Destiny 2 gibt es eine interne Checkliste aller Knoten, die man freigeschaltet hat. Diese Checkliste besteht unabhängig von der Anzeige, die man im Spiel seht, und vor dieser Korrektur wird die Checkliste regelmäßig gelöscht. Das Löschen dieser Checkliste ist der Grund dafür, dass Duplikate so häufig vorkamen. In Zukunft wird die Checkliste nicht mehr gelöscht.
    • Anmerkung: Wenn man eine Override-Frequenz für einen Knoten erstellt, den man in der Vergangenheit geöffnet hat, sollte man den Knoten erneut öffnen, statt die Override-Frequenz zu löschen. Dies ermöglicht es, die interne Checkliste zu aktualisieren und hilft, zukünftige Duplikate zu vermeiden.

Sonnenwende Ornamente

Im Zuge der Promo für das Sommer-Event „Sonnenwende der Helden“ wurde auch das neue Rüstungs-Glühen groß angepriesen. Allerdings gab es hier eine recht starke Abweichung von Abbildung und tatsächlicher „Spiel-Realität“. Hier wird Bungie nachbessern:

Kurz nachdem die Sonnenwende live ging, fiel uns ein Unterschied zwischen der Darstellung des universellen Rüstungsglühen-Paket-Symbols und der visuellen Performance im Spiel auf. Nachdem wir das Problem untersucht hatten, fanden wir, dass der Unterschied zu groß war. Wir haben die Leuchtkraft dieser Ornamente überarbeitet und die Darstellung im Spiel verbessert, um dem Symbol so gut wie möglich gerecht zu werden.

Weitere Anpassungen

  • Behebung eines Problems, bei dem die Spieler im Gambit durch Einstiegs-Effekte einfrieren.
  • Behebung eines Problems, bei dem die Zielvorrichtung des Saisonpass-Ornaments „Kalte Verweigerung“ sich von der des Basiswaffen-Modells unterschieden hat.
  • Redrix’ Breitschwert kann jetzt in den Sammlungen beansprucht werden.
    • Anmerkung: Dies wird auf den ersten Wurf beim Abschluss der Breitschwert-Quest begrenzt.
  • Spider wird jetzt damit anfangen, drei wöchentliche „Gesucht“-Abenteuer-Beutezüge statt nur einen anzubieten.
  • Behebung eines Problems, das verhindert hat, dass der Exotische Perk auf dem Fusionsgewehr „Unbarmherzig“ ausgelöst werden konnte.

Na was meint Ihr Hüter? Holt Ihr euch die fehlenden Knoten auch oder ist gerade Destiny-Pause angesagt? Lasst es uns wissen und bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot!

Max (revrhyme)

Quelle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.