Destiny 2 – Update-Vorschau & neue Kioske

Veröffentlicht von

„Jenseits des Lichts“ ist nur noch wenige Tage entfernt und Bungie hat neue Infos zum großen, kommenden Update veröffentlicht.

Neues Quest-Archiv

Mit dem Release von „Jenseits des Lichts“ will Bungie den Hütern die Quest-Verfolgung etwas erleichtern und platziert dazu einen neuen Kiosk neben der Poststelle. An diesem können alle aufgegebenen Quests erneut abgeholt werden (vorausgesetzt sie sind nicht in den Inhaltetresor gewandert).

Neben alten Quests werden Hüter, die nicht neu mit Destiny beginnen, hier auch die „Neues Licht“ Quest abholen können, um die Erfahrung neuer Spieler selbst erleben zu können. Diese Quest beinhaltet diverse Tutorials und führt das Kosmodrom „neu“ ein. Es lohnt sich also definitiv, diesem neuen Kiosk, dem sog. „Quest Archiv“ einen Besuch abzustatten.

Exo- und Spitzenwaffen-Archiv

Der zweite Kiosk befindet sich beim Tresor und trägt die schöne Bezeichnung  „Monument der Verlorenen Lichter“. Hinter diesem epischen Namen verbirgt sich ein Kiosk, an dem diverse Exotische und Legendäre Spitzen- oder Auftragswaffen erhältlich sind, die durch den Inhaltetresor nicht länger über ihre jeweiligen Quests erhältlich sind.

Um das Gefühl des „Verramschens“ liebgewonnener und berüchtigter Ausrüstung zu vermeiden, hat Bungie allerdings auch einen ordentlichen Preis für die verschiedenen Gegenstände aufgerufen (Genaue Zahlen gibt es bisher nicht). Um eine legendäre oder exotische Waffe zu bekommen, deren Quest nicht mehr verfügbar ist, benötigen die Spieler:

  • Glimmer (kein Betrag angegeben)
  • Zielort-Materialien
  • Meisterwerk-Materialien
  • Einen exotischen Code oder ein Aszendenten-Bruchstück

Zusätzlich wird eine neue Währung namens „Eroberungsbeute“ eingeführt, die nur durch den Abschluss von Raids erhalten werden kann. Diese wird benötigt, um exotische Waffen zu erwerben, die bisher an Raids gebunden waren, die nun nicht mehr verfügbar sind. (Anarchie, Legende von Acrius, Tarrabah). 

Da für die meisten dieser „Kiosk-Waffen“ ein exotischer Code benötigt werden wird, wird Xur ab dem 13. November jede Woche eine Quest anbieten, über die ein Code pro Woche verdient werden kann.

Patchnote-Vorschau

Schmelztiegel

  • Prüfungen von Osiris 
    • Das benötigte Power für die Prüfungen von Osiris wurde auf 1210 erhöht. 
    • Meister-Waffen und Waffen-Mods wurden zu den Prämien der Makellos-Truhe hinzugefügt.  
  • Karten 
    • Es wurden Blockaden zu einigen Bereichen außerhalb der Grenzen von „Altar der Flamme“ hinzugefügt. 
    • Es wurden Blockaden zu einigen Bereichen außerhalb der Grenzen von „Exodus Blau“ hinzugefügt.  
    • Es wurden Blockaden zu einigen Bereichen außerhalb der Grenzen von „Der Kessel“ hinzugefügt. 

Spieler-Identität

  • Login-Bildschirme haben jetzt einen dunklen Hintergrund.  
  • Die Vollbild-Menüs wurden aktualisiert und haben jetzt einen dunklen Hintergrundstil.   
  • Spieler-Wegpunkte zeigen jetzt den Saisonrang im HUD an.
  • Eine Änderungsfunktion wurde zur Charakter-Anzeige hinzugefügt und ermöglicht es Spielern, zwischen Licht- und Dunkelheit-Fokussen zu wählen. 
    • Das Aussehen der Charakter-Anzeige wurde abhängig davon aktualisiert, ob Spieler Licht oder Dunkelheit wählen.  

Charakter-Erstellung

  • Im Englischen wurde „Männlich“ und „Weiblich“ zu „Maskulin“ und „Feminin“ geändert.  
  • Hüter-Kopf und -Haarmodelle wurden durch verbesserte Versionen ersetzt.   
    • Mehrere Farbmuster wurden geändert, um die angewendete Farbe besser zu repräsentieren.  
    • Die vorherige Kopfauswahl des Spielers wird nach wie vor benutzt.  

Sandbox

  • Auserwählte des Reisenden  
    • Intensität des Mündungsfeuers wurde reduziert.  
  • Hirschgeweihsprosse  
    • Maximales Powerlevel von Hirschgeweihsprosse wurde auf 1310 erhöht. 
  • Göttlichkeit  
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem manche Waffen keinen Präzisionsschaden an der Göttlichkeit-Kuppel verursachen konnten (z. B. Erianas Schwur). 
  • Jäger-Ausweichen
    • Die Ausweichen-Abklingzeit für Jäger wurde um ein paar Sekunden erhöht. 
    • (Beispiel: Stufe 4, alte Abklingzeit: 22 Sek. Neue Abklingzeit: 26 Sek.)  
  • Anti-Champion-Mods 
    • Anti-Barriere-Geschosse durchdringen jetzt Besessenen-Phalanx-Schilde. 
    • Alle Anti-Champion-Mods wurden zur Rüstung verlegt, statt eine Waffen-Mod-Fassung zu belegen. 
  • Sphären des Lichts wurden zu Sphären der Macht geändert, da sie jetzt von Licht- und Dunkelheit-Fokussen konsumiert werden können. 

Verschiedenes

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Online-Freunde auf Stadia nicht für Spieler mit mehr als 100 Freunden angezeigt wurden. 
  • Ein Problem wurde behoben, das Spieler davon abgehalten hat, Fortschritt in Beutezügen zu verdienen, wenn sie einer laufenden Aktivität beigetreten sind. 
  • Das hat vor allem Eisenbanner-Beutezüge betroffen und konnte dazu führen, dass die Artefakt-Power der Spieler während Eisenbanner-Matches aktiviert war. 

Na was meint Ihr? Das klingt doch alles ziemlich vielversprechend und der Shift von Anti-Champion-Mods auf die Rüstung eröffnet eine „komplett neue Welt“ an Load-Out-Optionen für Endgame-Content. Auch die Kioske klingen ziemlich gut (auch wenn die Kosten für etwas versiertere Spieler ziemlich niedrig sein dürften) und ich freue mich, wenn ich endlich die Anarchie in meinem Inventar begrüßen darf (wollte bisher einfach nicht droppen). Teilt Eure Meinung mit uns und wir sehen uns nächste Woche auf Europa! Bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot!

Max (revrhyme)

Quelle

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.