Destiny 2 – Warlock Schattenbinder Stasis Fokus vorgestellt

Veröffentlicht von

Wie letzte Woche angekündigt, gibt es jetzt zahlreiche neue Infos zum Warlock Stasis Fokus „Schattenbinder“.

Der Schattenbinder – Gefrieren und Zerschmettern

Mit dem neuen Warlock-Fokus „Schattenbinder“ kann ein Stasis-Stab beschworen werden. Dieser Stab kann mit dem Nahkampf-Angriff einen Gegner gefrieren. Dabei stößt der Stab eine Energie-Welle aus, die alle Gegner gefrieren lässt, die von ihr erfasst werden.

Hinweis: Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung stand noch keine deutsche Quelle zur Verfügung. Die Namen der einzelnen Aspekte, Fragmente, Super etc. können sich also noch ändern.

Der Schattenbinder-Super: „Winterzorn“

Ist die Super-Leiste vollständig aufgefüllt, kann der Warlock seine Stasis-Super aktivieren: „Winterzorn“. Der Schattenbinder beschwört den Stab und feuer Projektile ab, die sofort alle Gegner einfrieren. Danach hebt der Schattenbinder den Stab, welcher dann den Stasis-Kristall an seiner Spitze zersplittern lässt. Diese Splitter treffen und zerschmettern dann die gefrorenen Gegner.

 

Stasis individuell anpassen

Ja Ihr habt richtig gelesen. Mit Stasis beschreitet Bungie einen neuen Weg, wie wir unsere Hüter individuell anpassen können. Wir können durch das Einsammeln von Aspekten und Fragmenten selbst unsere Fähigkeiten-Kombinationen festlegen. Diese Möglichkeiten gibt es zusätzlich zu den bekannten Optionen für Mobilität (Sprünge), Granaten, Klassenfähigkeit etc.!

Stasis-Aspekte

Die sogenannten Aspekte sind Gegenstände, die wir in der Spielwelt finden und einsammeln können. Zum Beispiel ein kristalliner Vex-Konflux oder ein robotischer Gefallenen-Arm. Rüstet man einen dieser Aspekte dann im Skill-Baum des Stasis-Fokus aus, werden neue Fähigkeiten und Effekte freigeschaltet. So kann zum Beispiel das Rift des Warlocks alle umgebenden Gegner gefrieren lassen, wenn es aktiviert wird. 

Aspekte sind für jede Klasse (Jäger, Titan, Warlock) einzigartig.

Stasis-Fragmente

Neben den Aspekten gibt es dann noch die sogenannten Fragmente, welche ebenfalls in der Spielwelt gefunden werden können. Die Fragmente können innerhalb der Aspekte eingesetzt werden und als passive Effekte zusätzliche Synergien erzeugen. Dabei können sie kleine Boni geben oder auch größere Vorteile, die aber zu Lasten anderer Stats gehen. Ähnlich wie bei einigen Mods, die es bereits im Spiel gibt.

Bungie gibt hier ein Beispiel, wie Aspekt und Fragment zusammenspielen können:

Ein Warlock findet einen „Frost-Puls-Aspekt“ in der Spielwelt und rüstet diesen aus. Dieser Aspekt führt dazu, dass das Rift des Warlocks nun alle Gegner in der Nähe gefrieren lässt, die es betreten oder beim Auslösen in seinem Radius stehen. Der „Frost-Puls-Aspekt“ hat auch einen Fragment-Slot, in den der Warlock ein „Flüstern der Brechung“ Fragment einsetzt. Dieses Fragment verkürzt die Regeneration der Klassen-Fähigkeiten, wenn gefrorene Gegner zersplittert werden.

Fragmente sind, wie Mods, für jede Klasse einsetzbar.

Es bieten sich also zahlreiche neue Anpassungsmöglichkeiten, die bei jeder Klasse anders funktionieren und aussehen. Die Infos für Titan und Jäger folgen im Laufe der nächsten Tage. Titan am Donnerstag, Jäger am 08. September.

Ich finde die Integration von „Mods“ in den Fokus richtig gut und freue mich schon sehr darauf, die bestmöglichen Kombinationen zu finden. Wie findet Ihr den neuen Fokus? Lasst es uns wissen und bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot!

Max (revrhyme)

Quelle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.