Destiny 2 – Wirtschafts-Anpassungen ab Jenseits des Lichts

Veröffentlicht von

Bungie hat endlich genauere Infos veröffentlicht bzgl. planetarer Materialien, Beutezügen, Spider und mehr.

Planetare Materialien – Änderungen erst ab Saison 13

Eine Frage, die viele Hüter beschäftigt, bezieht sich auf die planetaren Materialien, die es an den Zielorten zu verdienen gibt, die mit dem Erscheinen von „Jenseits des Lichts“ in den Inhalttresor wandern:

Phasenglasnadeln von Io
Alkane-Staub von Titan
Seraphit auf dem Mars
Simulations-Samen auf dem Merkur

All diese Materialien behalten in der Saison der Jagd ihren Wert und können weiterhin bei Händlern ausgegeben werden. Es können allerdings keine neuen Materialien von diesen Zielorten mehr erworben werden. Ab Saison 13, der Saison nach der kommenden Saison der Jagd, werden die Materialien von keinem Händler mehr akzeptiert. Falls Ihr dann noch Restbestände habt, könnt Ihr diese bei Spider in der Wirrbucht gegen kleine Glimmer-Beträge eintauschen. Bungie empfiehlt daher die Materialien vorher auszugeben, wenn Ihr den „größten Nutzen“ daraus erzielen wollt.

Welche Gegenstände verlassen das Spieler-Inventar?

Ab dem 10. November werden sich viele Dinge in Destiny ändern. Dabei werden auch zahlreiche Gegenstände, Missionen und Beutezüge aus den Inventaren verschwinden. Hier eine Liste der betroffenen Dinge:

  • Fortgeschrittene Paradoxon-Verstärker
  • Abenteuer-Tokens
  • Alle Beutezüge und Quests der Saison der Schmiede, Saison des Vagabunden und der Saison der Opulenz
  • Alle Ritual- und Spitzenwaffen-Quests (die Ausrüstung wird durch unser Exotisches Archiv „Monument der Verlorenen Lichter“ erhältlich sein)
  • „Entwurf der Schwarzen Waffenkammer“-Verbrauchsgegenstände
  • Segen der Opulenz
  • BrayTech-Schaubild
  • Caydes Kram
  • Konzentrierte Radiolaria-Kultur
  • Dance Party-Schlüssel
  • Abgelaufene Nudelsuppe-Coupons
  • Gruppenkampf-Materialien
  • Verblichene Karte
  • „Fünf der Schwerter“-Herausforderungskarte
  • Schmiede-Polymer
  • Kaisermünzen
  • Brief-Fragmente
  • Loot-a-Palooza-Schlüssel
  • Verlorene Erinnerung-Fragmente
  • Modulus-Bericht-Verbrauchsgegenstände
  • Partikel (Schwach, Mittelmäßig, Mächtig): Sammler, Eindringling, Drescher, Wächter
  • Notizen von Cayde
  • Obsidian-Beschleuniger
  • Obsidian-Strahlen-Temperierungseffekt (einschließlich derer, die an Waffen angewendet sind)
  • Override-Frequenzen
  • Paradoxon-Verstärker
  • Strahlende Matrix
  • Radiolaria-Kultur
  • Rasputin-Waffenkammer-Codes
  • Resonanzstamm-Verbrauchsgegenstände
  • Runenfinder
  • Synths: Sammler, Wächter, Eindringling, Drescher
  • Tokens: Toter Orbit, Kriegskult der Zukunft, Neue Monarchie
  • Transkripte
  • Schatzkarten: ETZ, Titan, Io, Nessus, Merkur, Hellas-Becken (Mars)
  • „Reichtum des Imperators“-Buffs

Beutezüge bleiben, werden aber angepasst

Einer der Haupt-Kritikpunkte vieler Destiny-Spieler ist der starke Gameplay-Fokus auf Beutezüge. Diese sind seit einem Jahr quasi das Hauptinstrument zum Leveln des Saison-Passes und des Artefaktes.

Auch fast alle Events der letzten 13 Monate haben sich in ihrem Kern um das Abschließen von Beutezügen gedreht. Bungie arbeitet hier an diversen Anpassungen, die mit Saison 13 ihren Weg ins Spiel finden sollen:

Einer der Pläne war es, die Wöchentlichen Beutezüge durch einen neuen Mechanismus zu ersetzen, der den Spielern jede Woche einen Satz nicht-ablaufender und kontospezifischer Zielvorgaben gibt, die viel Saison-Rangfortschritt gewähren. An diesem System wird noch gearbeitet und wir werden vor der geplanten Veröffentlichung von Saison 13 mehr darüber berichten. 

Einige kleinere Änderungen werden wir wohl schon in Saison 12, der Saison der Jagd, erhalten, diese sollen aber in erster Linie die Bedeutung der wöchentlichen Beutezüge reduzieren sollen was saisonalen Fortschritt und saisonale Währung angeht:

Wir haben einige Änderungen bei den saisonalen Beutezügen vorgenommen und ihre Bedeutung für den Verdienst saisonaler Währung und den saisonalen Fortschritt reduziert.

Angaben, welche Beutezüge entfernt werden oder mit Ende der aktuellen Saison verfallen hat Bungie bisher nicht gemacht.

Änderungen im Saisonpass

Der Saisonpass wird im Wesentlichen unverändert in der Saison der Jagd weitergeführt und behält den kostenlosen und den bezahlten Pfad. Bungie wird allerdings die Menge an Glanzstaub, die innerhalb des Passes verdient werden kann, deutlich erhöhen:

  • Der kostenlose Pfad im Saisonpass bietet jetzt 7.500 Glanzstaub 
  • Der erworbene Pfad bietet jetzt 3.000 Glanzstaub 
  • Wöchentliche Beutezüge gewähren jetzt 100 Glanzstaub  

Bungie will so den Fokus von den Beutezügen nehmen, die bisher eine der Hauptquellen für Glanzstaub gewesen sind:

Mit diesen Änderungen wird die große Mehrheit der Spieler mehr Glanzstaub verdienen als zuvor. Eines unserer Ziele hier ist es, ohne ein System auszukommen, das euch dazu drängt, jede einzelne Woche zu versuchen, alle Wöchentlichen Beutezüge für alle drei Charaktere abzuarbeiten. Egal, ob ihr ein Drei-Charakter-Spieler seid oder nur einen Jäger habt, es wird euch mehr Glanzstaub zur Verfügung stehen, wenn ihr Ränge im Saisonpass erhaltet. Wir werden auch den Zeitpunkt für den Kauf von Saisonpässen ändern, die ab Woche fünf statt ab Woche neun erhältlich sein werden. 

Spiders Angebot wird sich ändern

Auch bei unserem liebsten Wirrbucht-Händler werden sich ein paar Dinge ändern, die wahrscheinlich nicht allen Hütern gefallen werden:

  • Ab Saison der Jagd wird Spider keine legendären Bruchstücke mehr anbieten. Grund dafür, laut Bungie, ist die geringe Inanspruchnahme dieses Angebotes durch die Spieler.
  • Stattdessen wird Spider ab November Verbesserungsprismen in sein Angebot aufnehmen. Diese werden für 400 legendäre Bruchstücke pro Prisma verkauft werden.
  • Verbesserungskerne bleiben in seinem Angebot, werden aber auf 5 Stück pro Tag begrenzt. Dabei kostet jeder Kern gleich viel – nämlich 30 legendäre Bruchstücke. Der steigende Preis pro Kern wird entfernt.

Sparrows lassen sich schneller herbeirufen

„Jenseits des Lichts“ wird ein neues Mod-System für unsere Geister einführen. 

Dabei kam immer wieder die Frage auf, ob bei den neuen Mods auch „sparrow-bezogene“ Mods dabei sein würden wie „Temporausch“ oder „Führendes Licht“. Bungie hat gute Nachrichten hierzu:

Mit Start von „Jenseits des Lichts“ werden alle Sparrows, sowohl die legendären als auch die exotischen, von Haus aus augenblicklich gerufen, auch ohne den Teleport-Vorlader-Perk. Daher gibt es keine Notwendigkeit für einen Geist-Mod, um diese Funktionalität zu verbessern, weshalb „Temporausch“ nicht in das neue System übernommen wurde.

Dadurch, dass der Teleport-Vorlader nicht mehr zwingend benötigt wird, eröffnen sich zusätzliche Möglichtkeiten:

Wenn ihr bereits einen Sparrow mit Teleport-Vorlader benutzt, könnt ihr ihn weiter einsetzen und er wird einwandfrei funktionieren. Oder ihr holt ihn wieder aus den Sammlungen heraus und bekommt zwei neue Perks. Neu erschaffene Sparrows kommen nicht mehr mit dem Teleport-Vorlader, so dass ihr die Chance habt, euch einen zusätzlichen Perk zu verschaffen, und trotzdem euren Sparrow augenblicklich rufen könnt. 

Everversum-Angebot

Mit Beginn der Saison der Jagd werden die Glanz-Engramme nun alle Everversum-Inhalte von Saison 1 bis drei Saisons vor der aktuellen Saison enthalten (mit Ausnahme der Inhalte von besonderen Events wie dem Festival der Verlorenen, dem Anbruch usw.):

  • Saison 12: Glanz-Engramme enthalten alle Inhalte aus den Saisons 1 bis 9. 
  • Saison 13: Glanz-Engramme enthalten alle Inhalte aus den Saisons 1 bis 10. 

Je mehr Glanz-Engramme man öffnet, desto größer wird die Chance, etwas zu verdienen, das man noch nicht besitzt. Es wird Fälle von doppelten Drops geben, aber das Engramm wird gewichtet werden, um Gegenstände zu gewähren, die man haben möchte. 

Na was sagt Ihr? Gefallen Euch die Änderungen oder fehlen Euch wichtige Aspekte? Lasst es uns wissen und bis dahin wie immer viel Spaß und guten Loot! 

Max (revrhyme)

Quelle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.