Destiny – Bungie arbeitet an Veränderungen am Sprachchat

Veröffentlicht von

image

Bungie hat von Anfang in Destiny bewusst auf den Sprachchat unter „sich fremden“ verzichtet um ausfallendes Griefing zu verhindern. Spieler die ein Party erstellen wollen, jedoch keine allzu grosse Freundesliste haben sind auf die sozialen Medien oder online Foren angewiesen um andere Mitspieler zu finden.
Nun hat Bungie in den aktuellen Patchnotes mitgeteilt, dass das Entwicklerteam mit der aktuellen Lösung nicht zufrieden ist und bereits seit dem Release von Destiny an Veränderungen am Sprachchat arbeite um das Matchmaking zu verbessern:

“Unsere Vision für Destiny sieht vor, dass alle Spieler auf einer Weise miteinander kommunizieren können um die Sozialisierung zu fördern. Sprach-Kommunikation war die einfache Antwort, aber die existierenden Sprach-Paradigmen – auch die, die wir in unseren Halo-Spielen nutzten – haben nicht genug dafür gesorgt dass Spieler nicht Opfer von ausfallendem Griefing werden.”

“In naher Zukunft haben die Spieler die Wahl in Destiny einem Voice-Chat in matchmade Aktivitäten zuzustimmen. Die Arbeit an diesem Feature wurde bereits zum Launch aufgenommen und sollte noch in diesem Jahr in den Spielmodi Schmelztiegel und Strike zur Verfügung stehen.”

Quelle

5 Kommentare

  1. Wer sozial ist und Mitspieler finden WILL,
    der vermisst den Sprachchat nicht.
    Alle anderen sind wo anders gut aufgehoben.

    Deswegen auch von mir:
    Lasst es so wie es ist!

  2. Bin ich verrückt, oder
    Gab es in der Beta eine Anpassung der Stimme mit der Umgebung? Sprich Hall in der Halle oder
    Höhle etc? Vermisse das

  3. Optional finde ich diese Idee sehr gut, kann dann jeder selbst entscheiden. Man muss ja auch nicht ständig und stundenlang quatschen, aber über wichtige Themen wie das Wetter oder so…;-)

Kommentare sind geschlossen.