Destiny – Ursprünglich als Third-Person Spiel geplant

Veröffentlicht von

image

Wie sich in einem Interview mit der englischsprachigen Seite  GameInformer herausstellt, war Destiny ursprünglich komplett als Third-Person-Shooter geplant. Letzendlich entschied man sich aber dazu die Ego Perspektive anzuwenden. Bungies Technical Director Ryan Ellis äusserte sich folgendermassen:

Es gab tatsächlich einen Punkt, an dem Destiny ausschließlich aus Third-Person-Sicht spielbar war. Wir wollten ein fantastisches Actionspiel machen und so entschieden wir später, dass die First-Person-Perspektive die richtigere Variante hierfür ist.

Dennoch hat die Third-Person-Perspektive manchmal durchaus Vorteile. So kann man seine eigenr komplette Ausrüstung und das Aussehen des Charakters nur aus der Third Person Perspektive Richtig betrachten und sich daran erfreuen. Wie Bungie schon mehrmals andeutete wird man im friedlichen frindfreienTower wo es keine Kämpfe gibt genau diese Perspektive nutzen damit sich die Spieler gegenseitig betrachten können und ihren Charakter im Ganzen betrachten und genießen und anpassen können.