Erste Details zur Customization in Destiny

Veröffentlicht von

Bungie hat gestern auf der GDC 2014 die Pläne um die Charakteranpassungen in Destiny mitgeteilt. Es wird insgesamt vier Slots geben in denen man den Kopf, die Arme die Beine und den Rumpf/Brust anpassen kann. Polygon war vor Ort und beschreibt die Features folgendermassen:

Shepherd ist auf die Basis der optischen Designs für die drei Klassen Hunter, Warlock und Titan eingegangen.

– Die Hunterklasse soll wild aussehen mit Umhängen die in Fetzenerissen sind und Schutzanzügen und Gasmasken.

– Der Hexenmeister-Klasse, der „gelehrte Krieger“ hat Umhänge und Gewänder unter denen Hardware versteckt ist. Inspiriert wurden die Outfits aus vielen unterschiedlichen Quellen die von Wizards bis zum ersten Weltkrieg Soldaten reichen.

– Die Titan Klasse ist die am stärksten bewaffnete der drei Klassen mit mittelalterlichen Rüstung über eng anliegende Anzügen die gepanzert sind.

Bungie bekräftigte das mehrere Rüstungssets verwendet werden können. Shepherd sagte ausserdem, dass Destiny ein Franchise ist und Bungie in den nächsten zehn Jahren mit Destiny wachsen will. Der Wunsch nach Langlebigkeit bedeutete das ein Customization-System benötigt wird das mit den Jahren zugänglich gemacht werden. Als Spieler holen Getriebe, müssen sie in der Lage, zu halten und diesen Gang, wie das Spiel wächst in den kommenden Jahren. Wenn man als Spieler die Ausrüstungen aufsammelt muss es möglich sein diese mit den Jahren weiter aufzurüsten.
Bungie wird weiterhin an neuen Features und Möglichkeiten arbeiten um neue Dinge in das Customization System zu integrieren.

Shepherd:
”Wir haben beaobachtet das das System immer besser wird je mehr Content wir hinzufügen.

Zuguterletzt noch zwei Fotos aus dem Customization Menü:

image

image