Destiny 2 auf dem PC? Mögliche Probleme

Veröffentlicht von

Streaming von Destiny 2 auf dem PC? Das solltet ihr wissen!

Cheating ist auf dem PC ja bekanntlich ein größeres Problem, als sich Konsolen damit herumschlagen müssen. Um potenziellen Cheatern in Destiny 2 schon von Beginn an die Suppe ein wenig zu versalzen, wurden bereits in Form eines Anti-Cheat-Programms Vorkehrungen getroffen, welche allerdings ein paar unerwünschte Nebenwirkungen bereithalten könnten. Zum Beispiel wenn ihr Destiny 2 auf eurem PC streamen wollt. Hier ein kurzer Überblick, was passieren könnte und wie ihr darauf reagiert.

Probleme bei Stream- und Spielaufnahmen

Damit Drittanbieter-Apps Destiny 2’s Gamecode nicht beeinflussen können, also um Cheating zu verhindern, kann dies dazu führen, dass andere Apps davon mit beeinflusst werden, obwohl diese überhaupt nichts mit Cheating zu tun haben. Darunter leider auch bekannte Apps zum Streamen. Hier ein paar, die unter den Problemkindern stecken.


Streaming Apps, die nicht (ohne kleine Umwege)unterstützt werden:

  • OBS
  • XSplit

Lösung:

Um im Fullscreen Modus aufnehmen zu können,

  • Elgato
  • AVerMedia
  • oder einen für Streaming gedachten und gebauten PC verwenden
  • NVIDIA Schatten
  • AMD ReLive

Um im Windowed-Modus aufzunehmen (einschließlich Borderless Fullscreen) verwendet ihr,

  • OBS und XSplit Screen-Capture Modus (wird beides unterstützt)
  • OBS und XSplit Screen-Window Modus

Overlays, die nicht unterstützt werden:

Sprachkommunikation

  • Who’s talking und visuelle Benachrichtigungsfeatures von Discord oder Mumble werden nicht unterstützt

Hardware Monitoring

Vielleicht ein wichtiger Punkt, da ja gerne YouTuber mit dem etwas kleineren Geldbeutel schon mal zum altbekannten Fraps greifen.

  • Bildraten- und Statistikoverlays wie von EVGA Precision, MSi Afterburner und Fraps sind nicht mit Destiny 2 kompatibel

Bungie warnt weiterhin, dass andere nicht in der Liste aufgeführte Drittanbieter-Apps zur Spielbeeinträchtigung führen könnten. Eine schon recht lange Liste bis hierhin, aber jedem dürfte klar sein, wie schwierig das kommende Jahr für Bungie sein dürfte. Eine neue Plattform implementiert man mal nicht so eben schnell und ein PC ist eben noch ein wenig schwieriger zu handeln, als eine Konsole. Wir hoffen dennoch, dass wir euch schon mal ein wenig auf das Kommende vorbereiten konnten, solltet ihr unter den Betroffenen sein.

Bis zu Destiny 2, seid zielsicher und guten Loot, Hüter – euer Swift.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.