Leviathan Raid Guide – Königliche Bäder

Veröffentlicht von

Im Leviathan Raid rotieren die Phasen jede Woche in ihrer Reihenfolge. Hier erklären wir euch die Phase „Königliche Bäder“.

Empfehlungen:

  • Raktenwerfer mit Clusterbomben (Applaus Applaus, Sünden der Vergangenheit), wer gut damit umgehen kann
  • Alternativ: Schrotflinte, Fusionsgewehr (Unbarmherzig) oder Schwert
  • Arkus-Fokus mit Impulsgranate (Warlock und Titan)

Betretet die Königlichen Bäder und verschafft euch einen Überblick über das Gelände. Aber eins solltet ihr in den Bädern vermeiden: Das Baden. Denn es ist kein Wasser, was sich in den Becken dieses Bades befindet, sondern eine dunkle Flüssigkeit, die euch, so lange ihr euch darin befindet, kontinuirlich Schaden zufügen wird.

Die Hüter sollten sich nicht zu lange in der dunklen Flüssigkeit aufhalten, da sie sonst ihr Leben verlieren.

In der Mitte befindet sich ein Gebäude. In der Mitte dieses Baus befindet sich eine Plattform, welche erleuchtet ist und über der eine Kugel schwebt. Tritt ein Hüter auf diese Plattform, bekommt er einen Buff, der es ihm ermöglicht, sich 50 Sekunden lang in der dunklen Brühe oder auf der Plattform selbst zu verharren ohne, dass er Schaden nimmt. Am linken Bildschirmrand, über eurer Super-Leiste, seht ihr den Schriftzug „Psionischer Schutz x50“, wenn ihr den Buff bekommt. Die Zahl verhält sich wie ein Countdown, solange ihr euch in der Flüssigkeit oder auf einer solchen Plattform befindet. Steht ihr wieder auf normalem Boden, vermindert sich diese Zeit nicht weiter. Zudem befinden sich 3 mit einem goldenen Geländer abgegrenzte Bereiche, aus denen jeweils 3 Ketten bis zur Decke gehen, in diesem Raum. Springt nicht über das Geländer, da ihr sonst sterbt.

Der „Psionische Schutz“ hält 50 Sekunden und schützt euch vor dem Schaden im dunklen Wasser der Königlichen Bäder.

Rechts und links von diesem Gebäude werdet ihr je 2 weitere Plattformen mit einer Kugel darüber finden. Insgesamt gibt es also 5 Plattformen, die für diese Phase wichtig sind. Je ein Spieler bekommt eine der äußeren Plattformen zugeteilt und sollte sich schon einmal in der Nähe hinstellen. Allerdings nicht in das gefährliche Wasser. Die 2 Spieler, die nun keiner Plattform zugeteilt wurden, bekommen den Job des „Wechslers“. Ein Wechsler ist für die linke Seite und einer für die rechte Seite zuständig.

Besetzt jede der 4 äußeren Plattformen je mit einem Spieler.

Achtung! Wie in jeder Phase dieses Raids, hat jeder Spieler nur einen Wiederbelebungs-Token, der euch in gelb am rechten, unteren Bildschirmrand angezeigt wird. Habt ihr ihn benutzt, um einen Kameraden wiederzubeleben, ist er weg und wird grau angezeigt.

Ihr startet diese Phase, indem alle 5 Plattformen zur gleichen Zeit betreten werden. Was ihr tun müsst, ähnelt einem Staffellauf und erinnert Destiny 1 Veteranen mit Sicherheit an die Glyphen-Phase im Oryx-Raid von 2015. Die Wechsler holen sich beide den Psionischen Schutz von der mittleren Plattform und begeben sich zu den jeweils höher gelegen Plattform ihrer Seite. Sie lösen die oberen Plattformspieler ab, welche nun rasch zur mittleren Plattform laufen, sich dort neuen Schutz holen und zum Plattformspieler der niedriger gelegenen Plattform ihrer Seite laufen, um auch diesen abzulösen, bevor der psionische Schutz weg ist und dieser Schaden nimmt. Die Plattformspieler der unteren Plattformen laufen als nächstes in die Mitte, um sich neuen Schutz zu holen und lösen wiederum den Spieler, der sich auf der oberen Plattform ihrer Seite befindet, ab. Der Psionische Schutz auf der mittleren Plattform spawnt immer wieder. Sollte er mal nicht da sein, wenn ihr in die Mitte kommt, weil der Hüter der anderen Seite ihn euch vor der Nase weggeschnappt haben, wartet kurz außerhalb von Wasser und Plattform, bis er wieder spawnt und holt ihn euch dann.

Holt euch einen frischen Psionischen Schutz und löst den nächsten Plattformspieler eurer Seite ab, bevor dieser keinen Psionischen Schutz mehr hat und Schaden nimmt.

Das klingt alles ganz einfach, aber das Ganze wird natürlich von ständig spawnenden Legionären und Psionen auf beiden Seiten und auch in der Mitte erschwert. An jeder Plattform befindet sich, wie auch in der Mitte, ein abgegrenzter Bereich, aus dem allerdings nur eine Kette kommt und ein Rad zu sehen ist. Dadurch, dass die Platte besetzt ist, bewegen sich Rad und somit auch Kette und bewirken, dass in der Mitte „Weihrauch-Gefäße“ an den Ketten hochgezogen werden. Insgesamt 9 Stück steigen aus den Löchern an den Ketten empor, wenn ihr die Ketten kontinuierlich in Bewegung haltet.

Je 3 dieser mit Weihrauch gefüllten Gefäße werden pro Loch an den Ketten hochgezogen, wenn ihr die Platten ständig besetzt haltet.

Direkt aus den Löchern an den Plattformen, in dem auch das Rad ist, spawnen dicke Kabale von Zeit zu Zeit. Diese „Zeremoniellen Tellaks“ gilt es schnell zu töten, da sie, ähnlich wie Kabal-Gladiatoren, starken Nahkampfschaden machen und die Spieler, die gerade die jeweilige Platte besetzen, schnell umhauen könnten. Werft eine Granate, die Schaden über Zeit macht (z.B. Arkus Impulsgranate) auf den Tellak, sobald ihr den Kopf sehen könnt und gebt ihm mit eurer Powerwaffe den Rest. Da der Tellak, wenn er erst einmal festen Boden unter den Füßen hat, ziemlich schnell ist, eigenen sich Granatwerfer eher weniger, um ihm den Gar aus zu machen. Wenn ihr sicher mit einem Raketenwerfer umgehen könnt, ohne euch selbst damit wegzusprengen, wenn der Gegner zu nah ist, ist das eine gute Wahl. Ansonsten sind Schrotflinten, Fusionsgewehre oder Schwerter eine gute Alternative.

Die Zeremoniellen Tellaks sind starke Nahkampf-Gegner und sollten schnell erledigt werden, wenn sie vor euch aus dem Loch aufsteigen.

Haltet euch alle Gegner vom Leib und wechselt rechtzeitig die Plattformspieler aus, damit niemand stirbt und die Ketten immer weiter gezogen werden. Ist eine Plattform zu lange nicht besetzt und die Gefäße in der Mitte sinken wieder in den Boden, ist euer Versuch gescheitert, ihr sterbt alle und ihr müsst von vorn beginnen. Die Ketten sind zwar sehr lang, aber nicht ewig lang. Ihr werdet bemerken, dass sie sich irgendwann nicht mehr bewegen. Wenn ihr es aber geschafft habt, dass alle Gefäße in der Mitte bis ganz nach oben gezogen sind und somit auch alle Ketten still stehen an den Plattformen, dann werden die Räder an den äußeren Plattformen festgesetzt und ein Gong ertönt.

Stehen alle Ketten still, wird das Rad angehalten und die kette kann somit erstmal nicht mehr in die andere Richtung laufen.

Der Gong ist das Zeichen für euch, dass ihr euch alle in die Mitte begeben könnt und auch solltet. Ein Hüter, z.B. ein Titan  oder Warlock mit Arkusfokus, sollte seine Super zünden und die Gegner in der Mitte, sowie die Zeremoniellen Tellaks, die nun auch aus den Löchern in der Mitte springen, aus dem Weg räumen. Die anderen Spieler stellen sich auf die Plattform in der Mitte und haben nun die Möglichkeit, von dort aus Schaden auf die Weihrauch-Gefäße zu machen, denn diese sind jetzt offen. Außerhalb der Plattform könnt ihr keinen Schaden an ihnen machen. Zerstört ein Gefäß nach dem Anderen und achtet dabei darauf, dass euer Psionischer Schutz nicht abgelaufen ist, da ihr sonst Schaden nehmen werdet und schließlich sterbt, wenn ihr weiter auf der Plattform bleibt. Ein stärkendes Rift eines Warlocks auf der mittleren Plattform hilft euch, mehr Schaden auf die Gefäße zu machen. Ist die Super des Hüters, der die Gegner um euch erledigt hat, erloschen, sollte er in die Mitte zu den Anderen gehen und auf die Gefäße schießen, während ein Anderer seine Super zündet und so die Spieler in der Mitte beschützt. Stirbt einer in der Mitte, belebt ihn wieder, aber denkt daran, dass dieser nun keinen Schutz mehr hat und nicht mehr lange auf der Plattform stehen kann, ohne zu sterben.

Schießt auf die offenen Weihrauch-Gefäße, und zerstört so eines nach dem anderen.

Irgendwann schließen sich die Gefäße und ihr könnt sie vorerst nicht mehr zerstören. Es spawnt ein Ratsmitglied auf der mittleren Plattform, dass ihr im Nahkampf erledigen solltet. Habt ihr dafür zu lange gebraucht oder es ist einer von euch in der Mitte gestorben, spawnt zudem eine Projektion eines Ratsmitgliedes, welche schnell gekillt werden muss, da ihr sonst alle sterbt.

Sind auf einer Seite alle Gefäße zerstört, wendet euch der Nächsten zu, bis entweder alle zerstört oder die gefäße geschlossen und somit immun sind.

Nun beginnt das Ganze wieder von vorn, also begebt euch wieder auf eure Plätze vom Anfang und startet den Staffellauf von vorn. Wenn die Ketten wieder festgesetzt werden und der Gong ertönt, geht ihr wieder in die Mitte und zerstört die Weihrauch-Gefäße, die noch übrig sind. In der Regel reichen 1-2 Schadensphasen aus, um alle zu zerstören.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Phase, wenn also alle Gefäße zerstört sind, spawnt in der Mitte im Wasser, welches nun keinen Schaden mehr macht, die Loot-Kiste. Nachdem ihr euch den Loot dieser Phase geholt habt, könnt ihr euch auf den Weg zur nächsten Phase machen.

Holt euch eure verdiente Belohnung ab und auf geht es, in das nächste Abenteuer!

Solltet ihr kein Team haben und/oder Hilfe brauchen, um diese Phase zu schaffen, schaut doch mal bei Destiny’s  Hüterakademie vorbei. Diese Raid-Spezialisten erklären euch alles und führen euch sicher zum Loot. Es stehen euch etliche Streams von ihnen zur Auswahl. Nochmal vielen Dank an dieser Stelle für eure tatkräftige Unterstützung bei diesem Guide, Jungs!

Wer das Ganze lieber in bewegten Bildern sehen möchte, hier ein Video zu der Phase von VeneroTV: