Microtransaktionen und Erweiterungen können koexistieren

Veröffentlicht von

image

Im aktuellsten Quartalsbericht nennt Activision ein paar aktuelle Zahlen zu Destiny. Demnach verbringt der durchschnittliche Destiny Spieler 3 Stunden täglich mit dem Spiel. 5 Millionen zusätzliche Hüter konnte Destiny im letzten Quartal für sich gewinnen, so sind aktuell rund 25 Millionen Spieler registriert.
Im Februar 2015 lag der Wert noch bei 16 Millionen. Zudem sei Destiny das „meistgeschaute Konsolenspiel“ bei Twitch.

Eric Hirshberg, CEO Activision:

„Destiny „König der Besessenen“ ist offiziell das Spiel mit den meisten Tag-1-Downloads in der PlayStation-Geschichte und hat eine neue Messlatte in puncto Destiny-Gesamtspielerzahl und gleichzeitig eingeloggten Spielern an Tag 1 gesetzt. Es ist also ganz deutlich zu sehen, dass die Destiny-Franchise immer beliebter wird“

Doch wir sieht die Zukunft des Franchises aus?

image

Mit der Einführung der Microtransaktionen (Silber) im vergangenem Monat konnte Activsion zusätzliche Umsätze generieren. Gleichzeitig verbreitete sich damit auch schnell das Gerücht, Destiny würde bis zum Herbst 2016 kostenlose DLCs anbieten. Die Microtransaktionen sollten den wegfallenden Umsatz mit den DLCs auffangen. Dies berichteten zumindest interne Quellen der englischsprachigen Seite Kotaku.com.

Die neuesten Aussagen des Activision CEO lassen jedoch andere Pläne vermuten:

Micro Transaktionen und Erweiterungen können koexistieren.

Demnach könnte es also sein, dass Activison für die Marke Destiny andere Pläne hat, als man bislang durch die Gerüchte vermutete. Aus strategischen Gründen könne man aktuell keine weiteren Informationen zu diesem Thema veröffentlichen.

image

Hört sich also ganz danach an, als würde Activision die gewohnte Schiene weiterfahren und neben den Microtranstransaktionen, weiterhin DLC’s für teures Geld anbieten.

Quelle1
Quelle2
Quelle3

Ein Kommentar

  1. Es wäre schon schön, wenn sich Bungie mal dazu äußern würde ob und vor allem wann neue Erweiterungen geplant sind. Letztes Jahr als das Spiel herauskam, konnte man schließlich gleich direkt den Seasons Pass kaufen, damit war klar das da in absehbarer zeit was kommt und nun? Wie gehts weiter?

Kommentare sind geschlossen.