R.I.P. – Dads of Destiny verabschieden Josh

Veröffentlicht von

Entgegen der allgemein verbreiteten Meinung verbindet gemeinsames Zocken die Gamer weltweit miteinander. Communities und Clans erfreuen sich Stunden, Tage, Monate oder sogar Jahre an ein und dem selben Spiel – und das schweißt zusammen. Eine rührende Geschichte bestätigt genau dies:

image

Am 8. Juni starb Joshua R. Stokell im Alter von 36 Jahren. Josh war Mitglied des Destiny-Clans “Dads of Destiny”. Um den verstorbenen Clan-Kameraden zu ehren, zollen seine Kollegen ihm nun in einem Video Tribut.
Josh war als „The SquashPhD“ bekannt und war Teil des DoD-Clans (Dads of Destiny). Er litt an Mukoviszidose.
Mukoviszidose ist eine angeborene Stoffwechselerkrankung. Bei den Patienten sind bestimme Gene verändert, die für die Produktion von Körpersekreten wichtig sind. Dies sind sehr viel zäher als üblich. Folgen sind unter anderem Atemprobleme und Verdauungsstörungen. Mukoviszidose ist nicht heilbar. Mit einer konsequenten Therapie kann der Krankheitsverlauf aber verlangsamt werden. Dennoch ist die Lebenserwartung deutlich verkürzt.

Dennoch widmete er sein Leben und seine Arbeit der Entdeckung einer Heilung der oftmals tödlich verlaufenden Krankheit. Im Jahre 2013 erhielt er seinen Doktortitel in Mikrobiologie und hat seitdem diese Krankheit erforscht um sie eines Tages heilen zu können. Leider verstarb Josh nun im Alter von 36 Jahren an den Folgen der Krankheit.

Seine Clankameraden von den Dads of Destiny haben sich zu seinen ehren zusammengeschlossen, um ihm gebührend Tribut zu zollen und ihm die letzte Ehre zu erweisen.
Das Video ist in Deutschland leiser aufgrund einer GEMA-Sperre nicht erreichbar. Wenn ihr aber eure Region ändert könnt ihr das Video ansehen.

Hier gehts zum Video

3 Kommentare

  1. prima sache finde ich
    ich hab schon einige solcher situationen durch seid ich mit playstation online bin, da kommen einige erinnerungen wieder hoch bei mir
    schließlich ist man ein teil des ganzen und hat viel gemeinsam erlebt

  2. Auch wenn der Grund leider doch traurig ist, ist es aber ein sehr schönes Video geworden.

    Und kleiner Tip.. Firefox mit Proxtube…

Kommentare sind geschlossen.