Raid bald mit Matchmaking?

Veröffentlicht von

image

Um den Raid in Destiny zu spielen muss man fünf Freunde haben die einen begleiten um den Raid zu beschreiten. Ein Matchmaking System gibt es dort nicht. Auf Grund des hohen Schwierigkeitsgrades hat Bungie auf ein Matchmaking System verzichtet, nur Teams die zusammenarbeiten und Teamwork beweisen können den Raid bestehen.
Doch vermehrt häufen sich die Stimmen die nach einem Matchmaking System für den Raid rufen. Für viele ist es schwierig fünf weitere Mitspieler zu finden die die Zeit haben den Raid bis zum Ende durchzuziehen. Desweiteren häufen sich die Posts wonach Teams aus sich unbekannten Spielern den Raid geschafft haben – ein Grund für Bungie über ein Matchmaking System nachzudenken. Community Manager David Dague äusserte sich dazu folgendermassen:

“Raids sind für starke Teams von Killern gedacht, die ein schwieriges und explosives Rätsel lösen möchten”… “Viele der siegreichen Raidgruppen haben sich geschworen, dass ein schwaches Glied die ganze Kette in den Abgrund reißen würde.”
…“Es haben uns merkwürdige Geschichten erreicht, in denen komplett fremde Spieler einen Raid zu einem triumphalen Finale geführt haben sollen. Wir führen momentan Gespräche, ob Matchmaking mit fremden Spielern möglich ist. Das ist schon mal ein Anfang”

Bleibt also abzuwarten wie Bungie sich entscheiden wird. Auch uns ist aufgefallen das viele Spieler in unserer Facebook Gruppe Probleme haben Mitspieler zu finden – Posts mit Suchanfragen gibt es jeden Tag mehr als genug.

Quelle

20 Kommentare

  1. Die meisten Random Gruppen scheitern eher daran das das Gruppen Level zu schwach ist, zb aus einen 24iger oder mehreren.
    Manchmal haben die Rnds nicht mal ein Hearthset und das ist ja der vollkommene Schwachsinn.
    Wie ich das erste mal drinen war hatt es mein Team bis zum Endboss geschafft. Seit dem haben wir einen Clan und Spielen so
    oft es geht zusammen und haben sogar freundschaft geschlossen. So etwas würde bei einen Matchmaking system nicht wirklich passieren 😀
    Beim ersten Mal sind wir X mal gestorben und das Reihenweiße, aber wenn man das erste Mal das Gorgonenlapyrint enteckt und nicht
    den weiter weg weiß, ist das schon ein Hammer gefühl was ich seit dem ersten betretten nicht mehr hatte.

    Ich bin froh so wie es ist. Das einzige was ich nervig finde ist, das man seit dem Man mehrere Legendarys finden soll, seit dem finde
    ich wirklich gar keine mehr.

  2. English version below!
    Falls dieser Kommentar irgendwann oder irgendwie Bungie erreicht und gelesen wird: Meiner Meinung nach sollte es nicht so schwer sein, dass 30. Lvl zu erreichen. Viel mehr sollte es nicht Zufall sein, einen Raid Ausrüstungsgegenstand zu bekommen, sondern man sollte diese Gear z.B. mit gesammelten EP kaufen können, dass zumindest dies nicht dem Zufall überlassen wird. Außerdem finde ich, dee Raid sollte viel schwerer sein!

    If this Comment’s ever read by Bungie:
    I personally think, it schouldn’t be so hard to reach lvl 30. The Raid-Gear is dropped randomly, where there should be a system to achieve it only by playing, like buying it with EXPs. I also think, that the Raid could be harder tough.

  3. PIDA da stimmte ich dir vollkommen zu. Anfangs war der Raid schon häftig. Aber nach
    der Zeit kommt man drauf das er eigentlich sehr einfach ist. Seit der ersten Woche Spiele
    ich jede woche einen Raid und habe ihn auch schon mehrmals erfolgreich beendet.
    Mein Problem ich habe noch kein einziges Rüstungsteil gedroppt und so ist es mir
    immer noch verwehr auf Level 30ig Aufzusteigen. Bruchstücke und Relikt eisen were
    schon da. Nur bei meinen Glück bekomme ich diese Woche auch nichts.

  4. Ein großes Problem wie ich finde. Es gibt auch sehr schwierige Strikes, welche ich nicht schaffen konnte, weil fremde Personen mit denen ich diesen bestritten hatte, dann einfach offline gegangen sind.
    Nervt! Was macht mann dann mit einem Raid den man 5h gespielt hat? Und dann aufeinmal eine wichtige Person fehlt?

    1. jeden random strike schafft man auch alleine wenn man sich mühe gibt. die Dämmerung strike ist das schwere, aber da kann man wiederum nur mit Freunde rein.

  5. Der clan „Le6ends Never Die“ sucht noch aktive mitglieder für strike mission pvp und raids ( sobald sich leute dafür gefunden haben )
    Würde mich sehr freuen..
    Es ist einfach zu schwer leute zu finden die wirklich spielen ohne das manche die gruppe verlassen oder etc. Deshalb beschloss ich mit meinem freund einen clan zu gründen und hoffe es wird sich einiges ändern und es werden leute auf uns stoßen!
    Freue mich auf jeden einzelnen!

    1. würde dem Clan le6ends never die gerne beitreten psn berrywood bin lvl 28 hinter und der selben Meinung wie ihr

  6. Sie sollten erst mal Matchmaking für den wöchentlichen Heroic und Dämmerungs Strike einführen. Da macht das fehlen von Matchmaking einfach keinen Sinn.

    1. Da geb ich dir recht, das nervt einfach das man für wichtige sachen keine random gruppe hat sondern immer wieder auf freunde oder irgendein clan hoffen muss..
      Deshalb hab ich jetzt einen clan gegründet weil es einfach zum kotzen ist wer lust hat einfach schreiben

    1. Sorry Mate. Aber Du bist auch dreist Bungie dreist zu finden. =)

      Erfolge in Destiny machen übelst Spass, wenn man es als Team spielt.
      Noch viel mehr Spass macht es, wenn man ein persönliches Team um sich herum hat.

      Ob Bungie das als Ziel hatte sei mal dahin gestellt.
      Man merkt jedoch, wie sich die Menschen miteinander Mühe geben,
      da man voneinander abhängig ist.
      Das fördert den Zusammenhalt unter Spielern und in der Community.
      Und das ist mal eine gute Entwicklung im sozialen Gamingbereich.

      Noch n ehrliches Wort am Schluss:
      Ich wäre hier nicht angemeldet, wenn Destiny das nicht fördern würde.

  7. Ich werde vermutlich nie einen Raid spielen und demnach nie über mein Level 28 hinauskommen, weil ich schlichtweg nie so lange am Stück Zeit finde um zu zocken. Und eine Gruppe aus 6 Spilern zu finden, welche den Raid in 2 Stunden-Etappen meistert ist nahezu unmöglich. Deshalb hat Destiny für mich momentan leider deutlich an Reiz verloren.

  8. Blödsinn.

    Ich kann immer noch mit Freunden spielen, wenn ein Matchmaking da wäre. Dieses Argument ist also völlig aus der Luft gegriffen. Bungie bremst einfach nur die Spieler aus, die keine Freunde im PSN haben oder einfach keine Lust darauf haben, sich abzusprechen.

    Schon allein der Ansatz, dass man mit Fremden nicht so gut spielt wie mit Freunden ist ziemlich dünn. Denn gerade da lernt man neue und auch bessere Spieler kennen, was den Zusammenhalt (bei Sympathie) fördert und das ganze überhaupt erst sozial macht.

  9. logisch bist du froh, wie es ist. Weil du den Raid spielen kannst. Ich kann nicht, weil immer einer keine Zeit hat.
    Match Making ist die logischte Variante.

Kommentare sind geschlossen.