Re-Design der Dämmerung steht an

Veröffentlicht von

John Favaro und Tyson Green drehen die Schrauben!

In den letzten Wochen/Monaten gab es ja einiges an angedeuteten Änderungen, die kommen sollten, um das Destiny-Universum wieder interessanter werden zu lassen. Einige dieser Änderungen sind jetzt auch tatsächlich ans Licht gedrungen (Wortspiel beabsichtigt).

Re-Design der Dämmerung

Aus der absoluten Mehrheit der Destiny-Hüter gab es immer deutlicher werdende Abneigung gegenüber der Dämmerungs-Herausforderung. Dass so gut wie niemand mehr den Prestige-Dämmerungs-Strike versucht, sollte eigentlich den Meisten auch schon an der Seltenheit der über den Köpfen schwebenden Auren aufgefallen sein. Warum auch? Den meisten Hütern ist die Dämmerung einfach zu anspruchsvoll (zumindest auf Prestige) und im Vergleich gab es das alte Problem: Der darin gewonnene Loot stand einfach nicht auf einer Stufe mit dem Aufwand, den man darum betreiben musste. Dies soll sich nun grundlegend ändern.

Der Kontext für diese Änderungen soll wie folgt sein:

  1. Egal ob Einsatztrupp oder Solo-Spieler. Jeder sollte die Dämmerung packen können wenn er den nötigen Skill mitbringt
  2. Man selbst solle das Tempo bestimmen können und sein Vorgehen darauf anpassen, ob man in der Deckung kauert oder durch die Gegnerreihen pflügt
  3. Auswählbare Modifikatoren sollen dabei die Besten der Besten noch weiter herausfordern
  4. Die Endpunktzahl wird am Ende die Besten vom Rest unterscheiden
  5. Jeder Endboss sollte dabei mächtige und einzigartige Dinge fallen lassen, mit denen man sich schmücken kann
  6. Die eigene Leistung sollte mit ebenso einzigartigen Auren und Emblemen zur Schau gestellt werden können

Soviel zum Rahmen der neuen Dämmerung. Die krasseste Änderung wird dadurch natürlich bedeuten: Das Zeitlimit fliegt komplett aus der Dämmerung raus und wird durch einen Punkte-Scorer ersetzt. Dieser soll sich an folgenden Eckpunkten orientieren:

  • Jeder Gegner bringt Punkte. Also anstatt durch ein Zeitlimit dazu anzuregen an ihnen vorbeizulaufen, soll jeder Gegner vernichtet werden
  • Es wird dabei kein Wert auf bestimmte Mechaniken gelegt. Präzisionskills z.B. bringen jetzt nicht eine deutlich höhere Punktzahl (Dadurch ist man dann beispielsweise weniger dazu gezwungen möglichst präzise Waffen wie Scouts zu verwenden. Die Spieler entscheiden was die Meta ist.)
  • Wenn die Spieler selbst die Schwierigkeit hochschrauben (wahrscheinlich durch die Modifikatoren, ein System was viele schon aus den Schädel-Mods aus Halo kennen sollten, die an und abwählbar waren), sollen sie auch höher belohnt werden
  • Wer den Strike dann dennoch möglichst schnell durchzieht, wird noch einmal extra belohnt (wodurch Zeit dann plötzlich doch wieder eine Komponente wird aber naja (Anmerkung des Redakteurs.))

Und wie sehen die Mechaniken nun aus?

Scoring ist teambasiert

Niemand klaut dem anderen mehr Kills. Jeder Punktgewinn wird dem gesamten Team gutgeschrieben.

Kills statt Sphären

Punkte werden hauptsächlich durch Kills generiert. Sphären stehen an zweiter Stelle. Damit sollen Hüter selbst herausfinden wie sie den Strike gut abschließen können. Auch eine Punkte-Belohnung nach Medaillen soll vielleicht wieder eingeführt werden, aber damit will Bungie noch warten.

Punkteschwund

Ähnlich, wie z.B. bei den Herausforderungen der Alten, wird es nach einer Weile einen Punkteschwund geben, wenn ein Team zu lange braucht. Bungie will damit schnellere Teams extra belohnen.

Punktestop

Tatsächlich werden nach 15 Minuten Dämmerungs-Zeit die verdienten Punkte um 50% reduziert. Nach 18 Minuten gibt es überhaupt keine Punkte mehr. Damit wird zwar der Zeitdruck entfernt, den Strike überhaupt abschließen zu können, fraglich wird es dennoch, wie befriedigend es ist die Dämmerung noch abzuschließen. Am Ende fehlten einfach 500 Punkte oder dergleichen, weil man keine Punkte mehr verdienen konnte. Mal sehen wie das funktionieren wird.

Herausforderungskarten

Das sollen Karten sein, die ihr durch den Abschluss eines Dämmerungs-Strikes erhaltet. Diese treten an die Stelle eines einfachen Punkte-Modifikators und lassen euch die Dämmerung nach euren Wünschen (schwierigkeitsgradtechnisch) anheben.

Mit anderen Worten: Die Hüter entscheiden nun selbst, wie sie die Dämmerung herausfordernder gestalten. Ist doch auch mal was. Diese Karten sollen mit der Zeit und durch das Feedback der Hüter auch noch erweitert werden. Also wenn ihr Anregungen habt, schreibt sie Bungie!

Prämien

Es wird neue Embleme geben, die euch nicht nur euren eigenen Highscore anzeigen, sondern auch eine Globale-Grenze, die ihr erreichen müsst, um eine Aura zu aktivieren. Wahrscheinlich fliegt dafür der Aura Slot aus unserem Inventar. Liegt ihr mit eurem Score über der globalen Durchschnittspunktzahl, aktiviert sich die Aura von allein. Wobei sich für mich die Frage stellt ob die Aura dann nur zu sehen ist, wenn das Emblem ausgerüstet ist. Wird wahrscheinlich so sein. Der Start-Score soll nach Bungie ein Fantasie-Score sein, der für Spieler bestimmt schwer zu erreichen ist. Danach wird er entsprechend der Leistungen der Spieler auf der ganzen Welt angepasst.

Buff dich!

Zustäzlich wird es noch einen Buff geben. Denn wenn es nur einen im Team gibt, der die Aura über dem Kopf schweben hat, bekommt das ganze Team nach Abschluss einen 25% Buff auf Vorhut-Tokens. Auch eine nette Sache, die der Aura bis auf Prestigegefühle auch einen Sinn verleiht.

Abzeichen

Und zum Schluss wird es am Ende noch einmal extrem seltene und nur schwer zu erlangene Embleme geben, die man nur für übermenschlich Hohe Punktzahlen erhält. Nach Aussage von Bungie gehen sie nicht davon aus, dass besonders viele mit diesen Emblenen herumlaufen werden (weil sie so schwer zu erhalten sind) aber Bungie meinte ja, auch die Raids seien unmöglich alleine zu schaffen, also warten wir es ab.

Die ersten Dämmerungs-Strikes im neuen Stile

Diese werden folgende Mods zur Verfügung stellen, die ihr auf eurer Karte aktivieren könnt: 

  • Leere-, Solar- und Arkusversengen: Bietet 25% Anstieg von Hüter- und Feindschaden aus diesen Quellen
  • Erloschen: Fällt der Einsatztrupp, kehren alle zum Orbit zurück (Destiny 1 Hüter werden sich erinnern)
  • Power-Modifikator: Verringert „freiwillig“ deine Power, damit es einen höheren Punkte-Bonus gibt

Die Mods wird es auch nur im Prestige-Modus geben. Im normalen Dämmerungs-Strike könnt ihr zwar auch Punkte sammeln, allerdings gibt es dort keine Mods und damit auch keine Punkte-Boni.

Das war es erst einmal mit den Änderungen am Dämmerungs-Strike. Viel Spaß beim ausprobieren, Hüter – euer Swift.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.