Die neue Dämmerung steht uns bevor!

Veröffentlicht von

Am kommenden Dienstag ist es soweit: Der nächste Patch erwartet uns und stellt einen weiteren Meilenstein in Richtung „Make Destiny great again“ dar. 

„Siehst du die Sterne funkeln? Hör gut zu. Ihre Schreie zeugen von den Wunden, die unsere Feinde ihnen zufügten. Das Gleichgewicht wurde gefährdet. Die Dämmerung steht uns bevor. Noch nie war die Last des Lichts schwerer. Wir können nicht mehr schlafen.“ – Ulan-Tan

Was erwartet uns genau?

Unterstützung für DeeJ und Cozmo:

Wie vor ein paar Tagen bekannt gegeben wurde, ist Bungie’s Community-Manager auf Zeit, Dylan Gafner nun zum vollwertigen Community-Manager an der Seite von DeeJ und Cozmo befördert worden. Wir freuen uns sehr und gratulieren herzlichst!

Zu finden ist Dylan vor allem in den Bungie.net-Foren und auf Twitter unter A_dmg04.

Die Developer Roadmap:

Wie wir gestern schon berichtet haben, wurde die Developer-Roadmap von Bungie überarbeitet. Einige Änderungen wurden nach hinten auf ein späteres Update verschoben. Alles dazu könnt ihr hier lesen: Die neue Roadmap!

Destiny 2 – Update 1.1.3:

Am Dienstag steht uns nun das nächste Update bevor. Und das Hauptaugenmerk dürfte hierbei ganz klar auf die veränderten Dämmerungsstrikes liegen – und somit auch auf das neue Emblem- und Aura-System. Vor zwei Wochen wurde uns bereits im TWaB beschrieben, was uns erwartet – inklusive des neuen Scoring-Systems der Dämmerung (Hier haben wir alles für euch zusammengefasst), heute wurde nun näher darauf eingegangen, wie das bereits angekündigte funktioniert. Wichtig ist auch, dass die einzigartigen Prämien, von denen vor zwei Wochen gesprochen wurde, erst im nächsten Update, am 27. März, Einzug erhalten. Dies soll sicherstellen, dass diese dem Schwierigkeitsgrad, um sie zu erhalten, gerecht zu werden – sprich, sie sollen „supercool“ und „einzigartig“ werden. 

Nun aber zum aktuellen TWaB. Zu Gast war wieder Senior Design Lead Tyson Green, um uns das neue System detaillierter zu erklären. Wir fassen es euch zusammen.

Mit Destiny 2 hat Bungie begonnen, Embleme als bemerkenswerteren Ausdruck bestimmter Erfolge zu präsentieren. Diesen Weg möchte man weiter gehen und Embleme sogar noch weiter ausbauen.

  • Zuallererst ist nun das Ziel, Embleme, die bestimmte Stats präsentieren, leichter für die Spieler zur Verfügung zu stellen. Hierzu wird zum Beispiel das Schmelztiegel-Emblem, welches die KA/D eines Hüters zeigt, bei Lord Shaxx zum Kauf angeboten, wenn man bereits 10 Rufpakete abgegeben hat (was jetzt nicht unbedingt ein Problem darstellen sollte).
  • Es wird ein neues Emblem im Spiel eingebunden, welches die totale Anzahl an Kills im Schmelztiegel anzeigt und diese auch nach Klassen aufteilt. Konkret wird also angezeigt, wie viele Hüter insgesamt, wie viele Jäger, Titans und Warlocks ein Hüter bereits getötet hat.
 Das neue Emblem „Siegreicher Veteran“
  • Als nächstes werden Auren in Embleme eingebunden – somit verschwinden sie als „Standalone-Item“. Konkret heißt das, dass bestehende Raid-, Trials und neue Dämmerungs-Embleme euch nun die Auren zur Verfügung stellen werden. Die dazugehörigen Auren sind natürlich dennoch konditional! Das heißt, dass ihr dennoch in der jeweiligen Woche makellos gehen oder den Prestige Raid laufen müsst, um die Aura zu aktivieren.
  • Manche Auren gewähren eurem Fireteam und euch hierbei nun Boni – wenn euer Team nun also sieht, dass ihr eine gewisse Aura über dem Kopf habt, weiß dieses sofort, dass ihr alle einen Bonus erhaltet.
Embleme zeigen nun nicht mehr nur noch Statistiken an, sie gewähren euch nun auch eure Auren.
  • Als letztes werden nun mehrere Varianten eines bestimmten Emblems angeboten, die verschiedene Erfolge, auf die man stolz sein kann, wiederspiegeln, ohne dabei den Wiedererkennungswert des ursprünglichen Emblems zu verlieren. Manche Variationen werden hierbei über bestimmte Voraussetzungen freigeschaltet, manche werden über Kisten oder Dämmerungsstrikes freigeschaltetund manche sollen sehr selten sein! Das neue Schmelztiegel-Kill-Engramm, welches ich euch oben schon gezeigt habe, bietet zum Beispiel bestimmte Variationen an, wenn ihr von einer bestimmten Klasse 1.000 Hüter getötet habt:
Ein Beispiel für die neuen Varianten der Embleme
  • Ein perfektes Beispiel für das neue Emblem- und Aura-System stellen die neuen Dämmerungs-Embleme dar. Ihr erhaltet sie, wenn ihr den dazugehörigen Dämmerungsstrike absolviert habt und sie zeigen eure höchste Punktzahl dieser Dämmerung an. Hierbei verweise ich nochmal auf unseren oben verlinkten Artikel, in dem wir euch das Dämmerungs-Scoring-System erklären.  Zukünftig soll auch der höchste Clan-Score angezeigt werden. Alle diese Dämmerungs-Embleme haben verschiedene Varianten,  die in der dazugehörigen Dämmerung erhalten werden können. Manche davon werden jedoch nur freigeschaltet, wenn ihr einen bestimmten Schwellenwert an Punkten überschreitet. Und das soll extrem schwierig sein, denn Bungie denkt, dass manche Varianten sehr selten sein werden. Diese Embleme werden euch auch die lilane Dämmerungs-Aura freischalten und euch und eurem Team einen Vorhut-Token-Bonus bringen – wenn ihr einen bestimmten Punktestand erreicht. Zu Beginn wird dieser Wert von Bungie anhand von internen Playtests festgelegt, doch in den kommenden Wochen wird dieser dann wöchentlich anhand unserer Highscores in den jeweiligen Dämmerungen angepasst
So sehen die neuen Dämmerungs-Embleme beispielsweise aus

Zukünftig können neue Embleme (oder Varianten) für neue Herausforderungen oder beliebte Embleme hinzugefügt oder bestehende Embleme überarbeitet werden. 

Das war es auch erst einmal. Ich freue mich sehr auf die neuen Dämmerungsstrikes.

Vielleicht sieht man sich auf dem Turm, ansonsten liest man sich hier 😉

Dennis, out!

Quelle