Änderungen bei den wöchentlichen und täglichen Herausforderungen

Veröffentlicht von

image

Erst gestern haben wir euch hier über alle bisher bekannten Neuerungen bei den Strikes berichtet. Im aktuellen Bungie Weekly Update geht Luke Smith auf weitere Strike-Veränderungen ein. So werden der wöchentliche heroische, der wöchentliche Dämmerungs- und der tägliche Strike mit König der Besessenen abgeändert oder sogar abgeschafft. Die Änderungen bei den täglichen und wöchentlichen Herausforderungen ab dem Release von „König der Besessenen“ haben wir euch in folgenden aufgelistet:

Wöchentlicher Dämmerungs-Strike
– Um den wöchentlichen Dämmerungs-Strike spielen zu können benötigt man Level 40.
– Wenn alle Spieler sterben geht es zukünftig nicht mehr zurück in den Orbit
– wenn man stirbt muss man ähnlich wie im Raid (normal) 30 Sekunden warten um wiederbelebt werden zu können.
– der Buff, den man bisher erhält wenn man den Dämmerungs-Strike abgeschlossen hat, wird entfernt. So will man den Spielern den Druck nehmen den Dämmerungs-Strike als erste Aktivität der Destiny Woche spielen zu müssen um den Buff zu erhalten.
– um den fehlenden Buff zu kompensieren werden Erfahrungs- und Reputationspunkte erhöht

Wöchentliche Heroische Strikes
– Der wöchentliche heroische Strike wird komplett abgeschafft.
– Stattdessen wird es eine neue Playliste geben, die „Vanguard heroic playlist“
– Spieler erhalten jede Woche legendäre Marken wenn sie diese Playlist spielen
– diese Belohnung ist allerdings Accountgebunden und nicht auf jeden einzelnen Charakter. Das wurde so gemacht, damit die Hüter sich mehr auf einen einzigen Charakter konzentrieren. Ebenso will man so den Druck wegnehmen mit allen drei Chraktere drei mal das gleiche machen zu müssen um legendäre Marken zu erhalten. Stattdessen muss man nun einfach jede Woche drei Strikes in der „Vanguard Heroic Playliste“ spielen um die legendären Marken zu erhalten
– um die „Vanguard Heroic Playliste“ zu spielen benötigt man Level 40
– die wöchentliche Begrenzung, wie viele legendäre Marken man erhalten kann wurde entfernt
– einmal pro Woche erhält man für den ersten heroischen Strike garantiert ein legendäres Engramm.

Durch den Wegfall des wöchentlichen herioischen Strikes fällt eine sicher Quelle weg um seltsame Münzen zu erhalten.
Via Twitter fügt Executive Producer Mark Noseworthy hinzu, dass diese zukünftig in vielen anderen Aktivitäten geerntet werden können:

Wöchentliches PVP Ritual
Bisher gab es nur wöchentliche Rituale für den PvE Spielmodus. Der PvP Schmelztiegel wurde jedoch nicht berücksichtigt. Das will man mit „König der Besessenen“ ändern.
Bei Lord Shaxx und dem PvP Quartiermeister erhält man nun Zugang zu wöchentlichen PvP Quests.

Lord Shaxx wird dabei jede Woche einen Beutezug namens „The True Meaning of War“ (die wahre Bedeutung von Krieg) parat haben. Um diesen Beutezug abzuschliessen muss man die PvP Weeklys spielen und erhält dann als Lohn Dämmerungs-Strike Belohnungen.

Täglicher heroischer Strike und tägliche PvP Herausforderung
Bungie legt wert darauf, dass Destiny mit dem echten Leben vereinbar ist. Das durchspielen aller täglichen Herausforderungen mit allen drei Charakteren fühle sich an wie ein Job, und das sei nicht in Bungies Sinn.
Aus diesem Grund hat man die täglichen Herausforderungen an den Account gebunden und nicht mehr an die einzelnen Charaktere. Man muss die täglichen Herausforderungen nun also nur noch einmal spielen und kann sich dabei einen Charakter aussuchen. Als Belohnung winken hier legendäre Marken.

image

Was haltet ihr von diesen Veränderungen? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle

10 Kommentare

  1. Wie schnell kommt man bitte auf Level 40, oder kann man die ganzen Herausforderungen erst 1 Monat nach TTK Release spielen, das fände ich nicht gut. Mal schaun was da auf uns zukommt. Bin echt gespannt.

    1. Das Leveln wird dieses mal um einiges schneller gehen da man mit Erfahrungspunkten levelt. Das heisst: Einfach spielen uns dabei leveln. Man muss nicht mehr bestimmte Rüstungsteile bekommen und anlegen um im Level aufzusteigen. Es geht weg vom alten Levelsystem mit Lichtleveln.

  2. Da binnich mal gespannt wie flüssig das laufen wird. Habe bisher noch nie den Gedanken gehabt ich „muss“ die wöchentlichen Begebenheiten umbedingt spielen. Wer macht denn bitte sowas?! War immer eine klasse Herausforderung mit Freunden, sowie habe ich mir immer einen dammerungsstrike für mich alleine aufgehoben (als besonderen nervenkitzel)
    Zu meinem Vorgänger kommentar:
    Ihr habt geantwortet man wird sehr schnell lvln…bin ich dann wieder (wie in Haus der Wölfe ) nach einem Tag auf dem Level max? Klar geht dort der Spaß erst richtig los, aber man hätte die Aktivitäten auch in das Level System einbauen können…bin ich mal gespannt ob ihr der frage nach mehr content nachgekommen seid..

  3. Ich finde das sehr gut, das deine Tätigkeit am account festgehalten werden und nicht an jedem Charakter. In der Vergangenheit war /ist es auch eine Menge, was man als Hüter machen muss. Atheon, Crota, Arena 32, 34,& 35. Beutezüge der Königin und andere Beutezüge um Waffen und Rüstungen zu leveln. Dann noch Eisenbanner und Osiris. Da komme ich dann schon in Erkärungsnot, wenn ich das meiner Frau erklären soll, warum ich so viel Zeit vor der Konsole hocke. (Und das ganze mit drei Charakteren.)
    Ich find das auf jeden fall besser, das der Druck etwas genommen würd, auch wenn ich jetzt schon weis, das ich mich anfangs auch nicht zurück halten kann und weiter zocke, bis die Konsole brennt. ;-))

  4. Was ist eigentlich mit der trophäe für das maximum der schmelztiegelmarken? Muss man das noch vor dem dlc schaffen oder wie? Nachdem es ja nur noch legendäre marken gibt und kein limit mehr

  5. Ich scheiß ab jetzt auf destiny
    Die Leute werden eh nur noch abgezogen und verarscht sieht man ja an den jetzigen preisen

Kommentare sind geschlossen.