Gerüchteküche: Änderungen beim wöchentlichen heroischen und Dämmerungsstrike?

Veröffentlicht von

Wie wir euch bereits vor zwei Wochen berichteten, könnte es sein, dass Bungie Veränderungen beim wöchentlichen heroischen und Dämmerungsstrike vornimmt. In einem Exklusivinterview mit dem englischsprachigen Gaming-Portal IGN hat Bungie mitgeteilt, dass es beim wöchentlichen heroischen und Dämmerungsstrike ein kleine Veränderung geben könnte.

Weekly heroic und Nighfall Strike unterschiedlich?

Bisher war es so, dass beide Strikes (wöchentlicher heroischer und Dämmerungsstrike) auf der gleichen Karte mit dem gleichen Bossgegner zur Verfügung standen. Mit dem nächsten Patch (1.2.0.1 ab dem 19.Mai) könnte es sein, dass die Maps und die Bossgegner unterschiedlich sein werden. Man müsste also nicht ständig den gleichen Strike spielen wenn man die wöchentliche heroische- und Dämmerungsherausforderung machen will. In den aktuellen Patchnotes zum morgigen Patch lassen sich zu diesem Thema allerdings keinerlei Informationen finden. Eventuell könnte das auch im Zusammenhang mit dem morgigen Weekly Reset stehen, der ja erst um 19.00 Uhr stattfindet.

Dämmerungsstrike Sperre wenn man stirbt?

Desweiteren könnte es noch eine weitere gravierende Veränderung beim Dämmerungsstrike geben. Dataminer haben Informationen gefunden, wonach es sein könnte, dass man zukünftig für den Dämmerungsstrike für eine Woche gesperrt wird wenn man im Dämmerungsstrike stirbt.

Bildschirmfoto 2015-05-18 um 20.34.10

Die Sperre lässt sich jedoch aufheben indem man ein Item (Infusion of Light) kauft.

Bildschirmfoto 2015-05-18 um 20.34.29

Dieses Item kostet einen Lichtpartikel. Löst man dieses Item ein, ist man wieder für den Dämmerungsstrike freigeschaltet und kann sein Glück erneut versuchen.

Wir wollen noch einmal betonen, dass es sich hierbei um Gerüchte handelt. So lange sich Bungie zu diesem Thema noch nicht geäussert hat ist diese News mit Vorsicht zu geniessen.

Unsere Partner von Ziro.tv haben ein Video für euch parat in dem sie euch alles noch einmal genauer erklären: