Hotfix 2.1.1.3 ist auf dem Weg – kümmert sich um die Latenz

Veröffentlicht von

In der kommenden Woche wird ein neuer Hotfix für Destiny erscheinen. Der Hotfix hebt Destiny auf die Version 2.1.1.3 und kümmert sich hauptsächlich um das Matchmaking System (wir berichteten hierüber diese Woche bereits im BWU). Die oft kritisierte Verbindung zu den Servern im PvP Modus von Destiny soll mit dem Patch reduziert werden.

image

Wenn die Tests reibungslos verlaufen, soll der Hotfix am 8. März 2016 für alle Spieler zum Download bereit stehen. Mit an Bord sind zudem neue Matchmaking-Einstellungen, die in allen Crucible-Playlists eingeführt werden.
Wie Senior Designer Derk Carroll mitteilt, sollen die Matches weiterhin mit der niedrigsten Latenz zusammengeführt werden und wie gewohnt sollen Spieler mit großen Skill-Unterschieden auseinander gehalten werden, es soll jedoch nicht mehr der Skill vor der Latenz priorisiert werden.
Die neuen Einstellungen sollen vor Allem dazu führen, dass die Latenz möglichst niedrig gehalten wird. Erst danach führt das System die Spieler anhand ihres Skills zusammen. Wir sind gespannt, ob Bungie es endlich schafft, die Lags aus den PvP-Matches zu minimieren.

Quelle

2 Kommentare

  1. Zuersteinmal alle Spieler, auch Deutsche, die mit Pings jenseits von 80ms spielen vom PvP ausschliessen. Das würde viel bringen!

    1. Nein, nicht ausschließen. Aber ein Matchmaking, welches das berücksichtigt und gute Leitungen mit guten sowie schlechte Leitungen mit schlechten verbindet, das wäre ein guter Schritt.

Kommentare sind geschlossen.