Alternative Raidvariante entdeckt? Oryx vielleicht doch nicht tot? Oder einfach nur ein neuer Part?

Was macht Destiny-Hardcore-Suchern an ihrem Lieblingsspiel am meisten Spaß? Raids? Strikes? Der Schmelztiegel? Nein, tatsächlich scheint es schon als ein eingetragenes Hobby zu gelten, in der Welt von Destiny herauszufinden, wie man sich durch bestimmte Wände glitchen kann, um dahinter versteckte Areas zu entdecken, die entweder erst noch freigeschaltet werden sollen oder aber eigentlich gar nicht mehr Bestandteil des Spiels sein sollten. Vor dem Release von „The Taken King“ hatte Bungie anscheinend ein Team angeheuert, welches das DLC auf Glitches und Bugs testen sollte, um derartige Hobbies demnächst zu unterbinden. Leider kommt kein Team der Welt gegen eine millionenfach suchende Community an. Erst recht nicht, wenn wir über Destiny sprechen.

Weiterlesen