Cheatern geht es an den Kragen

Erst vor ein paar Tagen haben die Männer von Bungie den Bannhammer geschwungen und zahlreiche Cheater aus dem Spielgeschehen von Destiny ausgesperrt. Ursache für dieses harte Vorgehen waren, meist absichtlich herbeigeführte, Lags um sich einen Vorteil im Spiel zu verschaffen. Allen voran im „Osiris“ Schmelztiegel PvP Spielmodus. In einem aktuellen Tweet verspricht Community Manger DeeJ jedoch, dass es damit noch nicht getan ist. Just met with the Bungie Security Response Team for an hour. Expect more information on Crucible Justice in the next weekly update. — DeeJ (@DeeJ_BNG) August 11, 2015 Im Rahmen eines Meetings mit der zuständigen Bann-Abteilung einigten sich die Entwickler wohl auf weitere Maßnahmen gegen unehrliche Spieler.

Weiterlesen

Bungie macht ernst und schwingt den Bannhammer

Im letzten Bungie Weekly Update hat Bungie es bereits angekündigt. Die Spieler sollen sich bei den „Prüfungen von Osiris“ ihren Gegnern stellen und dabei ehrlich spielen. Wie Bungie dort schreibt, werden die Spieler überwacht und Cheater mit temporären Auszeiten sowie permanenten Banns bestraft. Ausserdem bittet das Entwicklerstudio alle ehrenhaften Hüter um Mithilfe indem sie die integrierte Meldefunktion nutzen. Betrug solle zukünftig hart von Bungie bestraft werden, vor allem im Schmelztiegel. Was war passiert? Viele Hüter im Schmelztiegel können scheinbar starken Gegnern einfach ausweichen indem sie im Anflug auf die Multiplayermap einfach den Charakter wechseln und/oder den Netzwerkstecker ziehen. So muss man sich dem Gegenr nicht stellen und kann bei einem

Weiterlesen